Marineparts24 - Bootsausrüstung, Bootszubehör, Yachtzubehör

+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Thema: Refit Drei-Kieler >Marke unbekannt<

  1. #1
    Schiffsjunge Artstyles befindet sich auf einem aufstrebenden Ast Avatar von Artstyles
    Registriert seit
    24.02.2018
    Ort
    Obersulm
    Beiträge
    14

    Frage Refit Drei-Kieler >Marke unbekannt<

    Wollte mich mal kurz vorstellen, bin neu hier...

    Mein Name ist Artur und bin neu in dem Gebiet bootsbau etc. Das Boot habe ich mir so gekauft wie es auf den Bildern zu sehen ist. MARKE kann ich keine nennen da ich sie nicht weiß und der Verkäufer auch nicht da es aus Holland kommt das einziges was ich weiß ist das es 5x2.1m lang ist und ein Dreikieler ehemaliges Sportboot (siehe Bilder).
    Bin voll berufstätig und mache die Restauration nebenher. Da meine Familie auch noch ne Scheibe von mir ab haben möchte geht es relativ schleppend voran mit der Restauration (ich habe es jedoch nicht eilig und muss nicht dieses Jahr fertig werden).

    Der größte mist an dem ich gerade dran bin, ist das zu Entkernen der Vor-Vor-Vorbesitzer hat ein Gemisch aus Quarzsand,Styropor und Harz in den Bootsboden eingegossen wodurch der Kahn viel zu schwer ist für mein Vorhaben. Es soll nämlich ein Angelboot/Konsolenboot (Wallerboot) werden mit zwei Staukästen im hinteren Bereich und einer Bugfläche mit Staukasten.

    Ich hoffe ich kann hier ein paar nützliche Tips von euch bekommen zu meinem vorhaben und bedanke mich erstmal dafür.

    Anbei habe ich euch noch ein Bilder beigefügt wo ihr die Hände über den Kopf zusammen schlagen könnt und mich abhalten von meinem vorhaben :-)
    Angehängte Grafiken

  2. #2
    Leichtmatrose Silbermichel sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre Silbermichel sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre Silbermichel sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
    Registriert seit
    25.08.2017
    Ort
    Bobenheim-Roxheim
    Alter
    40
    Beiträge
    36

    Standard

    Überlege es dir gut... mal so nebenher ist das schwer machbar... Zeit und Geld verschlingt so ein Objekt mal auf die Schnelle...

    Ich hab grad die dritte Schale im neuaufbau... 1000 Arbeitsstunden sind da mal schnell zusammen...

    Wenn du Spaß dran hast und jede Menge Platz dann hau rein! Für mich ist so ein Projekt ein Teil meines hobbies und Ausgleich zum Job... besser als den Abend vorm tv zu verbringen ist es allemal... ��

  3. #3
    Bootsmann Käpt'n Rook ist ein wunderbarer Anblick Käpt'n Rook ist ein wunderbarer Anblick Käpt'n Rook ist ein wunderbarer Anblick Käpt'n Rook ist ein wunderbarer Anblick Käpt'n Rook ist ein wunderbarer Anblick Käpt'n Rook ist ein wunderbarer Anblick Käpt'n Rook ist ein wunderbarer Anblick
    Registriert seit
    05.02.2017
    Ort
    An den Ufern der Lahn
    Beiträge
    480

    Standard

    Hallo Artur,

    herzlich willkommen hier im Forum. Ich hoffe, wir können dir bei deinem Projekt die erhoffte Hilfestellungen geben.
    Du könntest uns deine Vorstellungen in Bezug auf die Nutzung und die gewünschte Ausrüstung etwas ausführlicher schildern. Wo willst du mit dem Boot unterwegs sein, welcher Motor soll dran, usw. .
    Ein paar Fragen zum Zustand des Bootes:
    - Hast du mal nach dem Zustand des Spiegels geschaut (ist der innen trocken oder nass/Ist das Holz noch in Ordnung)?
    - Was zeigt das Foto mit dem gelben Kreis? Ist da der Lack großflächig am abblättern oder hat die Außenhaut einen deftigen Schaden? Wenn das letztere zutrifft, dann wären Detailfotos schön.

    Möchtest du als Wallerangler nicht über Nacht ansitzen und würdest eine Kajüte für das Nötigste (Schlafplatz, Kochmöglichkeit, Chemietoilette, trockener und windgeschützter Unterschlupf) nicht bevorzugen? Das war so mein Gedanke beim Bootskauf. Ich bin auch Angler, aber nicht auf eine Fischart spezialisiert und war das mitschleppen des ganzen Equipments leid. Deshalb fiel meine Wahl auf ein kleines Kajütboot.
    Liebe Grüße, Roland

  4. #4
    Schiffsjunge Artstyles befindet sich auf einem aufstrebenden Ast Avatar von Artstyles
    Registriert seit
    24.02.2018
    Ort
    Obersulm
    Beiträge
    14

    Standard

    Hallo Roland,

    Ja der Spiegel ist Nass der muss einmal komplett neu gemacht werden (Siehe Bild)...An der Seite innen hat das Boot auch einige lagen Laminat dran gehabt wo ich schon entfernt hatte sieht man auf den Bildern wo es so Bräunlich etc ist habe aber auch noch ein Bild beigefügt wo man das darunter liegende Laminat sieht.

    Vom Aufbau her möchte es wie auf dem Bild zu sehen ist aufbauen. Im hinteren Bereich zwei staukästen und im Bugbereich ein großer Staukasten sie ein Steuerstand auf der rechten Seite. Ich möchte vom Boot aus Fischen Nähe am Land geankert also wird das boot generell zum Ansitzangeln genutzt und gelegentlich auch zum Aktivangeln daher der Steuerstand außen sowie als Ausflugboot mit der Familie.

    Zu der Frage mit dem gelben Kreis da habe ich ein falsche Bild hochgeladen soll die Kielform zeigen. Von außen her ist kein Schaden sichtbar wie gesagt nur an der Innenseite bin ich mir nicht sicher was da passiert ist.

    Genutzt wird es Hauptsächlich am Rhein und dem Neckar. Motor dachte ich ab 50PS aufwärts Max 90PS.

    Jetzt muss erstmal die Füllung aus dem Boden raus und dann wird der Spiegel aufgeschnitten und das alte Holz entfernt.

    Den Spiegel wollte ich dann mit 4 Lagen Luan AW100 machen oder spricht etwas dagegen?
    Angehängte Grafiken
    Geändert von Artstyles (27.02.2018 um 19:14 Uhr)

  5. #5
    Konteradmiral Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Avatar von Water
    Registriert seit
    17.10.2009
    Beiträge
    3.456

    Standard

    Hallo Artur,

    die Schale ist ein wirtschaftlicher Totalschaden. Eine Instandsetzung ist nicht sinnvoll. Die Schale ist geschenkt zu teuer. Ich würde an Deiner Stelle das aufzuwendende Geld - abgesehen von der erforderlichen Arbeitsleistung - in ein anderes Objekt investieren.

    Bevor Du Dich mit einer Instandsetzung beschäftigst, solltest Du eine Kalkulation aufmachen. Wenn Du dann feststellt, dass Dich die Instandsetzung mehrere tausend Euro kostet, musst Du überlegen, ob das sinnvoll ist.

    Ich helfe Dir gerne bei Deiner Kalkulation, wenn ich mehr über die Schale weiß.

    Gruß Walter

  6. #6
    Schiffsjunge Artstyles befindet sich auf einem aufstrebenden Ast Avatar von Artstyles
    Registriert seit
    24.02.2018
    Ort
    Obersulm
    Beiträge
    14

    Standard

    Hallo Walter,
    Was würdest du den gerne über die Schale den alles wissen wollen?

    Kannst mir auch gerne eine Privatnachricht schreiben.

  7. #7
    Konteradmiral Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Avatar von Water
    Registriert seit
    17.10.2009
    Beiträge
    3.456

    Standard

    Hallo Artur,

    ich schreibe es Dir lieber in Deinen Beitrag.

    Es geht um den allgemeinen Laminatzustand. Ich weiß nicht, wie delaminiert das Laminat schon ist. Ich weiß auch nicht, wie hoch der Feuchtigkeitsgehalt in den Glasfilamenten ist. Die Tragfähigkeit des Lamninates, die natürlich vom Zustand des Laminats abhängt, ist mir nicht bekannt. Längs- und Querspanten sehe ich auf dem Bootsboden innen keine. Quarzsand, Styropor und Harz ist keine geeignete Aussteifung der Lauffläche. Das macht das Boot nur schwer und verdeckt vorhandene Mängel.

    In dieser Version ist die Schale übrigens sinkbar, wenn sie sich mit Wasser füllt, weil die spezifische Dichte der eingesetzten Baumaterialien höher ist als die von Wasser. Es fehlen geeignete Auftriebskörper, die man üblicherweise in einen doppelten Boden einbaut.

    Im Prinzip müsste man die Innenschale komplett schleifen, alle losen Teile und delaminierten Lagen rausnehmen. Das Ausgussmaterial sollte auch entfernt werden. Dann müsste das Laminat neu aufgebaut werden mit mindestens einer 450er Matte, einer 600er Roving und einer abschließenden 450er Matte. Der Spiegel wäre zu erneuern.

    Dann müsste ein doppelter Boden mit Unterkonstruktion eingebaut werden. Der doppelte Boden muss auch mit -2- 450er Matten überlaminiert werden und im Randbereich zu den Seitenwänden mit weiteren Mattenstreifen an die Seitenwände angebunden werden.

    Die ganze Innenschale muss mit einem Abschlusslack versehen werden, damit Laminat kein Wasser mehr aufnehmen kann.

    Eine Randaussteifung ist erforderlich, weil die Unterschale alleine zu instabil ist. Die Stabilität eines solchen Rumpfes ergibt sich über die Verbindung mit einer Oberschale, die Du wahrscheinlich nicht hast.

    Wenn ich die Heckpartie von außen sehe ergibt sich ein Eindruck, dass dies kein Laminat aus einer Form ist. Das sieht zu uneben aus. Ich weiß nicht, was drunter ist. So musst Du praktisch jede Stelle am Boot auf Schwachstellen kontrollieren, um nach einer erforderlichen Reparatur auf der sicheren Seite sein zu können.

    Gruß Walter

  8. #8
    Schiffsjunge Artstyles befindet sich auf einem aufstrebenden Ast Avatar von Artstyles
    Registriert seit
    24.02.2018
    Ort
    Obersulm
    Beiträge
    14

    Standard

    Danke für deine Antwort Walter,

    Ich bin gerade dabei den Guss zu entfernen was momentan nicht möglich ist da ich Erkältet bin und bei den Temperaturen mir es nicht antun möchte.

    Außer die Stelle an der seite könnte ich bislang am Boot nichts entdecken und hoffe das es so bleibt...

    Das es mit sehr viel Arbeit verbunden sowie mit den zusätzlichen Laminat hatte ich mir such schon gedacht den das hatte ich vor. Dachte auch an eine Sicherheitslage von außen dran zu machen, da werden einige Quadratmeter an Glasfaser drauf gehen.

    Ich möchte das Projekt durchziehen und hoffe hierbei von euch eure Unterstützung und Hilfe zu bekommen.

    Anbei habe ich noch zwei Bilder beigefügt vom Spiegel (draufsicht). Zuvor war da nur eine Leiste aus Blech angebracht gewesen.

    Danke erstmal!
    Angehängte Grafiken

  9. #9
    Navigator chstolz genießt hohes Ansehen chstolz genießt hohes Ansehen chstolz genießt hohes Ansehen chstolz genießt hohes Ansehen chstolz genießt hohes Ansehen chstolz genießt hohes Ansehen chstolz genießt hohes Ansehen chstolz genießt hohes Ansehen chstolz genießt hohes Ansehen chstolz genießt hohes Ansehen chstolz genießt hohes Ansehen Avatar von chstolz
    Registriert seit
    18.08.2013
    Ort
    Karlsruhe
    Alter
    47
    Beiträge
    1.302

    Standard

    Hallo Artur,

    von mir auch ein willkommen hier im Forum! Leider sieht dein Objekt tatsächlich sehr schlecht aus und der Aufwand ist erheblich.
    Ich war schon bei meinem Boot an der Grenze der Rentabilität. Aber ich denke bei deinem Rumpf sind Aufwand, Kosten und Ergebnis in keinem Verhältnis.

    Wenn du unbedingt diesen Rumpf haben möchte, wäre eventuell eine Option den vorhandenen Rumpf als Positivform außen aufzuarbeiten und eine Negativform davon zu erstellen.
    Dann könntest du in Serie diesen Rumpf in guter Qualität herstellen. Aber auch hier steht Kosten, Aufwand nicht im Verhältnis.

    Wenn du aber weiter machen willst, wird dir hier ganz sicher trotzdem geholfen!

    LG Christian

  10. #10
    Schiffsjunge Artstyles befindet sich auf einem aufstrebenden Ast Avatar von Artstyles
    Registriert seit
    24.02.2018
    Ort
    Obersulm
    Beiträge
    14

    Standard

    Hi Christian,
    Ich möchte natürlich weiter machen wie schon erwähnt.
    Das Gerät will ich wieder flott machen auch wenn es Jahre dauert

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Was ich die letzten drei Wochenenden gemacht habe
    Von nidelv610 im Forum Allgemeines zum Boot
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 17.07.2012, 10:35
  2. Aluboote welcher Marke am günstigsten?
    Von doktor73 im Forum Allgemeines zum Boot
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.02.2011, 13:21
  3. Welche Marke ist der beste Tendermotor!
    Von Alex im Forum Motoren
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 26.01.2010, 22:23

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein