Marineparts24 - Bootsausrüstung, Bootszubehör, Yachtzubehör

+ Antworten
Seite 3 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 49

Thema: Mercury 2 Takt 150 PS Wartung

  1. #21
    Oberbootsmann sunni kann auf vieles stolz sein sunni kann auf vieles stolz sein sunni kann auf vieles stolz sein sunni kann auf vieles stolz sein sunni kann auf vieles stolz sein sunni kann auf vieles stolz sein sunni kann auf vieles stolz sein sunni kann auf vieles stolz sein sunni kann auf vieles stolz sein Avatar von sunni
    Registriert seit
    18.12.2013
    Ort
    S-SO
    Beiträge
    611

    Standard

    Zitat Zitat von Behrrari` Beitrag anzeigen
    Ich habe den Fehler gerade korrigiert. Es war nur eine 1/16 Umdrehung. Was so viel wie dem festdrehen per hand entspricht. Danach 1/2 bis 2/3 Umdrehung wie du schon gesagt hast. War ein Tippfehler, habe natürlich nicht mit 1/8 angezogen!
    Also haben die Kerzen einen Flachsitz?

    Habe grad auf dem letzten Bild der Reihe gesehen - ist eine Flachsitz.
    Alles gut!


    Dann kannst ja mal aufs Wasser - Jetzt sollte ja alles o.k. sein
    Geändert von sunni (01.08.2018 um 16:48 Uhr)
    Gruß Norbert
    __________________________________________________ ____
    Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.

  2. #22
    Bootsmann Behrrari` sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre Behrrari` sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre Behrrari` sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
    Registriert seit
    08.01.2017
    Ort
    Celle
    Alter
    25
    Beiträge
    419

    Standard

    Genau!, aber cool, dass du auf alles immer ein genaues kritisches Auge wirfst! Nur so kommt man vorran.
    Bin mir auch nicht sicher ob man den anderen Typ von Zündkerze ohne große Gewalt um 180Grad festdrehen könnte. Nach fest kommt bekanntlich ab

  3. #23
    Bootsmann Behrrari` sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre Behrrari` sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre Behrrari` sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
    Registriert seit
    08.01.2017
    Ort
    Celle
    Alter
    25
    Beiträge
    419

    Standard

    https://youtu.be/Q7meQUD8yN0
    Und hier der Link zum Test

  4. #24
    Oberbootsmann sunni kann auf vieles stolz sein sunni kann auf vieles stolz sein sunni kann auf vieles stolz sein sunni kann auf vieles stolz sein sunni kann auf vieles stolz sein sunni kann auf vieles stolz sein sunni kann auf vieles stolz sein sunni kann auf vieles stolz sein sunni kann auf vieles stolz sein Avatar von sunni
    Registriert seit
    18.12.2013
    Ort
    S-SO
    Beiträge
    611

    Standard

    Zitat Zitat von Behrrari` Beitrag anzeigen
    Genau!, aber cool, dass du auf alles immer ein genaues kritisches Auge wirfst! Nur so kommt man vorran.
    Hallo Richard

    In erster Linie betreibe ich das, um mich vor Fehlern zu schützen deren Ergebnis oft ein Mehraufwand und vermeidbaren Ärger bedeuten. Ich bin persönlich auch über jede konstruktive Kritik dankbar, wenn mein eigener Fokus so eng ist, dass ich solche Fehler nicht selbst wahrnehme.
    Man kann natürlich auch nach dem Motto "weil nicht sein kann, was nicht sein darf" verfahren - wenn es einen nicht stört, alles mehrmals in die Hände nehmen zu müssen und am Ende viel Zeit und genauso viel Geld drauf gehen und man damit bestenfalls etwas "verschlimmbessert"....
    Die Ansätze sind da sehr verschieden und individuell - das muss jeder für sich selbst entscheiden.

    Aber zurück zum eigentlichen Thema.

    Du hattest in dem motorentrööt folgendes beschrieben
    Zitat Zitat von Behrrari
    Sobald ich das Impellergehaeuse aufsetze macht das Getriebe ein klackendes Geraeusch und der Schaft dreht sich zeitweise nicht mehr mit wenn ich den Prop drehe. Woran liegt das?
    Das klackende Geräusch hattest Du darauf zurückgeführt, dass die Lamellen des Impeller auf das exzentrische Gehäuse aufschlagen. Das ist soweit völlig normal - auch wenn das auf dem Video extrem laut rüberkommt.

    Was mir aber noch immer durch den Kopf geht ist die Frage, weshalb es bei eingelegtem Gang offensichtlich zu den von Dir beschriebenen Unterbrechungen im Kraftschluss des Antriebstranges kommt - und weshalb Du diesem nicht weiter nachgegangen bist.
    Gruß Norbert
    __________________________________________________ ____
    Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.

  5. #25
    Bootsmann Behrrari` sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre Behrrari` sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre Behrrari` sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
    Registriert seit
    08.01.2017
    Ort
    Celle
    Alter
    25
    Beiträge
    419

    Standard

    Moin zusammen,
    Gestern habe ich das Getriebeöl gewechselt und dabei ist mir dieses kleine Loch aufgefallen. Es ist an der vorderseite des UW Teils knapp über der Nase.
    Das sieht mir nicht wie gewollt aus, bin mir aber auch nicht sicher seit wann das da ist. Sollte ich es so lassen oder muss das geschlossen werden?
    In anderen tröts hieß es, dass das nicht problematisch sei, da sowieso das uw teil zu einem gewissen grad mit wasser gefüllt ist zwecks kühlung.
    Allerdings sitzt da ja auch in der nähe das Getriebe was nicht unbedingt unter wasser stehen sollte...
    Was sagen die Fachleute dazu?

    Gruß Richard
    Angehängte Grafiken
    Geändert von Behrrari` (27.04.2019 um 18:54 Uhr)

  6. #26
    Bootsmann Behrrari` sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre Behrrari` sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre Behrrari` sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
    Registriert seit
    08.01.2017
    Ort
    Celle
    Alter
    25
    Beiträge
    419

    Standard

    Hier noch ein Foto. Weiter oben sitzen ja noch gewollte Öffnungen. Das ungewollte Loch ist ca. So groß wie der Stift einer Blindniete
    Angehängte Grafiken

  7. #27
    Administrator Jörg genießt hohes Ansehen Jörg genießt hohes Ansehen Jörg genießt hohes Ansehen Jörg genießt hohes Ansehen Jörg genießt hohes Ansehen Jörg genießt hohes Ansehen Jörg genießt hohes Ansehen Jörg genießt hohes Ansehen Jörg genießt hohes Ansehen Jörg genießt hohes Ansehen Jörg genießt hohes Ansehen Avatar von Jörg
    Registriert seit
    13.10.2009
    Ort
    Kulmbach/Bayern/Oberfranken
    Alter
    45
    Beiträge
    4.949

    Standard

    Ich würde mal sagen das macht nichts weil da kein Öl ist, sondern nur Wasserbereich
    Gruß Jörg


    [/B]

  8. #28
    Bootsmann Behrrari` sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre Behrrari` sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre Behrrari` sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
    Registriert seit
    08.01.2017
    Ort
    Celle
    Alter
    25
    Beiträge
    419

    Standard

    Moin und Danke!
    Das habe ich mir schon gedacht, da mir ja beim Ölwechsel auch ansonsten das ganze Wasser entgegengelaufen wäre. Aber da war nichts

  9. #29
    Landratte Riverstyle36 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Registriert seit
    30.06.2019
    Alter
    37
    Beiträge
    2

    Standard

    Zitat Zitat von Behrrari` Beitrag anzeigen
    und nun noch eine Skizze des Ganzen zur besseren Uebersicht. Anscheinend wird wirklich nur ein Ring (Nr. 32) gebraucht.
    Ein Unterschied der jetzt noch besteht ist, dass auf der Skizze noch eine Dichtung (Nr. 31) unter dem unteren Gehaeuse (Nr.29) sitzt. Diese Dichtung (Nr. 31) war aber vorher nicht drin. Sollte ich die Dichtung jetzt wie nach Skizze zusaetzlich einbauen oder so zusammensetzen wie es vorher war? Womoeglich wurde die Dichtung beim letzten Wasserpumpentausch vergessen, was meint ihr?
    Ich würde ihn auch einbauen. Meistens merkt man ja ob das passt, oder nicht.

    By the way, noch eine Frage: machst Du das alles selbst, oder hast Du bei der Revision bzw. Erneuerung der Dichtungen usw. professionelle Unterstützung?

    Grüße!

  10. #30
    Bootsmann Behrrari` sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre Behrrari` sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre Behrrari` sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
    Registriert seit
    08.01.2017
    Ort
    Celle
    Alter
    25
    Beiträge
    419

    Standard

    Moin,
    ich habe bislang alles selbst gemacht (Zündkerzen, Anlasser, Impeller, Startrelais...) + Hilfe aus diesem Forum, es gibt da so ein 900 Seiten starkes Handbuch zu dem Motor auf Englisch. Wenn man sich das ganz genau und mehrmals durchliest dann versteht man das auch als Laie.
    Ich habe letztes Jahr die gesamte Wasserpumpe samt Dichtungen ausgetauscht, leider habe ich vor kurzem bemerkt, dass Getriebeöl aus dem UW Teil tropft (siehe meinen anderen Thread: Umbau von Innenborder auf Außenborder). Entweder ist mir beim Einbau der Wasserpumpe ein Fehler unterlaufen oder das Getriebe ist an einer anderen Stelle undicht. Dafür habe ich jetzt aber keine Zeit und bringe den Motor nächste Woche zur Reparatur.
    Gruß Richard

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Wissenswertes über Trailerbetrieb und -wartung
    Von divefreak im Forum gesammeltes Wissen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.10.2012, 19:28
  2. bootsbatterien, erhaltung und wartung
    Von nova II im Forum Elektrik, Elektronik, GPS, Funk
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 28.02.2012, 18:05

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein