Marineparts24 - Bootsausrüstung, Bootszubehör, Yachtzubehör

+ Antworten
Seite 19 von 22 ErsteErste ... 9 17 18 19 20 21 ... LetzteLetzte
Ergebnis 181 bis 190 von 214

Thema: Target 21 - Spiegel evtl von aussen ersetzen bzw. Alternative?

  1. #181
    Obermaat FAC ist ein wunderbarer Anblick FAC ist ein wunderbarer Anblick FAC ist ein wunderbarer Anblick FAC ist ein wunderbarer Anblick FAC ist ein wunderbarer Anblick FAC ist ein wunderbarer Anblick FAC ist ein wunderbarer Anblick FAC ist ein wunderbarer Anblick Avatar von FAC
    Registriert seit
    24.08.2017
    Ort
    Uettingen
    Alter
    59
    Beiträge
    385

    Standard

    Hallo Markus,



    hier stell ich mal Bilder rein. Nachdem ich mich jetzt intensiv umgeschaut habe, liegt die Lösung wohl darin, dass die erneute Oxidation verhindert werden muß. Das wusste ich nicht. Hab schön geschliffen und am nächsten morgen lackiert. Da hatte die Oxidation ja die ganze Nacht Zeit.

    Das konnte nix werden. Dumm nur, dass der Lack nicht überall abgegangen ist, jetzt muß ich doch wieder schleifen.
    Angehängte Grafiken
    Geändert von FAC (18.10.2020 um 18:39 Uhr)
    Beste Grüße von Felix

    Kraft kommt von Kraftstoff !

  2. #182
    Oberbootsmann Rot-Runner kann auf vieles stolz sein Rot-Runner kann auf vieles stolz sein Rot-Runner kann auf vieles stolz sein Rot-Runner kann auf vieles stolz sein Rot-Runner kann auf vieles stolz sein Rot-Runner kann auf vieles stolz sein Rot-Runner kann auf vieles stolz sein Rot-Runner kann auf vieles stolz sein
    Registriert seit
    01.10.2019
    Alter
    48
    Beiträge
    648

    Standard

    Ach herrje, das ist frustrierend! Ich erinnere mich an deinen Beitrag, wo du alles lackiert hattest und war total begeistert davon.

    Ich kann mir schwer vorstellen, daß das so schnell oxydiert. Also daß nur 1 Tag solch ein Problem verursachen soll. Evtl. Primerproblem? Sehr frustrierend, weil man ja viel Aufwand und Mühe reinsteckt und anschliessend n fades Gefühl bleibt, weil man nicht weiß, ob es gut ist.

    Was mir nebenbei auffällt: Am Kühlwassereinlass fehlt beidseitig das Sieb. Absicht bzw. schon abgeschraubt?

    Ich hätte übrigens noch n schwarzen Geber für den Tacho... falls du den haben willst. Ich brauche ihn nicht mehr, da ich einen GPS-Tacho einbauen möchte (ist natürlich geschenkt)
    Geändert von Rot-Runner (18.10.2020 um 20:01 Uhr)

  3. #183
    Oberbootsmann Rot-Runner kann auf vieles stolz sein Rot-Runner kann auf vieles stolz sein Rot-Runner kann auf vieles stolz sein Rot-Runner kann auf vieles stolz sein Rot-Runner kann auf vieles stolz sein Rot-Runner kann auf vieles stolz sein Rot-Runner kann auf vieles stolz sein Rot-Runner kann auf vieles stolz sein
    Registriert seit
    01.10.2019
    Alter
    48
    Beiträge
    648

    Standard Bilgenpumpenhalter

    Vorhin noch das Boot abgeklebt, jetzt muss ich warten bis Dienstag, da soll es etwas wärmer werden - dann wird lackiert.

    Derweil habe ich noch einen Halter für die Bilgenpumpe gebaut. Früher war sie auf einem selbst gebauten Winkel unter dem Transomausschnitt montiert. Da war aber auch kein Auspuffgeweih vorhanden und somit Platz. Wenn alles eingebaut war, ist man dennoch schwer bis gar nicht ran gekommen - das möchte ich jetzt etwas verbessern.
    Platz unter dem Auspuffgeweih müßte ausreichend sein, wissen tu ich es im Moment aber nicht (Siehe auch Beitrag #152). Aus diesem Grund muss ich den Halter, im Gegensatz zu meinen Plänen bis heute Mittag, später einkleben und somit nochmals den Lack in diesem Bereich abschleifen. Oder mit Sikaflex auf den Lack kleben... weiß ich im Moment noch nicht.
    DIe Idee hinter dem Halter ist, daß die Pumpe einfach nur aufgesteckt wird (plus zusätzlich einen Kabelbinder um Halter und Pumpe - daher die kleinen Einkerbungen) - ohne Schrauben o.ä., welche man in Folge der Enge bei eingebautem Motor, Auspuff usw. nicht raus und geschweige denn wieder rein bekommt. Ob das später in der Praxis tauglicher ist, wird sich zeigen.
    Der Halter wird noch lackiert, die angeschraubten Blöcke (sind aus Resten der Coosa-Platte) werden mit den Kunststoffprofilen noch verklebt. Oder ich klebe nur die Blöcke ins Boot und die Profile werden angeschraubt - muss ich noch drüber nachdenken. Vielleicht lasse ich die Profile auch noch aus Alu erstellen... mal gucken, was sowas kostet. Die Qualität ist da unten für später ausreichend - dafür, daß es so nebenbei spontan erstellt wurde, ist es ok. Lackiert sieht das später ganz gut aus, ein paar Ungenauigkeiten sind nicht so schlimm (sowieso nicht in Anbetracht dem Murx mit dem Lack... )
    Angehängte Grafiken

  4. #184
    Obermaat FAC ist ein wunderbarer Anblick FAC ist ein wunderbarer Anblick FAC ist ein wunderbarer Anblick FAC ist ein wunderbarer Anblick FAC ist ein wunderbarer Anblick FAC ist ein wunderbarer Anblick FAC ist ein wunderbarer Anblick FAC ist ein wunderbarer Anblick Avatar von FAC
    Registriert seit
    24.08.2017
    Ort
    Uettingen
    Alter
    59
    Beiträge
    385

    Standard

    Mach Dir keine Gedanken Markus, wie sagte schon unser Lodda Madäus "again what learned.


    Alo ich bin jetzt auf die ETCH Grundierung gestoßen. Das schreibt der Hersteller:
    "Beim Lackieren von Kraftfahrzeugen wird in den meisten Fällen eine Grundierung benötigt, die haftvermittelnd zwischen Bleck und Lack wirkt – und zudem hochwirksam vor Korrosion schützt. Der Etch Primer ist ein modifiziertes Epoxid und ist daher besonders haftstark. Der Etch Primer kann auf blankem Metall, Stahl, verzinktem Stahl, Aluminium, auf alten Farbschichten, Polyesterspachtel oder auf glasfaserverstärkten Kunststoffen (GFK) angewendet werden."


    Jens hatte ja ein anderes Produkt vorgeschlagen. Hier werde ich nochmal vergleichen. Sorry Jens, aber immer wenn ich Epoxi lese, bekomme ich eine Kopf-Erektion. Und das mit dem Ätzen hört sich spannend an.


    Aber heute nicht mehr. Morgen ist auch noch ein tag.
    Beste Grüße von Felix

    Kraft kommt von Kraftstoff !

  5. #185
    Obermaat FAC ist ein wunderbarer Anblick FAC ist ein wunderbarer Anblick FAC ist ein wunderbarer Anblick FAC ist ein wunderbarer Anblick FAC ist ein wunderbarer Anblick FAC ist ein wunderbarer Anblick FAC ist ein wunderbarer Anblick FAC ist ein wunderbarer Anblick Avatar von FAC
    Registriert seit
    24.08.2017
    Ort
    Uettingen
    Alter
    59
    Beiträge
    385

    Standard

    Hi Jens, danke nochmal für den Tipp. Hab das Produkt mal angesehen bzw. die Beschreibung.
    Ist ja alles für Profis gemacht.
    Ich persönlich bin dann bei "Bei verzinkten Untergründen empfiehlt sich eine ammoniakalische Netzmittelwäsche." ausgestiegen und bin froh keinen verzinkten Untergrund zu haben. Die verschiedenen Hersteller empfehlen diesen Etch Primer als "zwingend vorgeschrieben", weil auf Alu sonst nichts hält.


    Was hältst Du von diesem Ätzansatz? Ist das Marketing oder eine Innovation?
    Beste Grüße von Felix

    Kraft kommt von Kraftstoff !

  6. #186
    Oberbootsmann shakalboot genießt hohes Ansehen shakalboot genießt hohes Ansehen shakalboot genießt hohes Ansehen shakalboot genießt hohes Ansehen shakalboot genießt hohes Ansehen shakalboot genießt hohes Ansehen shakalboot genießt hohes Ansehen shakalboot genießt hohes Ansehen shakalboot genießt hohes Ansehen shakalboot genießt hohes Ansehen shakalboot genießt hohes Ansehen Avatar von shakalboot
    Registriert seit
    30.08.2016
    Ort
    Sachsen
    Alter
    61
    Beiträge
    661

    Standard

    Oops, irgendwie hab ich vergessen, den Thread zu abonieren...(hatte nur den mit der Checkmate)

    a l s o....
    rein technisch machst Du mit 2K Lack auch nichts falsch, nur hast Du darunter eine Schicht Deckschichtharz, welche auf einer nicht angeschliffenen Schicht " haftet". Somit ist jede Haftbrücke danach Wurscht, entscheidend ist die Verbindunng zwischen den beiden Deckschichtharzschichten.
    Dem Boot passiert nix, denn es ist, wie Du schon schreibst, durch Epoxi versiegelt.
    Allerdings ist es ärgerlich, wenn durch den Einfluß vom "Öl-Benzin-Wasser-Mix" eine Farb(oder eben Deckschichtharz)-Ablösung passiert. Ich weiß, wie das ist, auch wenns nur eine winzige, womöglich kaum sichtbare Stelle ist --- es nervt!
    Es ist nur schade, daß es von international nur ein begrenztes Angebot an Danboline gibt, denn das Zeug ist knadenlos, obwohl es nur 1K ist.
    Ich hab es in meine Rümpfe lackiert, obwohl die komplett mit Epoxi versiegelt sind...naja Hosenträger und Gürtel, hatte aber keine Lust das Epoxi anzuschleifen. Die letzten verregneten Wochen haben die Rümpfe reichlich traktiert und sind jeden Tag naß gewesen...keine Ablösung oder Schäden....o.k. es war nur Regenwasser.
    Aber ich denke mal, Du wirst da auch den Benzin-Öl-Wasser-Mix nicht ewig und aucht nicht literweise in der Bilge schwappern lassen...
    beste Grüße Jens

    hier gehts zu meinem Blog

  7. #187
    Oberbootsmann Rot-Runner kann auf vieles stolz sein Rot-Runner kann auf vieles stolz sein Rot-Runner kann auf vieles stolz sein Rot-Runner kann auf vieles stolz sein Rot-Runner kann auf vieles stolz sein Rot-Runner kann auf vieles stolz sein Rot-Runner kann auf vieles stolz sein Rot-Runner kann auf vieles stolz sein
    Registriert seit
    01.10.2019
    Alter
    48
    Beiträge
    648

    Standard

    Hallo Jens, genau so ist mein Gedanke - alles, was ich jetzt mache, ist im Prinzip nicht schlechter, als der Verbund zwischen den zwei Deckschichten - und der ist... naja. Es wird Abbplatzer geben im Laufe der Zeit und ja, das ärgert mich dann. Aber es ist nunmal so, kann und will es jetzt nicht mehr ändern. Wichtig ist letztendlich, daß es versiegelt ist.
    An Danboline hatte ich auch noch gedacht - das Zeug haben wir bei der Monterey auf das mit G4 versiegelte Polyester aufgetragen. Ohne Anschliff - hält richtig gut (hatte das mal getestet mit einem gut haftenden Klebeband). Hatte darüber nachgedacht, Danboline aufzutragen, weil aus dieser Erfahrung heraus es gut haftet und dann da orange drüber zu lackieren. Unabhängig davon, daß lt. Hersteller Danboline nicht überlackiert werden soll, hätte ich noch immer das Problem, daß meine Haftschwachstelle zwischen den beiden Deckschichtharzschichten (lustiges Wort ) liegt...

    Und eins ist gut: Alles, was ich jetzt hier falsch oder nicht gut mache, nehme ich als Lerneffekt, damit ich es bei der Checkmate besser mache.

    Morgen wird orange lackiert - ich freu mich drauf!

  8. #188
    Oberbootsmann Rot-Runner kann auf vieles stolz sein Rot-Runner kann auf vieles stolz sein Rot-Runner kann auf vieles stolz sein Rot-Runner kann auf vieles stolz sein Rot-Runner kann auf vieles stolz sein Rot-Runner kann auf vieles stolz sein Rot-Runner kann auf vieles stolz sein Rot-Runner kann auf vieles stolz sein
    Registriert seit
    01.10.2019
    Alter
    48
    Beiträge
    648

    Standard Lackieren 2K-Lack Sprühdosen

    Heute die Temperaturen genutzt und innen auslackiert.

    Plan war, daß ich das auf drei Bereiche aufteilen tu, da ich ja auch irgendwo stehen muss beim lackieren.
    Zuerst also Spiegelbereich, da kann ich in der Bilge stehen. Danach Bilge, da kann ich auf der Seite stehen und zum Schluss die beiden seitlichen Bereiche, da kann ich mich seitlich neben das Boot auf die Leiter stellen.
    Das Ganze jeweils drei mal - zuerst eine dünne Schicht, dann antrocknen lassen, nächste Schicht... Gemäß Datenblatt mit jeweils rund 5 Minuten Pause dazwischen.
    Die Dose wird zuerst aktiviert (vielmehr der Härter) und anschliessend 4 Minuten schütteln.

    So die Theorie. Praxis sah dann anders aus:
    Die erste Dose hat so irre getropft, daß der hintere Bilgenbereich mehr oder weniger schon auslackiert war, aber natürlich auf Sauereibasis. Ausserdem bin ich sofort in einem irren Farbnebel gestanden und schon war auch die Bilge mit Farbnebel "lackiert" und alles hat geklebt, wo ich draufgestanden bin. Gute Vorraussetzungen für eine gelunge Oberfläche....
    Nun, was bleibt einem übrig, wenn man angefangen hat... also Augen zu und durch. Die erste Dose war erstaunlich schnell leer - gut, meine Handschuhe, die Dose selbst und der Boden waren ja auch komplett orange. 2. Dose hat besser geklappt - kein Tropfen mehr. Dennoch komme ich mit der Farbmenge irgendwie nicht klar - ich stehe komplett im Nebel, der zum Glück aber perfekt innerhalb des Bootes bleibt. Es kommt viel mehr Lack wie bei zB Baumarktsprühdosen. Glaube ich zumindest - vor 10 Jahren habe ich den kompletten Innenbereich mit der Spritzpistole lackiert und bin damals auf Anhieb gut damit zurecht gekommen und habe eine saubere Lackschicht gesprüht. Hier und heute versage ich dagegen komplett.
    Irgendwie will es beim 2. Durchgang noch immer nicht richtig decken, gleichzeitig ist aber alles schon orange eingenebelt inklusive mir selbst und ich verliere den Überblick, wo schon alles Lack drauf ist und wo nicht. Kurzum - unten sammelt sich die erste Lackpfütze, oben stellenweise nicht deckend. Zu viel Lack stellenweise, da ich auch gar nicht richtig dosieren kann bei schwierigen Stellen, wie zB den Querstreben unten am Bilgenboden.

    Ich halte mich jetzt nicht direkt für handwerklich unbegabt, aber aktuell wird alles, was ich anfasse nicht wirklich gut. Das kann ich besser, aber irgendwie ist der Wurm drin derzeit. Morgen schaue ich mir das Resultat an, lasse es aber noch abgeklebt - will nochmal Lack bestellen und zumindest teilweise nochmal drüber, da nicht alles deckend. Schönheitspreis geht sowieso wo anders hin...

    Morgen will ich aber auf jeden Fall auch noch den Spiegel aussen mit dem Deckschichtharz und dem hellgrauen Pigmentpulver walzen. Ich klopf einfach die gesamte Menge Pigmentpulver rein. Der Aussenbereich ist sehr gut zum anschleifen anschliessend - ich denke mal nicht, daß es überraschenderweise deckend wird. Hier kann ich aber problemlos später das Deckschichtharz anschleifen und zB lackieren oder einfach folieren.
    Angehängte Grafiken
    Geändert von Rot-Runner (20.10.2020 um 21:30 Uhr)

  9. #189
    Bootsmann Behrrari` sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre Behrrari` sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre Behrrari` sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
    Registriert seit
    08.01.2017
    Ort
    Celle
    Alter
    25
    Beiträge
    487

    Standard

    Hi Markus,
    ich schüttel die Dosen immer 4 Minuten vor Härter und 4 Minuten nach Härteraktivierung. So minimierst du das tropfrisiko. Und der höhere druck durch 8min. Schütteln sorgt für ein besseres bild. Ich habe allerdings immer dosen von avo genommen. Damit kam ich am besten zurecht. Stellen an die du nicht gut herankommst musst du mit größerem abstand (risiko von nasen minimieren) einnebeln. Also mehrmals mit kurzen schüben vorsichtig lackieren bis die stelle deckend ist.
    Ich habe die Erfarung gemacht, dass alle Hersteller bis auf AVO einen sehr dünnflüssigen Lack liefern. Da muss man extrem aufpassen und lieber den Abstand zur lackierenden fläche vergrößern und die lackierbewegung schneller ausführen. So bekommst du alles deckend ohne Nasen zu riskieren.

    Gruß Richard

  10. #190
    Obermaat FAC ist ein wunderbarer Anblick FAC ist ein wunderbarer Anblick FAC ist ein wunderbarer Anblick FAC ist ein wunderbarer Anblick FAC ist ein wunderbarer Anblick FAC ist ein wunderbarer Anblick FAC ist ein wunderbarer Anblick FAC ist ein wunderbarer Anblick Avatar von FAC
    Registriert seit
    24.08.2017
    Ort
    Uettingen
    Alter
    59
    Beiträge
    385

    Standard

    Hallo Markus, danke für das gute Auge wegen dem Sieb und für das Angebot wegen dem Geber.
    Die Siebe sind schon abgebaut worden und wegen den Geber wollte ich Dir schreiben, daß ich am Heck alles abbauen werde, weil ich GPStacho und den Sensor innenliegend einbauen will. Also nochmal Danke.
    Beste Grüße von Felix

    Kraft kommt von Kraftstoff !

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. AW 100 Sperrholz für aussen und innen?
    Von kite-power im Forum Rumpf,Deck, Auf- und Anbauten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.04.2014, 10:03
  2. Dichtungsstoff Sikaflex Alternative
    Von ruesabrina im Forum Bootspflege
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.09.2013, 20:18
  3. alternative zugmaschine ?
    Von nova II im Forum Sonstiges
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 04.05.2011, 15:37

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein