Marineparts24 - Bootsausrüstung, Bootszubehör, Yachtzubehör

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Spiegelrestauration bei einer Dolphin 19

  1. #1
    Schiffsjunge iXware wird schon bald berühmt werden
    Registriert seit
    09.07.2017
    Beiträge
    13

    Standard Spiegelrestauration bei einer Dolphin 19

    Hallo zusammen,

    in Sachen Spiegelrestauration werde ich sozusagen Ersttäter und hoffe ich könnt mir helfen mein Böötchen wieder flott zu machen. Die Saison ist bald zuende und ich war noch nicht einmal auf dem Wasser. :-(
    Als ich meinem Boot - einer Dolphin 19 (Nachbau einer Shetland Black Hawk) Zurrösen am Heck gönnen wollte habe ich etwas Panik bekommen. Beim Vorbohren der Löcher für die Zurrössen gab es nach ca 2..3mm einen Hohlraum im Spiegel... und dann kam wieder 3mm GFK. Also hab ich ne Flex genommen und von innen den Spiegel angeschnitten... was da zum Vorschein kam hat mich etwas erschrocken. Nasses Holz das man zur Hälfte der Stärke mit den Fingern zerbröseln konnte - das ist also der berühmte Torf.
    torf.jpg
    Da ich in letzter Zeit viel gelesen habe, ist mir schon einiges bei der Restauration klar, trotzdem habe ich einige Fragen an euch.

    verbindung.jpg
    auf dem 2. Bild sieht man die Verbindungstelle zwischen der unteren Rumpfschale und dem Oberteil an dem auch die Motorwanne dranhängt. Die Verbindung an der Stelle zwischen Motorwanne und Heckspiegel sieht irgendwie komisch aus (rot markiert) ist das normal so oder hat da jemand gepfuscht? auf der anderen Seite sieht das auch so aus. genau an der Stelle scheint auch das Wasser in den Spiegel gelaufen zu sein. Das große Loch im Spiegel an der Stelle ist vom Abgasrohr der Standheizung. Das werde ich noch zumachen und versetzen. ich mag das nicht so nah am Rand zur Motorwanne. Wie stellt man die Verbindung zwischen Motorwanne und Heckspiegel denn richtig her? Sehe ich das richtig, daß ich die Motorwanne genau an der Stelle auch am Besten heraustrennen sollte? Auf dem 3. Bild sieht man die Heckpartie - könntet ihr bitte mal einzeichnen, an welcher Stelle ich am besten die Motorwanne herausschneiden sollte um den geringsten Schaden zu verursachen und beim Zusammenbau die wenigste Arbeit zu haben?

    woschneiden.jpg

    der Spiegel besteht hier aus 2 Sperrholzplatten zu je 15mm eine größere die bis zu der linken Seite des herausgeschnittenen Stückst (Bild 1) geht und einer kleineren Platte gleicher Stärke, die nur so breit ist, wie die Motorwanne - man sieht es in Bild 1 - das Außenlaminat ist an den Stellen, wo die Sperrholzplatten waren so ca. 2..3mm stark. Innen ist es etwas dicker.

    Wenn ich den Spiegel neu aufbaue, dann sollte ich das doch sicherlich über die gesamte Breite machen um die Stabilität des Spiegels zu erhöhen. Ich würde an das Boot vielleicht mal einen 100PS/4-Takt Motor ranhängen wollen - aktuell ist max. lt. Herstellerprospekt wohl ein 50PS Motor erlaubt. So ein Motor hängt aktuell auch dran. wäre ein 100PS-Motor möglich? In der nächsten Woche ist mein Kumpel wieder aus dem Urlaub zurück. dann hilft er mit mit nem Kran den Motor abzubauen... anschließend soll es dann mit der Reparatur losgehen. Fehlen euch noch irgendwelche Informationen? die würde ich dann nachliefern.

    MfG, Frank.

  2. #2
    Leichtmatrose Shetland wird schon bald berühmt werden
    Registriert seit
    21.09.2014
    Beiträge
    37

    Standard

    Hallo Frank,

    eine Antwort hast Du dir schon selbst gegeben, wenn der Spiegel über die ganze Breite neu soll mußt Du entsprechend breit die Motorwanne trennen. Es gibt hier einige Berichte über die Restauration von Spiegeln, diese einmal lesen dann sind die meisten Fragen schon beantwortet. Ein Experte ist "Water" er hat schon viele Tips gegeben.
    Gruß Bernd

  3. #3
    BILLY BOB timo kann auf vieles stolz sein timo kann auf vieles stolz sein timo kann auf vieles stolz sein timo kann auf vieles stolz sein timo kann auf vieles stolz sein timo kann auf vieles stolz sein timo kann auf vieles stolz sein timo kann auf vieles stolz sein Avatar von timo
    Registriert seit
    06.02.2010
    Ort
    bruchköbel
    Beiträge
    204

    Standard

    Hallo
    Ich denke Walter wird mit einsteigen,dann läuft das.
    gruß timo

  4. #4
    Schiffsjunge iXware wird schon bald berühmt werden
    Registriert seit
    09.07.2017
    Beiträge
    13

    Standard

    ich hoffe auch... auch wenn ich gefühlt schon tausende Threads über Spiegelrestauration gelesen habe, so scheint doch jedes Boot irgendwie anders zu sein. Und da ist Walters Erfahrung wirklich Gold wert für die Community. Wir könnn Walter eigentlich garnicht dankbar genug, dafür, daß er seine Erfahrung an uns weiter gibt. Er wird verständlicherweise auch nicht alles preisgeben, aber das was er uns hier vermittelt, ist schon wirklich gut. Wenn ich noch Jünger wäre, würde ich Aufgrund der Aussichten duch den beginnenden Wassersport hier bei uns in der Region auf den Tagebaurestseen vielleicht sogar noch mal ne Bootsbauerlehre machen... Aber mit fast 50 wird das nichts mehr... für mich kann das nur ein Hobby sein.. Was mich aber mal interessieren würde ist, wie man berechnen kann, wie der Spiegel aufgebaut sein muß um eine bestimmte Motorleistung / Motorgewicht dran hängen zu können. Wo kann man das Nachlesen? gibt es da Bücher im freien Handel in denen etwas über die Statik in Bootsrümpfen beschrieben steht? So Grundlagen und Berechnungen im Bootsbau würden mich schon interessieren.

    so, aber zu meinem Boot - sobald mein Kumpel aus dem Urlaub zurück ist und sein Kran einsatzbereit ist, geht der Motor von Board, dann kann ich (sofern nichts dazwischen kommt) wirklich losgelegt werden. Matten und Harz hol ich mir bei ner Firma um die "Ecke" (PHD24). Ich hab zwar noch was da, aber das wird mir nicht reichen, und Klebeharz hab ich gar keins mehr da.. Werkzeuge, Maschinen und Schraubzwingen sollten reichlich vorhanden sein. Laminieren werde ich auch nicht zum ersten mal - muß aber sicher noch viel lernen...

    MfG, Frank

  5. #5
    Konteradmiral Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Avatar von Water
    Registriert seit
    17.10.2009
    Beiträge
    3.480

    Standard

    Hallo Frank,

    ich will mich gerne einbringen, wenn es Dir etwas hilft. Meine Bitte: Stelle ein paar mehr Bilder ein. Ich brauche die Seitenansicht, die Frontansicht und die Ansicht des Hecks. Hilfreich sind auch Bilder, die das Heck von innen zeigen. Außerdem solltest Du Dein Heck von außen vermessen. Ich kann die Spiegelhöhe im Wannenbereich nicht erkennen.

    Ich habe übrigens kein Problem damit, alles weiterzugeben, was ich als Bootsbaumeister weiß. Der Grund ist, dass ich nicht mehr gewerblich tätig und im Rentenalter bin. Noch Gewerbstätige halten sich da sicherlich etwas bedeckter.

    Wie man einen Spiegel berechnet? Da gibt es Theorie und Praxis. Die Praxis ist da sicherlich hilfreicher, weil sie unter Beweis gestellt hat, dass es auch tatsächlich klappt. Grundsätzlich arbeitet ein Bootsbauer mit Erfahrungswerten, die er sich über seine Ausbildung und die eigene Erfahrung angeeignet hat.

    Hierbei möchte ich aber darauf hinweisen, dass es hinsichtlich der möglichen Motorisierung nicht nur um die Spiegelstärke geht. Der ganze Rumpf muss über die Dimensionierung den Anforderungen gewachsen sein.

    Stelle mal bitte weitere Bilder ein, dann kann ich Dir Vorschläge zur Reparatur machen.

    Gruß Walter

  6. #6
    Bootsmann sunni kann auf vieles stolz sein sunni kann auf vieles stolz sein sunni kann auf vieles stolz sein sunni kann auf vieles stolz sein sunni kann auf vieles stolz sein sunni kann auf vieles stolz sein sunni kann auf vieles stolz sein sunni kann auf vieles stolz sein sunni kann auf vieles stolz sein Avatar von sunni
    Registriert seit
    18.12.2013
    Ort
    S-SO
    Beiträge
    537

    Standard

    Hallo Walter

    Schön, dass Du Dich hier hilfreich einklinkst!
    Es sind noch einige Baustellen "offen"
    Gruß Norbert
    __________________________________________________ ____
    Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.

  7. #7
    Schiffsjunge iXware wird schon bald berühmt werden
    Registriert seit
    09.07.2017
    Beiträge
    13

    Standard

    Hallo zusammen,

    ich muß mich erst mal für die lange Wartezeit entschuldigen, aber ich mußte das Boot aus verschiedenen Gründen in der Priorität ganz weit nach hinten setzen. Ich hoffe Walter kann mir verzeihen. Ich habe jetzt mal ein Paar Bilder zusammengesucht und eine Skizze mit Maßen des Hecks erstellt. Wenn noch Maße oder Bilder fehlen, dann kann ich die gerne nachliefern.

    Frontansicht


    Seitenansicht


    Seite von schräg vorn


    Teilansicht Seite / Heck


    Heckansicht


    Blick unter die Motorwanne


    Heck von innen


    Spachtelmasse an der Verbindung Motorwanne - Heck entfernt (da waren keine Matten oder ähnliches, nur Spachtelmasse)


    Maßskizze
    Geändert von iXware (14.04.2019 um 15:33 Uhr)

  8. #8
    Konteradmiral Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Avatar von Water
    Registriert seit
    17.10.2009
    Beiträge
    3.480

    Standard

    Hallo Frank,

    ich habe mir es mal angesehen. Jetzt ist es mir aber zu spät für einen umfangreichen Beitrag. Ich werde mir es morgen noch einmal ansehen und dann antworten.

    Anmerkung: Du brauchst Dich nicht bei mir zu entschuldigen, wenn Du bei Deinen Arbeiten pausiert hast.

    Das normale Leben und insbesondere die Familie hat Vorrang.

    Ich helfe Dir gerne nach wie vor bei Deinem Problem, so wie ich es auch bei jedem Anderen tun würde.

    Gruß Walter

  9. #9
    Konteradmiral Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Avatar von Water
    Registriert seit
    17.10.2009
    Beiträge
    3.480

    Standard

    Hallo Frank,

    Du musst den Arbeitsbereich am Oberdeck freischneiden, damit Du Platz zum Arbeiten hast. An den Bildern, die ich Dir einstelle, habe ich die Schnittstellen gekennzeichnet. Die gekennzeichnete Schnittstelle in der Seitenansicht ist nur optisch geschätzt, weil ich kein Bild vom offenen Boot in der Seitenansicht habe.

    Die Schnittstelle ergibt sich aber automatisch, wenn Du eine gerade Latte auf dem Oberdeck auflegst zum Anzeichnen. Du schneidest in der gleichen Tiefe, die sich durch die Motorwanne ergibt.

    Den Schnitt kannst Du mit einer Flex ausführen mit einem dünnen Karosseriesägeblatt.

    Zuvor musst Du aber innen das Klemmprofil abhebeln und die Scheuerleiste im Schnittbereich lösen. Die Scheuerleiste wird von unten genietet sein. Die Nieten kannst Du vorsichtig ausbohren. Wenn Du die Scheuerleiste gelöst hast, kannst Du mit dem Karosseriesägeblatt die Oberschale von der Unterschale durch einen mittigen Schnitt im Überstand trennen.

    Dann wird der neue Spiegel eingebaut. Das abgetrennte Stück der Oberschale kannst Du anschließend wieder mit Klebeharz aufsetzen. Im Bereich der seitlichen Ansätze wird das Material geschäftet und dann wieder anlaminiert.

    Auf dem letzten Bild siehst Du den neuen Spiegel. Der sollte in voller Breite und der eingezeichneten Höhe eingebaut werden. Seitlich wird der Spiegel höher ausgeführt, damit Du auch noch Augbolzen zum Wasserskilaufen anbringen kannst, die Du auch zum Verspannen des Bootes auf dem Trailer nutzen kannst.

    Das war es zunächst einmal im Kurzüberblick. Die einzelnen Arbeiten und insbesondere den Spiegelauf- und einbau werde ich Dir noch detailgenau erklären.

    Gruß Walter
    Angehängte Grafiken

  10. #10
    Bootsmann Käpt'n Rook ist ein wunderbarer Anblick Käpt'n Rook ist ein wunderbarer Anblick Käpt'n Rook ist ein wunderbarer Anblick Käpt'n Rook ist ein wunderbarer Anblick Käpt'n Rook ist ein wunderbarer Anblick Käpt'n Rook ist ein wunderbarer Anblick Käpt'n Rook ist ein wunderbarer Anblick
    Registriert seit
    05.02.2017
    Ort
    An den Ufern der Lahn
    Beiträge
    552

    Standard

    Hallo Frank,
    ich wünsche dir viel Erfolg bei deinem Projekt! Du bist aber hier „in guten Händen“ und wenn Walter dich berät klappt das schon.
    Liebe Grüße, Roland

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Refit (m)einer Kasko
    Von Zerocool im Forum Rumpf,Deck, Auf- und Anbauten
    Antworten: 187
    Letzter Beitrag: 10.01.2017, 20:23
  2. Resto einer Ring 21
    Von Water im Forum Rumpf,Deck, Auf- und Anbauten
    Antworten: 90
    Letzter Beitrag: 26.08.2015, 14:33
  3. bau einer badeplattform
    Von omas gurkenfass im Forum Rumpf,Deck, Auf- und Anbauten
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 19.07.2015, 12:24
  4. Wassermenge in einer Schiffsschleuse
    Von Sealine 215 im Forum Allgemeines zum Boot
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.08.2013, 14:55
  5. Innenleben einer Ankerwinde
    Von Stoppen im Forum Allgemeines zum Boot
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.04.2011, 13:56

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein