Marineparts24 - Bootsausrüstung, Bootszubehör, Yachtzubehör

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Startknopf verbauen mit Kippschalter

  1. #1
    Schiffsjunge Nasguhl befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Registriert seit
    29.09.2020
    Ort
    Speyer
    Alter
    50
    Beiträge
    6

    Standard Startknopf verbauen mit Kippschalter

    Tach Leute will die Tage noch eine Startknopf mit Kippschalter verbauen.
    Sprich Zündschloss raus Kippschalter als Zündung rein und zum Anlassen Startknopf drücken.
    Als Diebstahl Schutz möchte ich die Zündung mit einen Schlüsselschalter sichern.
    Frage zu Elektrik
    Kabel ( lila ) was Zündung aktiviert zum kippschalter und weiter zum Startknopf.dann Dauerplus ( rot ) aufhören. Kabel zum Anlasser ( gelb/rot ) auch an Startknopf oder
    ?Und beim Lila Kabel noch vor dem Kippschalter den Schlüsselschalter dazwischen setzen .
    Oder liege ich jetzt falsch??
    Sank euch schon mal vorab
    P.S im Anhang Foto vom Zündschloss
    Angehängte Grafiken

  2. #2
    Oberbootsmann Rot-Runner kann auf vieles stolz sein Rot-Runner kann auf vieles stolz sein Rot-Runner kann auf vieles stolz sein Rot-Runner kann auf vieles stolz sein Rot-Runner kann auf vieles stolz sein Rot-Runner kann auf vieles stolz sein Rot-Runner kann auf vieles stolz sein Rot-Runner kann auf vieles stolz sein
    Registriert seit
    01.10.2019
    Alter
    48
    Beiträge
    745

    Standard

    Rot = Dauerplus
    Violett = Zündung
    Rot-Gelb = Starter/Anlasser


    Mit Rot zum Schlüsselschalter -> Kippschalter -> Violett geht dann zum Motor (Zündplus) und du musst parallel (!) dazu über den Startknopf zum Anlasser (rt/ge). Reihenfolge Kippschalter und Schlüsselschalter ist egal, da in Reihe.

    Achte darauf, daß die einzelnen Schalter alle die notwendige Kontaktbelastung aushalten. Schlüsselschalter muss also Zündstrom und zusätzlich Anlassersignal aushalten können, Kippschalter ebenfalls. Bin mir grad nicht sicher, was die einzelnen Komponenten ziehen - also Magnetschalter vom Anlasser und Zündstrom (könnte bei voller Drehzahl am höchsten sein...?)
    Angehängte Grafiken
    Geändert von Rot-Runner (04.10.2020 um 01:07 Uhr)

  3. #3
    Schiffsjunge Nasguhl befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Registriert seit
    29.09.2020
    Ort
    Speyer
    Alter
    50
    Beiträge
    6

    Standard

    Abend also Kippschalter wie auch Starterknopf halten 20 volt aus.
    Will morgen wenns nicht regnet es mal einbauen u dann natürlich auch berichten.
    Danke

  4. #4
    Administrator ivea genießt hohes Ansehen ivea genießt hohes Ansehen ivea genießt hohes Ansehen ivea genießt hohes Ansehen ivea genießt hohes Ansehen ivea genießt hohes Ansehen ivea genießt hohes Ansehen ivea genießt hohes Ansehen ivea genießt hohes Ansehen ivea genießt hohes Ansehen ivea genießt hohes Ansehen Avatar von ivea
    Registriert seit
    24.10.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    12.829

    Standard

    Hallo Nasguhl,

    Es kommt auf die Amperezahl an, nicht Volt!
    Gruß Olli

    Fühl Dich dort wohl wo Du bist, fühlst Du Dich dort nicht wohl, sei nicht dort.

  5. #5
    Schiffsjunge Nasguhl befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Registriert seit
    29.09.2020
    Ort
    Speyer
    Alter
    50
    Beiträge
    6

    Standard

    @olli danke für die Info.
    Der Kippschalter hält 20 Amper aus.
    Beim Startknopf frage ich gerade den Verkäufer

  6. #6
    Oberbootsmann Rot-Runner kann auf vieles stolz sein Rot-Runner kann auf vieles stolz sein Rot-Runner kann auf vieles stolz sein Rot-Runner kann auf vieles stolz sein Rot-Runner kann auf vieles stolz sein Rot-Runner kann auf vieles stolz sein Rot-Runner kann auf vieles stolz sein Rot-Runner kann auf vieles stolz sein
    Registriert seit
    01.10.2019
    Alter
    48
    Beiträge
    745

    Standard

    Genau - ich schrieb ja "....Strom..."

    Strom wird in Ampere angegeben und Spannung in Volt. Und das ganze multipliziert ergibt Leistung (in Watt).
    Du hast eine 12V-Bordspannung (Also zwischen 12V-14,8V normalerweise... Ladespannung Lichtmaschine bei laufendem Motor ist ca. 14,4-14,8V. Eine Batterie, an der du unbelastet 12,0V messen tust, ist beispielsweise recht leer. Eine geladene Batterie hat zB 12,8V ohne irgendwas dran... ). Daraus ergeben sich Ströme, je nach Anforderung des Vebrauchers. Wenn deine Glühbirne zB 24W hat, wirst da einen Strom von 2A haben. Der Magnetschalter am Anlasser zieht allerdings mehr - wieviel weiß ich aber nicht. Damit erst wird der Anlasser durchgeschaltet, weil dessen Strom dein Starknopf nicht überleben würde, abgesehen von der dafür notwendigen Verkabelung.
    Deine Kabel, Schalter und Sicherungen müssen also immer auf das abgestimmt sein, was drüber geht - ähnlich einem Wasserrohr. Über einen Strohhalm wird deine Badewanne sehr lange brauchen, um abzulaufen oder umgekehrt voll zu werden. Du brauchst also eine dickere Leitung. Die Wasserquelle muss wieder aber auch genug Wasser liefern können, sonst bringt dir deine dicke Rohrleitung auch nichts. Ähnlich verhält es sich mit Strom/Spannung.
    Wenn du einen elektrischen Stromkreis trennen tust, mag der das in erster Linie nicht und bilder beim Trennvorgang eine Funkenstrecke - je höher der Strom, der aktuell fliesst, desto mehr muss auch der Kontakt aushalten, sonst klebt er fest. Gleichzeitig muss der Kontakt vom Querschnitt her natürlich auch in der Lage sein, die erforderliche Strommenge fliessen zu lassen. Vergleich zum Wasser: Du hast überall dicke Rohrleitungen, die Wasserquelle ist enorm... und dazwischen sitzt n ganz dünner Schieber - da geht halt nunmal nicht viel durch. In diesem Fall fliesst halt nicht viel Wasser, im Falle deines Schalters raucht dir der ab. Im Idealfall bildet der Schalter keinen Widerstand. Da aber alles einen WIderstand hat (jedes Kabel, jeder Stecker, jeder Schalter usw.) fällt an diesem Teil auch eine Spannung ab (Google mal "Ohmsches Gesetz") - gering natürlich, aber vorhanden. Je größer der Strom, der darüber fliesst, desto größer die Spannung, die abfällt dabei - und Spannung * Strom ergibt Leistung, welche in erster Linie mal Wärme erzeugt... und wenn dein Schalter viel zu klein ist, dann leuchtet der evtl. sogar mal kurz. Du könntest also unter Umständen mit dem falschen Material einen Schmorbrand erzeugen und unter Umständen alles abfakeln. Mal als Extremfall... praktisch wird dein Schalter einfach irgendwann den Geist aufgeben, wenn er falsch gewählt ist.

    20A sollte aber mehr als ausreichend sein.
    Geändert von Rot-Runner (07.10.2020 um 22:08 Uhr)

  7. #7
    Obermaat Jugocaptan ist ein wunderbarer Anblick Jugocaptan ist ein wunderbarer Anblick Jugocaptan ist ein wunderbarer Anblick Jugocaptan ist ein wunderbarer Anblick Jugocaptan ist ein wunderbarer Anblick Jugocaptan ist ein wunderbarer Anblick Jugocaptan ist ein wunderbarer Anblick Avatar von Jugocaptan
    Registriert seit
    02.12.2010
    Beiträge
    233

    Standard

    Laufen über ein Zündschloss überhaupt große Ströme? geht doch alles zu Relais.
    Gruß aus Wien oder Tulln
    Peter

  8. #8
    Oberbootsmann Rot-Runner kann auf vieles stolz sein Rot-Runner kann auf vieles stolz sein Rot-Runner kann auf vieles stolz sein Rot-Runner kann auf vieles stolz sein Rot-Runner kann auf vieles stolz sein Rot-Runner kann auf vieles stolz sein Rot-Runner kann auf vieles stolz sein Rot-Runner kann auf vieles stolz sein
    Registriert seit
    01.10.2019
    Alter
    48
    Beiträge
    745

    Standard

    Zündung zieht n paar Ampere. Nicht viel, aber immerhin. Relais auf dem Starter weiß ich nicht - da es aber n recht dickes Relais ist (AB weiß ich nicht, kenne nur die IP-Starter), kann da aber auch bissle was fliessen. Stromspitzen beim Anziehen bzw abfallen... wie gesagt, weiß es nicht - am Auto war "Zündung an" n paar Ampere, müßte man halt mal ausmessen. 20A-Schalter reicht sicherlich mehr als dicke.... so riesig sind die Zündschalter ja auch nicht dimensioniert. Da ich aber nicht wußte, was für ein Kippschalter oder Ein-Ausschalter verbaut wurde, war es mir den Hinweis wert.

  9. #9
    Bootsmann FAC ist ein wunderbarer Anblick FAC ist ein wunderbarer Anblick FAC ist ein wunderbarer Anblick FAC ist ein wunderbarer Anblick FAC ist ein wunderbarer Anblick FAC ist ein wunderbarer Anblick FAC ist ein wunderbarer Anblick FAC ist ein wunderbarer Anblick Avatar von FAC
    Registriert seit
    24.08.2017
    Ort
    Uettingen
    Alter
    59
    Beiträge
    426

    Standard

    Zitat Zitat von Jugocaptan Beitrag anzeigen
    Laufen über ein Zündschloss überhaupt große Ströme? geht doch alles zu Relais.

    Hi Peter, hast recht. Über das Zündschloß fließt nur der Steuerstrom zu dem Magnetschalter (Solenoid). Wenn die Magnetspule anzieht, dann werden die Kontakte mit den dicken Kabeln überbrückt. Erst DORT fließt dann der hohe Strom, weil der Anlasser einerseits erst ausrücken muß (damit das Ritzel auf den zahnkranz des Schwungrades einrückt) um es andererseits auch noch zu drehen.


    Ich hab mal allgemein nach Zündschaltern gesucht und bin in der Schlüsselvariante bei 20 und in der Druckknopfvariante 50 Ampere gelandet. Bin auch wie Markus bisher von 20 Ampere ausgegangen.



    Falls ein Druckknopf eingebaut wird, sollte vorher noch ein Kippschalter eingebaut werden, damit wenn die Kontakte im Druckknopf verkleben, dieser noch spannungslos gemacht werden kann.
    Beste Grüße von Felix

    Kraft kommt von Kraftstoff !

+ Antworten

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein