Hallo Phil,

der seitliche Verschraubungsrand soll 5 bis 6 cm breit sein. Die Verschraubung wird in M10 V4A ausgeführt. Im Bereich des Bootsbodens wird die Konsole stumpf angesetzt und Bootsboden und Konsole überlappend laminiert um eine feste Anbindung zu haben. Von unten wird die Ansatzstelle gespachtelt und überlackiert.

Noch ein Hinweis:

Von den Bildern her vermag ich nicht zu erkennen, wie rund die Ecke beim Zusammentreffen von Seitenwand und Heckwand ist. Das musst Du noch überprüfen. Der Verschraubungsrand der Konsole muss auf einer planen Fläche verschraubt werden. Gegebenenfalls geht die Konsole nicht bündig mit dem Rand und muss 1 bis 2 cm schmäler werden um eine plane Auflage zu haben.

Das Widerlager wird außerhalb des Bootes auf einer planen Unterfläche hergestellt. Dazu kannst Du -10 - Platten in 12 mm Bootssperrholz oder Multiplex nehmen. Auf die Unterlage legst Du eine PVC-Folie.

Dann wird die erste Holzplatte einseitig mit Laminierharz abgerollt, eine 450er Matte aufgelegt, getränkt bis sie durchsichtig ist und dann mit der Entlüfterrolle einlüftet. Dann kommt gleich die 2. 450er Matte drauf, tränken und entlüften. Jetzt wird die nächste Holzplatte einseitig mit Harz abgerollt und die nasse Seite auf die Holzplatte gelegt, auf die gerade -2- 450er Matten auflaminiert wurden. Damit die Holzlagen beim Bau des Widerlagers nicht verrutschen, wird in jede Ecke ein kleiner Stiftnagel geschlagen.

Jetzt wird die Oberseite der Holzplatte mit Harz abgerollt und wieder -2- 450er Matten auflaminiert. Jede Lage wird einzeln entlüftet. Dann kommt wieder die nächste Holzplatte. die wird einseitig mit Harz abgerollt und wieder aufgelegt. Dann kommen wieder -4- Stiftnägel in je eine Ecke. Jetzt wird wieder die Oberseite der Platte mit Harz abgerollt und wieder -2- 450er Matten auflaminiert usw bis das Widerlager mit 10 Holzplatten aufgebaut ist. Wenn die letzte Holzplatte aufgebracht ist, werden etwa 25 Schraubzwingen am Rand angesetzt um den Anpressdruck während Trockenphase zu erhöhen.

Als Harzrolle musst Du eine styrolbeständige Rolle nehmen. Der Entlüftungsroller muss möglichst klein sein. Größe des Rollers im Durchmesse etwa 12 mm und 30 bis 35 mm lang.

Wie wird ordnungsgemäß entlüftet?

Antwort: Wenn eine Matte vollständig getränkt ist, rollt man die Fläche zweimal vollständig mit dem Entlüftungsroller ab. Hierbei hört man ein leichtest Knistern. Dieses Knistern kommt von den platzenden Luftblasen. Wenn nichts mehr knistert und nur noch ein Abrollgeräusch zu hören ist, ist die Entlüftung in Ordnung.

Gruß Walter