Marineparts24 - Bootsausrüstung, Bootszubehör, Yachtzubehör

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Wieviel Jahre darf ein Boot alt sein um die wenigsten Reparaturkosten zu haben

  1. #1
    Schiffsjunge bernd41844 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Registriert seit
    26.09.2017
    Ort
    Wegberg, NRW, Kreis Heinsberg
    Alter
    54
    Beiträge
    8

    Standard Wieviel Jahre darf ein Boot alt sein um die wenigsten Reparaturkosten zu haben

    Meine Tendenz geht zu einem gebrauchten Gleiter, Kajütboot mit Unterflurkabine um die 8 Meter 2-8 Jahre trailerbar was in Roermond liegen soll. Bis zu welchem Alter des Bootes habe ich Anfangs die wenigsten Reparaturkosten. Zum Vergleich nehme ich mal das Auto, nehme ich ein 2-3 Jahre altes Auto das ca. 30000km

    hat spare ich viel Geld wegen des Wertverlustes, mache alle 30tkm meine Inspektionen und habe bis ca. 110000 km Ruhe bis die größeren Reparaturen aufkommen werden.
    Wie verhält sich das bei Booten. Wie oft müße die in die Inspektion. Ab wieviel Jahren oder wieviel Betriebsstunden häufen sich da die Reparatukosten. Kaufe ich ein zwei jahre altes Boot oder habe ich bei einem 3-6 Jahre Boot auch lange Ruhe vor hohen Reparaturen. Klar man kann das so pauschal nicht sagen, aber eine Richtung gibts doch bestimmt. Ich werfe einfach mal zwei Modelle in den Beitrag hier: eine Regal Express 26 mit zwei Jahren und eine Monterey 260 SCR von Baujahr 2009.
    Mit welchem Bootsalter habe ich die größte Ersparnis im Vergleich zu neu aber die längste Ruhe vor geldintensiven Reparaturen.

  2. #2
    Konteradmiral Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Avatar von Water
    Registriert seit
    17.10.2009
    Beiträge
    3.455

    Standard

    Hallo Bernd,

    das kann man so pauschal nicht sagen. Es gibt ältere Boote, die stehen bisweilen Jahrzehnte lang geschützt in einer Halle und werden zwischendurch nicht genutzt, weil der Eigentümer z.B. erkrankt ist oder war und/oder auch die Nutzung nicht in Betracht kam aus irgendwelchen Gründen. Man muss das genau hinterfragen und wenn möglich belegen lassen.

    Im Schnitt hat der gewöhnliche Bootsfahrer/-nutzer nach Statistik im Jahr etwa -25- Betriebsstunden. Dabei gibt es sicherlich welche, die -250- Stunden im Jahr fahren und andere, die jahrelang nicht fahren, was letztlich zu so einer Durchschnittsnutzung führt.

    Polyester hält bei entsprechender Pflege praktisch ewig. Bei der Maschine hängt es vom Abnutzungsgrad ab.

    Um ein Verständnis für die Laufleistung an Betriebsstunden zu bekommen, kannst Du an die Betriebsstunden in Gedanken -2- Nullen anhängen. Das bedeutet z.B., wenn eine Maschinenanlage im Boot -400- Betriebsstunden hat, entspricht das 40.000 Km beim Auto. Hat es -1.000- Betriebsstunden entspricht das einer Laufleistung von 100.000 Km.

    Es sind viele - auch ältere - Boote auf dem Markt, die haben noch keine -100- Betriebsstunden auf der Uhr. Wenn die nicht ständig im Wasser lagen, sind die praktisch neuwertig von der Betriebsstundenzahl her, verglichen zu einem Auto.

    Du solltest also Deine Überlegung - ich kaufe erst ab Baujahr XXX - überdenken.

    Ein älteres Markenboot kann um Welten besser sein als ein jüngeres "Nichtmarkenboot".

    Ein -3- Jahre altes "Nichtmarkenboot" kann praktisch Schrott sein vom Rumpf her, wogegen ein -30- Jahre altes Boot eines Markenherstellers perfekt sein kann vom Zustand.

    Wenn Du nicht den Sachverstand hast, den Zustand eines Bootes vor dem Kauf beurteilen zu können, solltest Du beim Kauf jemanden mitnehmen, der über den nötigen Sachverstand verfügt und das Boot überprüft.

    Gruß Walter

  3. #3
    Schiffsjunge bernd41844 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Registriert seit
    26.09.2017
    Ort
    Wegberg, NRW, Kreis Heinsberg
    Alter
    54
    Beiträge
    8

    Standard wieviel jahre darf ein Boot alt sein um die wenigsten Repararen zu haben

    Zunächst tausend Dank für die Antwort. Ich vermute Polyester ist GFK, aus dem Material sind wohl alle Gleiter die für mich in Frage kommen. Das mit dem Vergleich Bestriebsstunden..Laufleistung Auto ist für mich eine große Hilfe um ein halbwegs Gefühl dafür zu kriegen. Kannst Du mir ein Beispiel für älteres Markenboot bzw. jüngeres Nichtmarkenboot sagen. Meinst Du damit die Firma der Werft, z.B. Bayliner, Sea Ray, Monterey,Cobalt ? Natürlich lasse ich ein ins Auge gefaßte Boot von einem Sachverständigen genau prüfen. Da ich aber in der Umschauphase bin weiß man nicht so genau nach was man sich umschauen soll. Mich hat vor vielen Jahren der Bootsvirus gepackt, habe einige Male gechartert und der Gedanke läßt mich nicht mehr los. Selbst meine Frau ist nun nach anfänglicher Skepsis sogar bereit den Führerschein zu machen was für mich wie ein Weltwunder ist. Da ich inzwischen 54 bin denke ich mir entweder jetzt oder nie. Bevor ich sterbe möchte ich diesen Traum noch leben.
    Danke für Deine Antwort.

  4. #4
    Obermuseumswärter nova II genießt hohes Ansehen nova II genießt hohes Ansehen nova II genießt hohes Ansehen nova II genießt hohes Ansehen nova II genießt hohes Ansehen nova II genießt hohes Ansehen nova II genießt hohes Ansehen nova II genießt hohes Ansehen nova II genießt hohes Ansehen nova II genießt hohes Ansehen nova II genießt hohes Ansehen Avatar von nova II
    Registriert seit
    30.10.2009
    Ort
    bad dürkheim
    Beiträge
    6.250

    Standard

    Mein Boot ist Bj 1981.
    Bei der richtigen Pflege hält das nochmal 30 Jahre.
    ( Motor/Antrieb hab ich vor 10 Jahren gewechselt, war aber ein Herzenswunsch leistungsmäßig.)
    mfg rop

    Wer schweigt, stimmt nicht immer zu.
    Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren!

  5. #5
    Konteradmiral Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Avatar von Water
    Registriert seit
    17.10.2009
    Beiträge
    3.455

    Standard

    Hallo Bernd,

    die Marken, die Du gerade genannt hast, sind schon in Ordnung. Cobalt gehört mit zum Feinsten. Es gibt aber auch noch viele andere gute Marken. Ich möchte hier aber keine Marke öffentlich diskreditieren.

    Du solltest Dich auf dem Markt im Netz etwas umsehen. Wenn Du einige Boote in Erwägung gezogen hast, kann man darüber auch mal per PN reden. Hier gibt es viele Leute mit Bootssachverstand, die Dich beraten können. Interessant sind auch Bootsteste aus namhaften Wassersportzeitschriften.

    Gruß Walter

  6. #6
    Schiffsjunge bernd41844 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Registriert seit
    26.09.2017
    Ort
    Wegberg, NRW, Kreis Heinsberg
    Alter
    54
    Beiträge
    8

    Standard

    Ja, daß Cobolt mit zu den Feinsten gehört habe ich mir gedacht. Die kommt aber auch wegen der Preise nicht in Frage, zu teuer. Die Nebenkosten machen mich ängstlich, vor allem was die Reparaturen angeht. Meine Cousine sagt.. 1 Stunde Bootfahren sind mit anschließenden 3 Stunden Arbeit verbunden...oder jedes mal nachdem Sie rausgefahren ist ist irgendwas kaputt. Da ich selber keine Ahnung habe muß ich alles machen lassen. Ich habe so die Vorstellung daß mein das Boot alle paar Betriebsstunden in eine Inspektion bringt, halt im Winterlager mal checken läßt. Sollte ich wirklich nach jeder Ausfahrt schrauben müßen würde ich es lassen, dann bring es nichts. Aber das kann ich nicht glauben. Gibts da einen Rythmus...ca.... alle wieviel Betriebsstunden geht ein Boot in die Inspektion, oder alle wieviel Jahre..ca. ungefähr. Ich komme da wieder mit meinem Auto. Alle 30.000 km gehts nach BMW in die Inspektion und habe 2 Jahre Ruhe.
    Nenn mir doch mal ein paar gute Marken ! Umschauen tue ich mich schon seit langer Zeit überall. Jetzt wo meine Frau plötzlich Interesse zeigt möchte ich eben etwas größer als gedacht planen. Jetzt möchte ich doch lieber mit Unterflurkabine haben. Und ich denke irgendwann mal in Rente gehen zu können, und wenn ich dann mal von Roermond aus die Inseln anfahren möchte ist etwas mehr Platz doch schöner als nur eine Schlupfkabine.
    Danke für Eure bisherigen Antworten.

  7. #7
    Navigator Axel hat eine strahlende Zukunft Axel hat eine strahlende Zukunft Axel hat eine strahlende Zukunft Axel hat eine strahlende Zukunft Axel hat eine strahlende Zukunft Axel hat eine strahlende Zukunft Axel hat eine strahlende Zukunft Axel hat eine strahlende Zukunft Axel hat eine strahlende Zukunft Axel hat eine strahlende Zukunft Axel hat eine strahlende Zukunft
    Registriert seit
    30.10.2009
    Ort
    Hepstedt
    Beiträge
    1.050

    Standard

    Aktuell fahre ich eine 30ft Draco aus 1981.
    Das Boot bekommt imFrühling bei der Wasserung eine Inspektion beim Freundlichen meines geringsten Misstrauens.
    Im Herbst wintert er auch ein und beseitigt die Schäden zu denen ich keine Lust habe oder keine Geduld aufbringe.
    Die Saison komme ich so mit wenigen Reparaturen über die Runden. Die Motoren und Antriebe sind aus 1995, also auch schon etwas betagter. Mal geht ein Zug kaputt, mal eine Wasserpumpe o.ä. Etwas Verschleiß ist halt immer.
    Die Motoren und Antriebe als solche funktionieren bisher störungsfrei.
    Die Elektrik ist auch recht unproblematisch. Ich weiß inzwischen meistens wo es ggf. Knirschen kann und kümmere mich im Winter prophylaktisch um diese Ecken.
    Wer soviel Schrauben muss (1Std. fahren - 3 Std. Schrauben) hat entweder ein Montagsmodell, oder seine Technik total verbastelt oder aber einen eklatanten Wartungsstau.

  8. #8
    Schiffsjunge bernd41844 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Registriert seit
    26.09.2017
    Ort
    Wegberg, NRW, Kreis Heinsberg
    Alter
    54
    Beiträge
    8

    Standard

    Ich bedanke mich bei Euch für Eure Meinungen Antworten, ich bin nun etwas beruhigter und kann die Sache gelassener angehen.

  9. #9
    Leichtmatrose Elmo ist einfach richtig nett Elmo ist einfach richtig nett Elmo ist einfach richtig nett Elmo ist einfach richtig nett Elmo ist einfach richtig nett
    Registriert seit
    13.08.2014
    Ort
    Erfurt
    Alter
    57
    Beiträge
    33

    Standard

    Vieleicht sollte die Frage besser lauten, wann habe ich die geringsten Reparaturkosten an einem Gebrauchtboot ?
    Ich würde dann sagen, wenn es gut gepflegt und gewartet wurde.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.01.2013, 10:26
  2. Wieviel Öl darf ATM brauchen?
    Von Joe Patroni im Forum Motoren
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.09.2011, 20:38
  3. Wie alt darf Benzin sein?
    Von ereus im Forum Allgemeines zum Boot
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 22.03.2010, 23:14

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein