Marineparts24 - Bootsausrüstung, Bootszubehör, Yachtzubehör

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 11 bis 14 von 14

Thema: Steuerkonsole Selbstbau

  1. #11
    Maat Behrrari` wird schon bald berühmt werden
    Registriert seit
    08.01.2017
    Ort
    Celle
    Alter
    24
    Beiträge
    199

    Standard Und noch eine Steuerkonsole

    Gleichzeitig habe ich mir bei Ebay noch eine weitere Konsole geschossen . Meine Idee war kleine Loecher/Risse/Poren spachteln, aufpolieren, Trennwachs drauf und dann davon einen Negativabzug zu machen. Geht das ohne Probleme oder muss ich da noch was beachten?
    Habe iwo mal ein Thema von dir Walter gelesen wo du von einem Motorboot/Rennboot eine Negativform machen wolltest. Da sprachst du von "5 Schichten Spritzfueller drauf". Ist das wirklich noetig oder reicht hier einfach spachteln und aufpolieren? Im Prinzip ist die Konsole in einem guten Zustand wie man auf dem einen Bild nach dem polieren sehen kann. Besser als so wuerde ich es auch glaube nicht mit Spritzfueller hinbekommen.
    Angehängte Grafiken

  2. #12
    Konteradmiral Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Avatar von Water
    Registriert seit
    17.10.2009
    Beiträge
    3.464

    Standard

    Hallo Richard,

    wachsen ist das A und O. Dabei jeden einzelnen Wachsauftrag nach dem Ablüften auspolieren. Die Gelcoat muss auch zum Spritzen werkseitig spritzfähig eingestellt sein. Noch einen Tip: Die erste Matte wird dann mit einem pigmentierten Laminierharz eingebracht, nachdem die Gelcoat 12 Stunden eingebracht war. Dann hast Du eine gleichmäßige optimale Deckung. Die erste Lage lässt Du dann auch 12 Stunden trocknen. Ich benutze Laminierharz, welches nicht mit Paraffin versetzt ist. Was auch sehr wichtig ist, ist das Entlüften. Das wird in den Ecken schon einmal falsch gemacht, wenn man einen Entlüftungsroller mit dem falschen Durchmesser einsetzt. Ich habe mehrere Entlüftungsroller mit verschiedenen Radien und Ausführungen.

    Ein Kompressor mit einer Ansaugleistung von 400 L/Min sollte es schon sein für Deine Fläche. Ich selbst verbinde -2- Kompressoren a 400 L/Min. Ich habe auch schon -3- miteinander verbunden und hatte so 1200 L/Min. Das muss aber nicht sein.

    Ich benutze eine Gelcoatspritzpistole mit ca. 3,5 bar. Bei der ist auch der Deckel mit Druck beaufschlagt.

    In Deinem Fall sollte Dein Behelf einer Lackierpistole als Gelcoatpistole eine Düse haben von 3 bis 3,5 mm. Dabei brauchst Du einen Betriebsdruck von 6 bar aufwärts. Und nicht vergessen, dass ein Wasserabscheider unmittelbar vor der Pistole zwingend erforderlich ist.

    Du hattest auch das Abformen eines GFK-Teils angesprochen. Fünf Fülleraufträge sind nicht unbedingt erforderlich. Es geht nur darum, dass der letzte Auftrag nach dem Schleifen durchgehend vorhanden ist, und wenn eine Stelle durchgeschliffen ist, die Stelle noch einmal mit Spritzfüller versehen. Mit etwas Übung kann auch ein einmaliger Auftrag ausreichen und dann vielleicht eine durchgeschliffene Stelle noch einmal mit Spritzfüller beaufschlagen. Es braucht eine geschlossene Fläche vor dem Auftragen der Gelcoat. Und nicht vergessen: Fünfmal wachsen und jeden einzelnen Wachsauftrag nach dem Ablüften auspolieren.

    Noch einen Hinweis: Zum Herstellen einer Negativform nimmt man Formbauharz. Formbauharz hat einen Volumenschrumpf von 2 %, wogegen Laminierharz einen Volumenschrumpf von 6 % hat. Eine mit Formbauharz hergestellte Form lässt sich besser oder einfacher entformen.

    Gruß Walter

  3. #13
    Maat Behrrari` wird schon bald berühmt werden
    Registriert seit
    08.01.2017
    Ort
    Celle
    Alter
    24
    Beiträge
    199

    Standard

    Hallo Walter,
    danke fuer deine Rueckmeldung.
    Beim ersten entformen ging ja alles perfekt. Nun habe ich es bei einer Ecke wohl nicht gruendlich genug gemacht. Auch nicht so schlimm, ein wenig konisch aufgedremelt, leicht zugespachtelt, Topcoat drauf und aufpoliert. Sieht man nichts mehr.
    Wo ich Formbauharz herbekommen soll weiss ich nicht, aber mit dem Laminierharz ging die erste Entformung der Negativform auch ziemlich einfach. Formbauharz wird dann wohl eher bei groesseren Formen wichtiger sein.

    Ich hatte gar nicht mehr im Sinn, dass man zum spritzen eine 3,5mm Duese und 6bar benoetigt. Mir waren noch vom Konsolenbau 2,4mm im Hinterkopf...

    Ich habe einen Anbieter, da hatte ich eine Sicherheitsunterweisung und ein Formular das ich ausgefuellt abgeben musste. Die haben auch spritzfertige Gelcoat angeboten. Aber selbst das duerfen die nun nach dem neuen Gesetz nicht mehr verkaufen. Nur noch streichfaehige Gelcoat. Dann kann ich wohl das spritzen vergessen oder hat vllt schonmal jmd versucht streichfaehige Gelcoat zu spritzen bzw. ist es moeglich Gelcoat spritzfertig aufzubereiten? Bspw. mit Styrol verduennen oder ist das nur gefaehrliches rumexperimentieren?

    Gruss Richard

  4. #14
    Konteradmiral Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Avatar von Water
    Registriert seit
    17.10.2009
    Beiträge
    3.464

    Standard

    Hallo Richard,

    streichfähige Gelcoat kannst Du mit bis zu maximal 10 % Styrol spitzfähig einstellen. Dann ist das Material aber nicht mehr so thixotrop. Werkseitig geben die mehr Thixotropiermittel zu bei der spritzfähigen Einstellung. Thixotropiermittel sorgt dafür, dass die Gelcoat nicht wegläuft an senkrechten Flächen. Wenn Du das zusätzliche Thixotropiermittel nicht hast, solltest Du eine kleinere Düse wählen (1,5 - 2 mm bei 5 - 6 bar)) und Zug um Zug innerhalb kürzester Zeit -2- Aufträge aufzuspritzen.

    Gruß Walter

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Selbstbau oder Umbau
    Von ChristianW. im Forum Rumpf,Deck, Auf- und Anbauten
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 28.06.2015, 17:24
  2. Selbstbau Badeplattform
    Von Timeu im Forum Rumpf,Deck, Auf- und Anbauten
    Antworten: 143
    Letzter Beitrag: 17.05.2013, 00:05
  3. Zulassung selbstbau!!
    Von Erstgesperrter im Forum Allgemeines zum Boot
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 27.12.2009, 16:20

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein