Marineparts24 - Bootsausrüstung, Bootszubehör, Yachtzubehör

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Trailerachsen wechseln oder nicht

  1. #1
    Oberbootsmann Käpt'n Rook ist ein wunderbarer Anblick Käpt'n Rook ist ein wunderbarer Anblick Käpt'n Rook ist ein wunderbarer Anblick Käpt'n Rook ist ein wunderbarer Anblick Käpt'n Rook ist ein wunderbarer Anblick Käpt'n Rook ist ein wunderbarer Anblick Käpt'n Rook ist ein wunderbarer Anblick
    Registriert seit
    05.02.2017
    Ort
    An den Ufern der Lahn
    Beiträge
    699

    Standard Trailerachsen wechseln oder nicht

    Bei unserer diesjährigen Urlaubsfahrt hatten wir Probleme mit einem Trailerrad. Was genu da passiert ist, weiß ich nicht. Gefühlt hat das Rad auf der Autobahn mehrmals blockiert. Jedenfalls war es dann heiß, das Lager kaputt, die Bremstrommel im Lagersitz etwas ausgebrochen und die Bremsbacken hin.
    Während des Urlaubs wurde das von einem Trailerbauer wieder repariert.

    Allerdings sagte er mir, ich solle besser die Achsen erneuern (sind Peitz-Achsen von 1989), der Achsstummel hätte auch was abbekommen. Sie hätten das zwar hingekriegt, aber so was könne immer wieder passieren, wenn die Seilzüge wären. Bei neueren Achsen seien die Lager besser.

    Nun frage ich mich, ob das wirklich sein muss. Wenn Lager und Bremsen erneuert würden, die Züge gängig sind, was soll dann passieren?

    Was sind Kriterien um die Achsen zu wechseln?
    Kennt sich jemand da aus? Walter vielleicht?

    ich wäre euch für kompetente Antworten dankbar.
    Liebe Grüße, Roland

  2. #2
    Bootsmann Behrrari` sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre Behrrari` sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre Behrrari` sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
    Registriert seit
    08.01.2017
    Ort
    Celle
    Alter
    25
    Beiträge
    447

    Standard

    Hallo Roland,

    Mir wurde bei meinem alten Trailer das gleiche gesagt.
    Mein alter Trailer war auch aus den 80ern. Ich hatte jedes Jahr ärger mit vergammelten Radlagern und Bremsbacken. Außerdem war der Kugelkopf regelmäßig festgerostet warum auch immer. Hat mich jedes mal 450€ gekostet. Ne neue Achse hätte 650€ gekostet.
    Habe den dann verkauft und habe nun einen harbeck aus 2008 seit letztem Jahr. Seitdem mehrmals vorsichtig in der Ostsee geslippt und im Süßwasser voll versenkt. Anschließend in der Waschstraße mit Hochdruckreiniger abgespühlt für par Euro.
    Mit dem habe ich 0 Probleme. Kam diesen Frühjahr durch den TÜV ohne Beanstandung.
    Aus meiner Erfahrung kann ich also bestätigen, dass die neuere Technik wohl besser ist. Woran das genau liegt kann ich nicht sagen.

    Gruß Richard

  3. #3
    Administrator ivea genießt hohes Ansehen ivea genießt hohes Ansehen ivea genießt hohes Ansehen ivea genießt hohes Ansehen ivea genießt hohes Ansehen ivea genießt hohes Ansehen ivea genießt hohes Ansehen ivea genießt hohes Ansehen ivea genießt hohes Ansehen ivea genießt hohes Ansehen ivea genießt hohes Ansehen Avatar von ivea
    Registriert seit
    24.10.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    12.768

    Standard

    Liest sich als wäre ein Radlager fest gegangen. Dann kann es passieren das sich der, oder die Lagerinnenringe auf dem Achsschenkel drehen. Das macht den Passsitz dort kaputt.
    Daher sitzt der Lagerinnenring nicht wie gewollt und könnte sich anfangen zu drehen, dann könnte ein Rad mit bremstromnel abfliegen.
    Also höre auf den Rat und kaufe eine neue Achse, oder einen neuen Zrailer...
    Gruß Olli

    Fühl Dich dort wohl wo Du bist, fühlst Du Dich dort nicht wohl, sei nicht dort.

  4. #4
    Bootsmann Rot-Runner ist ein wunderbarer Anblick Rot-Runner ist ein wunderbarer Anblick Rot-Runner ist ein wunderbarer Anblick Rot-Runner ist ein wunderbarer Anblick Rot-Runner ist ein wunderbarer Anblick Rot-Runner ist ein wunderbarer Anblick Rot-Runner ist ein wunderbarer Anblick
    Registriert seit
    01.10.2019
    Alter
    48
    Beiträge
    432

    Standard

    Olli hat recht bzw. ich gebe ihm recht - die Achsstummel sind nunmal fest - wenn dort ein Lager sich festgefressen hat und der Achsstummel beschädigt ist, dann hast ne Zeitbombe.
    Sieh es positiv - die Achsen wirst vermtl nur einmal tauschen, daher hast anschliessend hier deine Ruhe.

    Ansonsten kann ich nichts negatvies zu alten Trailern berichten bzw. bestätigen. Meiner ist von 1983 und ich hatte noch nie Probleme (Im Sommer regelmässiges slippen bis unter die Schutzbleche ohne anschliessend zu fahren (Trockenstellplatz in der Marina - Süßwasser). Erneuert wurden mal die Züge und der Kupplungskopf.

  5. #5
    Konteradmiral Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Avatar von Water
    Registriert seit
    17.10.2009
    Beiträge
    3.803

    Standard

    Zitat Zitat von Käpt'n Rook Beitrag anzeigen
    Bei unserer diesjährigen Urlaubsfahrt hatten wir Probleme mit einem Trailerrad. Was genu da passiert ist, weiß ich nicht. Gefühlt hat das Rad auf der Autobahn mehrmals blockiert. Jedenfalls war es dann heiß, das Lager kaputt, die Bremstrommel im Lagersitz etwas ausgebrochen und die Bremsbacken hin.
    Während des Urlaubs wurde das von einem Trailerbauer wieder repariert.

    Allerdings sagte er mir, ich solle besser die Achsen erneuern (sind Peitz-Achsen von 1989), der Achsstummel hätte auch was abbekommen. Sie hätten das zwar hingekriegt, aber so was könne immer wieder passieren, wenn die Seilzüge wären. Bei neueren Achsen seien die Lager besser.

    Nun frage ich mich, ob das wirklich sein muss. Wenn Lager und Bremsen erneuert würden, die Züge gängig sind, was soll dann passieren?

    Was sind Kriterien um die Achsen zu wechseln?
    Kennt sich jemand da aus? Walter vielleicht?

    ich wäre euch für kompetente Antworten dankbar.
    Hallo Roland,

    bei dem Alter würde ich die Achse wechseln. Auf Dauer kommt Dich das günstiger als ständige Reparaturen und die Sicherheit steigt.

    Gruß Walter

  6. #6
    Oberbootsmann Käpt'n Rook ist ein wunderbarer Anblick Käpt'n Rook ist ein wunderbarer Anblick Käpt'n Rook ist ein wunderbarer Anblick Käpt'n Rook ist ein wunderbarer Anblick Käpt'n Rook ist ein wunderbarer Anblick Käpt'n Rook ist ein wunderbarer Anblick Käpt'n Rook ist ein wunderbarer Anblick
    Registriert seit
    05.02.2017
    Ort
    An den Ufern der Lahn
    Beiträge
    699

    Standard

    Danke schon mal für eure Tipps. Ich werde wohl die reparierte Seite mal öffnen und mir den Zustand anschauen. Dann stell ich mal ein Foto ein. Bisher hatte ich ja noch keine Probleme mit dem Trailer (der defekte Reifen letztes Jahr hat damit ja nichts zu tun). Eure Argumente leuchten mir ein. Wenn der Zustand fraglich ist werde ich das wohl so machen. Zwei Räder haben jetzt schon neue Lager, eins auch neue Bremsbeläge. Mal sehen wie der Rest aussieht, vielleicht ist es dann ein Rechenexempel.
    Es ist sicherlich richtig, dass ich wohl nur noch einmal neue Achsen benötige, die werden meine aktive Bootsfahrerei wohl überdauern.
    Liebe Grüße, Roland

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Boot kaufen oder nicht
    Von Elmo im Forum Allgemeines zum Boot
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 27.12.2016, 16:46
  2. was meint ihr? tauschen oder nicht?
    Von kite-power im Forum Motoren
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 22.03.2015, 19:36
  3. Abgaskollektor tauschen oder nicht?
    Von Nidelvroth im Forum Motoren
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.05.2012, 09:12

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein