Marineparts24 - Bootsausrüstung, Bootszubehör, Yachtzubehör

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 11 bis 17 von 17

Thema: Benzingeruch in der Kajüte

  1. #11
    Konteradmiral Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Avatar von Water
    Registriert seit
    17.10.2009
    Beiträge
    3.803

    Standard

    Hallo Jens,

    die Dichtigkeit des Systems muss gewährleistet sein. Die Nutzung eines Lüfters löst nicht das Problem. Und das sage ich Dir als Bootsbaumeister.

    Gruß Walter

  2. #12
    Vollmatrose wilma963 ist ein Lichtblick wilma963 ist ein Lichtblick wilma963 ist ein Lichtblick wilma963 ist ein Lichtblick wilma963 ist ein Lichtblick wilma963 ist ein Lichtblick Avatar von wilma963
    Registriert seit
    26.07.2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    63

    Standard

    Das sehe ich auch so wie Walter.
    Man muss die Ursache bekämpfen und nicht die Auswirkungen. Bei mir im Boot riecht nichts nach Benzin, auch nicht im Motorraum. Da hätte ich auch viel zu viel Angst wenn es so wäre. Ich habe ja auch eine Heizung an Bord.
    Grüße aus Berlin Brandenburg
    Dirk

  3. #13
    Landratte higgy befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Registriert seit
    01.08.2020
    Ort
    484**
    Alter
    50
    Beiträge
    3

    Standard

    Hallo Walter,
    ein Benzin /Antrieb / Tanksystem kann niemals 100% geschlossen sein.
    Wie z.B. reagiert sonst so ein System bei Sprit-Entnahme oder tanken, und wie funktioniert ein Vergaser der "geschlossen" ist.
    Das sage ich Dir als Flugzeug-Konstrukteur + erbauer und Motor-Tuner.

    Sonst wäre auch jeder "Blower" total überflüssig.

    Desweiteren reicht ein Tropfen Sprit bereits um zu "stinken" und trotzdem ungefährlich zu sein.
    Macht mal die Probe und tröpfelt mal einen tropfen ins Auto ...da hast Du tagelang etwas davon.

    Natürlich muss ein fehlerhaftes System erst mal untersucht werden um unnötige Leckagen zu finden.

    Die "normalen" Ausgasungen aber rauszusaugen ist ein sehr guter Weg.
    Haben inzwischen schon so einige GFK-Kollegen nachgemacht und sind SEHR zufrieden.

    Das mag in riesigen und abgeschotteten Stahl-Verdrängern anders sein, weil dazwischen 7 dichte Luken sind zwischen "Wohnen" und "Motor", aber
    bei unseren kleinen "Joghurt-Bechern" ist aber meist immer etwas Luftaustausch.

  4. #14
    Konteradmiral Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Avatar von Water
    Registriert seit
    17.10.2009
    Beiträge
    3.803

    Standard

    Hallo Jens,

    ich muss Dir in gewissem Umfang Recht geben. Ich möchte das einmal an nachfolgenden Beispielen festmachen:

    Wir wissen nicht, ob es sich um einen Einbautank handelt oder um einen Beistelltank, der keine Entlüftung nach außen hat. Wir wissen nicht, ob es sich um einen Einbaumotor handelt oder einen Außenborder. Auch ich bin mir darüber im Klaren, dass ein Motor nach dem Abstellen noch Resttreibstoff hat, der sich z.B. im Vergasersystem befindet und ausdünsten kann. Hier macht es allerdings den Unterschied, ob sich der Motorblock außerhalb des Bootes (Außenborder) befindet oder innerhalb des Bootes beim Innenborder.

    Die Benzindämpfe sind schwerer als Luft und bewegen sich deshalb nach unten. Beim Außenborder senken sie sich auf die Wasseroberfläche ab und verflüchtigen sich. Beim Innenborder sammeln sie sich im Motorraum. Aus diesem Grunde ist es auch beim benzingetriebenen Innenborder erforderlich, vor dem Startvorgang den exgeschützten Lüfter einzuschalten und vorhandene Benzindämpfe abzusaugen. Auch muss der Anlasser exgeschützt sein, um ein Freisetzen von Funken zu verhindern, die Benzindämpfe entzünden könnten.

    Ich behaupte also nicht, dass sich bei einem benzinangetriebenen Innenborder keine Benzindämpfe im Boot befinden können. Es kommt aber immer auf den Umfang und die Zündfähigkeit der Raumluft an.

    Wenn ich den Eingangsbericht lese, habe ich das Gefühl, dass weit mehr Benzindämpfe vorhanden sind, als es der Gesundheit der Bootsnutzer zuträglich ist.

    Da im Vortrag zu wenig Informationen auch auf Nachfrage geliefert wurden, sehe ich mich außer Stande, eine abschließende Bewertung abgeben zu können.

    Gruß Walter

  5. #15
    Landratte higgy befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Registriert seit
    01.08.2020
    Ort
    484**
    Alter
    50
    Beiträge
    3

    Standard

    Ja, so sehe ich das auch, das kann man "fernstudienmässig" nicht ergründen.
    Man muss schauen ob irgendwo fehlerhafte Stellen im Kraftstoffsystem sind, also Tank, Schlauch-Systeme + Motor checken ... aber das muss man ja eigentlich niemandem erklären, ist logisch.

    Kann man das nach Begutachtung ausschliessen ( das geht nicht per Internet )
    kann man die "normalen" Ausdünstungen super mit einem kleinen Lüfterchen nach aussen befördern.
    mfg Jens (Higgy)

  6. #16
    Obermaat FAC ist ein wunderbarer Anblick FAC ist ein wunderbarer Anblick FAC ist ein wunderbarer Anblick FAC ist ein wunderbarer Anblick FAC ist ein wunderbarer Anblick FAC ist ein wunderbarer Anblick FAC ist ein wunderbarer Anblick Avatar von FAC
    Registriert seit
    24.08.2017
    Ort
    Uettingen
    Alter
    59
    Beiträge
    329

    Standard

    ...bin mal gespannt, was der Fachmann ermittelt.
    Beste Grüße von Felix

    Kraft kommt von Kraftstoff !

  7. #17
    Konteradmiral Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Avatar von Water
    Registriert seit
    17.10.2009
    Beiträge
    3.803

    Standard

    Hallo Felix,

    nicht nur Du.

    Gruß Walter

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Polster in Kajüte, das Kondenswasserproblem
    Von Yara im Forum Allgemeines zum Boot
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 11.05.2014, 10:49
  2. 12 V LED in der Kajüte
    Von thomas_rixe im Forum Elektrik, Elektronik, GPS, Funk
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 08.10.2010, 22:25
  3. Stoff für Kajüte
    Von thomas_rixe im Forum Bootspflege
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 01.12.2009, 11:10

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein