Marineparts24 - Bootsausrüstung, Bootszubehör, Yachtzubehör

+ Antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 2 3 4
Ergebnis 31 bis 40 von 40

Thema: Mercury 2 Takt 150 PS Wartung

  1. #31
    Obermaat Behrrari` wird schon bald berühmt werden
    Registriert seit
    08.01.2017
    Ort
    Celle
    Alter
    24
    Beiträge
    271

    Standard

    Kleines Update:
    Beim UW Teil war der Simmerring undicht. Wurde ausgetauscht und Kompression wurde gemessen.
    Zylinder 2-4 haben nur noch 6,5 Bar angezeigt. Die anderen haben 7-7,5.
    Da habe ich wohl eine kleine Leistungseinbuße.
    Ich hole das Boot heute ab und dann geht's morgen an die Ostsee. Hoffentlich dann auch mit Bildern wo man das Boot in Fahrt von außen sieht. Muss sich einer mal an den Strand stellen.
    Grüße Richard

  2. #32
    Landratte Riverstyle36 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Registriert seit
    30.06.2019
    Alter
    36
    Beiträge
    2

    Standard

    Zitat Zitat von Behrrari` Beitrag anzeigen
    Moin,
    ich habe bislang alles selbst gemacht (Zündkerzen, Anlasser, Dichtungen, Impeller, Startrelais...) + Hilfe aus diesem Forum, es gibt da so ein 900 Seiten starkes Handbuch zu dem Motor auf Englisch. Wenn man sich das ganz genau und mehrmals durchliest dann versteht man das auch als Laie.
    Ich habe letztes Jahr die gesamte Wasserpumpe samt Dichtungen ausgetauscht, leider habe ich vor kurzem bemerkt, dass Getriebeöl aus dem UW Teil tropft (siehe meinen anderen Thread: Umbau von Innenborder auf Außenborder). Entweder ist mir beim Einbau der Wasserpumpe ein Fehler unterlaufen oder das Getriebe ist an einer anderen Stelle undicht. Dafür habe ich jetzt aber keine Zeit und bringe den Motor nächste Woche zur Reparatur.
    Gruß Richard
    Da scheinst Du technisch ja topfit zu sein, zumindest fitter als ich Bisher habe ich auch alles alleine gut gelöst bekommen (und mit den Tipps aus dem Forum). Bei größeren Sachen, die nun langsam aber sicher anstehen, wie Motor etc., werde ich nun aber um ein Handbuch und vielleicht professionelle Hilfe nicht herumkommen.

    Grüße & Alles Gute

  3. #33
    Obermaat Behrrari` wird schon bald berühmt werden
    Registriert seit
    08.01.2017
    Ort
    Celle
    Alter
    24
    Beiträge
    271

    Standard

    Naja ich würde sagen, dass ich so in den 0815 Arbeiten wie Impellerwechsel, Zündkerzen, Getriebeölwechsel etc pp ganz sicher bin.
    Leider habe ich letztes Jahr, als ich den Impeller samt Gehäuse und Dichtungen ersetzt habe nicht den Simmerring getauscht. Der hatte aus meiner Sicht nur nen ganz minimalen Anriss und ich dachte ist nicht so schlimm. Aber das war der Grund warum mein Getriebe undicht war hat mir die Werkstatt erzählt.

    Zum Thema weitere Testfahrt gibts doch leider keine Updates. Bei Windstärke 4 und ablandigem Wind konnte ich nur bisschen unter Land rumtuckern. Ab Samstag bin ich aber am Comer See, dann geht's endlich richtig los!

    Was den AB betrifft so hat mir die Werkstatt zu einem neuen AB geraten. Ich habe mal gegoogelt und gelesen dass so 6bar die Lebensgrenze eines 150PS 2Takt Motors sind. Wie schon gesagt, 3Zylinder haben nur noch 6,5 bar.

    Was meint ihr? Neuer Motor und den jetzigen verkaufen oder den Merc noch behalten? Diese Saison werde ich ihn auf jedenfalls noch benutzen aber zur nächsten Saison hätte ich schon einen recht günstigen 200PS Evinrude Etec auf Sicht

    Gruß Richard

  4. #34
    Bootsmann sunni kann auf vieles stolz sein sunni kann auf vieles stolz sein sunni kann auf vieles stolz sein sunni kann auf vieles stolz sein sunni kann auf vieles stolz sein sunni kann auf vieles stolz sein sunni kann auf vieles stolz sein sunni kann auf vieles stolz sein sunni kann auf vieles stolz sein Avatar von sunni
    Registriert seit
    18.12.2013
    Ort
    S-SO
    Beiträge
    599

    Standard

    Zitat Zitat von Behrrari` Beitrag anzeigen
    Leider habe ich letztes Jahr, als ich den Impeller samt Gehäuse und Dichtungen ersetzt habe nicht den Simmerring getauscht. Der hatte aus meiner Sicht nur nen ganz minimalen Anriss und ich dachte ist nicht so schlimm. Aber das war der Grund warum mein Getriebe undicht war hat mir die Werkstatt erzählt.
    Hallo Richard

    Verstehe ich Dich richtig? Er war in der Sichtprüfung "suspekt", aber Du hast ihn nicht ersetzt? Was hätte dieser denn gekostet vs. den nun entstandenen Reparaturkosten durch die Werkstatt...?
    Manche Gedankengänge kann ich nicht nachvollziehen - sorry.
    Gruß Norbert
    __________________________________________________ ____
    Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.

  5. #35
    Konteradmiral Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Avatar von Water
    Registriert seit
    17.10.2009
    Beiträge
    3.556

    Standard

    Hallo Richard,

    wegen der Kompression würde ich mir jetzt keine größeren Gedanken machen. Der Kompressionsverlust verläuft nicht linear zum Leistungsverlust. Ich stelle Dir einmal eine aufklärende Grafik ein. Schaue Sie Dir einmal an.

    Zudem ist anzumerken, dass ein Kompressionstest bei Betriebstemperatur und geöffneten Drosselklappen durchzuführen wäre.

    Bisweilen sind die Kolbenringe auch etwas festgebacken und lösen sich aber wieder während des weiteren Betriebs.

    Die kleine Öffnung am Unterwasserteil ist eine Öffnung für einen Staudruckmesser. Diese Öffnung ist verbunden mit einem Schlauch im Unterwasserteil. Der Schlauch kommt an sichtbarer Stelle aus dem Unterwasserteil raus und ist werkseitig verschlossen. Mittels eines Adapters kannst Du ihn mit dem Schlauch eines Staudruckmessers verbinden.

    Ich weise aber darauf hin, dass ein Staudruckmesser nur ein "Schätzeisen" ist. Je nach Trimmstellung zeigt der Staudruckmesser mehr oder weniger an.

    Genaue Messungen hinsichtlich der Geschwindigkeit kannst Du eigentlich nur über ein GPS-System erreichen oder über die altertümliche Methode auf einem Binnengewässer über die Stromkilometerzeichen.

    Von Stromkilometer zu Stromkilometer in 60 Sekunden entspricht einer gefahrenen Geschwindigkeit von 60 km/h. Taschenrechner in die Hand und umrechnen.

    Ein billiges GPS für das Auto tut es aber auch. Mit dem Saugnapf an der Scheibe innen befestigen und mit 12 Volt versorgen.

    Dem GPS ist es egal, ob Du auf dem Wasser oder auf Land bist. Die Geschwindigkeitsanzeige ist korrekt.

    Gruß Walter
    Angehängte Grafiken

  6. #36
    Obermaat Behrrari` wird schon bald berühmt werden
    Registriert seit
    08.01.2017
    Ort
    Celle
    Alter
    24
    Beiträge
    271

    Standard

    Moin Walter,
    Danke für die interessanten Infos!
    Den Staudruckmesser habe ich nicht angeschlossen. Die Geschwindigkeiten habe ich immer über meinen Fischfinder mit GPS Funktion gemessen.
    Gruß Richard

  7. #37
    Administrator ivea genießt hohes Ansehen ivea genießt hohes Ansehen ivea genießt hohes Ansehen ivea genießt hohes Ansehen ivea genießt hohes Ansehen ivea genießt hohes Ansehen ivea genießt hohes Ansehen ivea genießt hohes Ansehen ivea genießt hohes Ansehen ivea genießt hohes Ansehen ivea genießt hohes Ansehen Avatar von ivea
    Registriert seit
    24.10.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    12.690

    Standard

    Ergänzung:
    Verdichtungsverhältnis ist nicht gleich Kompression!

    Der im Diagramm gezeigte Verlauf ist sicher richtig, aber das Verhältnis ist (beim 2T) das Volumen ab Oberkante Auslass zu Brennraum wenn der Kolben im OT steht. Daher ist ein 4T schnell bei bis zu 11:1 aber ein 2T nicht!
    Die liegen weit tiefer und daher reagieren sie auch empfindlicher auf Druckverlust. Hinzu kommen da noch Strömungs- und Wärmeverluste.

    Liegt im Diagramm z.b. Ein Yamaha Malta bei 4,5:1 knickt er sehr schnell ein, oder bei Erhöhung, verbessert er sich deutlich.

    Dennoch: Fahr ihn einfach ;-)
    Gruß Olli

    Fühl Dich dort wohl wo Du bist, fühlst Du Dich dort nicht wohl, sei nicht dort.

  8. #38
    Konteradmiral Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Avatar von Water
    Registriert seit
    17.10.2009
    Beiträge
    3.556

    Standard

    Hallo Olli,

    danke für die Ergänzung. Ich wollte es nicht soweit ausführen, weil ich der Meinung war, dass das eh keiner versteht. Deine Ausführungen sind selbstverständlich richtig. Danke für Deinen Beitrag.

    Gruß Walter

  9. #39
    Obermaat Behrrari` wird schon bald berühmt werden
    Registriert seit
    08.01.2017
    Ort
    Celle
    Alter
    24
    Beiträge
    271

    Standard

    Moin zusammen,

    Ich finde den Kommentar von Olli recht hilfreich, da ich mich schon ein wenig gewundert habe warum dort Verdichtungsverhältnis und nicht Kompression steht.
    Ich frage mich nur wo ihr dieses ganze Wissen herhabt, bei Walter ist mir das schon klar woher.
    Ich habe mir auch mal flüchtig dieses Tuning des kleinen AB's von Olli durchgelesen und frage mich einfach wie man so viel wissen kann?! Hat das einen beruflichen Hintergrund oder eignet man sich das über die Jahrzehnte aus Eigeninteresse an?

    Gruß Richard

  10. #40
    Administrator ivea genießt hohes Ansehen ivea genießt hohes Ansehen ivea genießt hohes Ansehen ivea genießt hohes Ansehen ivea genießt hohes Ansehen ivea genießt hohes Ansehen ivea genießt hohes Ansehen ivea genießt hohes Ansehen ivea genießt hohes Ansehen ivea genießt hohes Ansehen ivea genießt hohes Ansehen Avatar von ivea
    Registriert seit
    24.10.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    12.690

    Standard

    Bei mir beides. Macht mir auch Spaß was früher nur durch try and error passierte, heute mehr zu durchblicken und es versuchen zu verstehen.
    Gruß Olli

    Fühl Dich dort wohl wo Du bist, fühlst Du Dich dort nicht wohl, sei nicht dort.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Wissenswertes über Trailerbetrieb und -wartung
    Von divefreak im Forum gesammeltes Wissen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.10.2012, 19:28
  2. bootsbatterien, erhaltung und wartung
    Von nova II im Forum Elektrik, Elektronik, GPS, Funk
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 28.02.2012, 18:05

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein