Marineparts24 - Bootsausrüstung, Bootszubehör, Yachtzubehör

+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3
Ergebnis 21 bis 25 von 25

Thema: Wiederaufbau Checkmate 281

  1. #21
    Obermaat ruppi30 hat eine strahlende Zukunft ruppi30 hat eine strahlende Zukunft ruppi30 hat eine strahlende Zukunft ruppi30 hat eine strahlende Zukunft ruppi30 hat eine strahlende Zukunft ruppi30 hat eine strahlende Zukunft ruppi30 hat eine strahlende Zukunft ruppi30 hat eine strahlende Zukunft ruppi30 hat eine strahlende Zukunft ruppi30 hat eine strahlende Zukunft ruppi30 hat eine strahlende Zukunft Avatar von ruppi30
    Registriert seit
    22.07.2015
    Ort
    Lems
    Alter
    38
    Beiträge
    303

    Standard

    Das Klebeharz ist von der Konsistenz her normales Harz. Ich hab es einfach satt aufgepinselt, das Abreissgewebe drüber gelegt auf mit einer weichen Rolle angedrückt.
    Geht relativ einfach. Das G4 würde vermutlich bei einer ebenen Fläche damit auch funktionieren- wenn es leicht wellig ist dann ist es zu dünnflüssig und das Gewebe zu steif.

    Grüße
    Matthias
    Glastron Carlson CVX16 befeuert mit Suzuki DF140 😬👍

    http://www.AWO425.eu

  2. #22
    Leichtmatrose Rot-Runner sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre Rot-Runner sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre Rot-Runner sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
    Registriert seit
    01.10.2019
    Alter
    47
    Beiträge
    35

    Standard

    Bin wirr - Verwechsle ich da grad was? Ich meine Klebemasse, also zum ankleben von Holz im Rumpf zB. Das ist ja faserhaltig und somit nicht flüssig... also eher cremig. Könnte man auch selber herstellen aus normalem Gießharz und Baumwollfasern zB. Hingegen das normale Harz zum laminieren von Matten ist ja so dickflüssig. Letzteres meines Erachtens zu dünnflüssig für das Abreissgewebe, ersteres eher zu pampig.

  3. #23
    Obermaat ruppi30 hat eine strahlende Zukunft ruppi30 hat eine strahlende Zukunft ruppi30 hat eine strahlende Zukunft ruppi30 hat eine strahlende Zukunft ruppi30 hat eine strahlende Zukunft ruppi30 hat eine strahlende Zukunft ruppi30 hat eine strahlende Zukunft ruppi30 hat eine strahlende Zukunft ruppi30 hat eine strahlende Zukunft ruppi30 hat eine strahlende Zukunft ruppi30 hat eine strahlende Zukunft Avatar von ruppi30
    Registriert seit
    22.07.2015
    Ort
    Lems
    Alter
    38
    Beiträge
    303

    Standard

    Ja- du verwechselst. Es gibt eingedicktestes Klebeharz zum ankleben von diversen Einbauten oder zum Hohlkehle ziehen. Das kannst du aus Laminierharz und Baumwollflocken, Glasschnitzeln oder Microballons selbst herstellen. Dann gibt es spezielles Klebeharz als erste Schicht. Das ist von der Konsistenz her normales Harz und wird einfach aufgerollt oder gepinselt und darauf direkt das Abreissgewebe.
    Grüße
    Glastron Carlson CVX16 befeuert mit Suzuki DF140 😬👍

    http://www.AWO425.eu

  4. #24
    Leichtmatrose Rot-Runner sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre Rot-Runner sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre Rot-Runner sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
    Registriert seit
    01.10.2019
    Alter
    47
    Beiträge
    35

    Standard

    Super - die Verbindung hat mir gefehlt!
    Danke!

    Sprich, das Klebeharz ist so ne Art Haftvermittler.

  5. #25
    Leichtmatrose iXware wird schon bald berühmt werden
    Registriert seit
    09.07.2017
    Beiträge
    44

    Standard

    also ich kenn Klebeharz nur als eingedickte Paste, die anderen sind Laminierharz bzw Gießharz. Und das Abreißgewebe wird mit Laminierharz aufgeklebt.

+ Antworten

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein