Marineparts24 - Bootsausrüstung, Bootszubehör, Yachtzubehör

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Auffrischung von verblasstem Gelcoat

  1. #1
    Schiffsjunge Rinkerfahrer befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Registriert seit
    28.11.2017
    Ort
    Berlin
    Alter
    46
    Beiträge
    12

    Standard Auffrischung von verblasstem Gelcoat

    Hallo Boots-Gemeinde,

    ich hatte mich bereits kurz vorgestellt nachdem ich hier eine Weile mitgelesen habe. Mein Name ist Jürgen und wohne in Berlin-Reinickendorf. Revier ist die Müritz und alle paar Jahre auch Kroatien. Wir haben eine Rinker Captiva 226 Bj. 2008. Der rote Streifen über der Scheuerleiste ist offensichtlich durch UV-Einwirkung stark verblasst. Ich habe die Stellen im Frühjahr diesen Jahres mehrfach ( 7-8 Aufträge ) mit Wachs behandelt, aber nach einigen Wochen ist die Farbe erneut verblichen. Gibt es ein Mittel, bei dem die Wirkung vieleicht etwas länger anhält ? Über eure Tipps für entsprechende Pflegemittel würde ich mich freuen.

    VG
    Jürgen
    Angehängte Grafiken
    Geändert von Rinkerfahrer (03.12.2017 um 20:44 Uhr)

  2. #2
    Maat Behrrari` wird schon bald berühmt werden
    Registriert seit
    08.01.2017
    Ort
    Celle
    Alter
    23
    Beiträge
    175

    Standard

    Moin,
    du musst den roten Streifen mit 2000er Nasspapier anschleifen. Evtl. Sogar noch feiner. Ich hatte es mit 2000er gemacht.
    Anschließend schön säubern und mit einem sauberen Schwamm Polierpaste auf die Fläche einreiben. Danach dann mit einem sauberen Tuch die Polierpaste einpolieren. Der Glanz sollte sich augenblicklich einstellen. Ich habe das im mai für mein Boot gemacht und der Glanzgrad ist immer noch derselbe.
    Die Anleitung habe ich von Walter bekommen und mit dieser Methode solltest du für mindestens 2 Saisons Ruhe haben.
    Als Polierpaste habe ich Metalpolish von Autosol genommen. Da kostet die Dose 24€ und die hat für mein ganzes Boot gereicht. Metalpolish hatte mir Walter empfohlen.
    Ich hoffe ich konnte weiterhelfen!
    Gruß Ri hard
    Geändert von Behrrari` (04.12.2017 um 00:24 Uhr)

  3. #3
    Konteradmiral Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Avatar von Water
    Registriert seit
    17.10.2009
    Beiträge
    3.437

    Standard

    Hallo Richard,

    lasse mich dazu noch etwas sagen. Ich hatte -2- 2000er Bögen gegeneinander gerieben und so wohl eine Körnung von 4000 bis 5000 erhalten. Man sollte besser gleich eine 5000er Körnung nehmen. Ich hatte einen Eimer mit lauwarmem Wasser mit einem Schuss Pril. Natürlich geht auch ein anderes Haushaltsspülmittel.

    Anschließend abwaschen und die Fläche mit Metalpolisch von Autosol aufpolieren. Das ist eine Arbeit für einen halben Tag. Danach sieht die Gelcoat aus wie neu. Das klappt auch bei Autolacken. Das habe ich selbst schon ausprobiert. Die werden glatter als neu.

    Interessant daran ist, dass nur die stumpfe Oberfläche im Tausendstel Millimeterbereich abgetragen wird. Es besteht keine Gefahr des Durchschleifens.

    Gruß Walter
    Geändert von Water (04.12.2017 um 02:03 Uhr)

  4. #4
    Schiffsjunge Rinkerfahrer befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Registriert seit
    28.11.2017
    Ort
    Berlin
    Alter
    46
    Beiträge
    12

    Standard

    Hallo Behrrari
    hallo Walter,

    ich hatte den Beitrag bzw. Tipp mit dem Autosol, den Walter am 11.02.2010 bereits an Schwarznase81 im Thema "vergilbtes Gelcoat" gegeben hatte, gelesen. Walter beschreibt ja auch wie er seinen roten Benz wieder aufgefrischt hat. Zunächst vielen Dank für den Tipp, das Boot steht zur Zeit in der Scheune. Ich werde mir die Polierpaste bei Ama... bestellen, mal sehen wo ich das Nasspapier in der entsprechenden Körnung herbekomme. Zum Frühjahr werde ich mich der Sache annehmen und berichten.

    Mit bestem Gruß
    Jürgen
    Geändert von Rinkerfahrer (04.12.2017 um 15:16 Uhr)

  5. #5
    Landratte Sabrina befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Registriert seit
    03.01.2018
    Beiträge
    2

    Standard

    Hallo Jürgen,
    Hast du mal an eine Folierung gedacht?
    Die Hersteller versprechen dir das dein Boot nicht ausbleichst und du hast zusätzlichen Schutz.

    Liebe Grüße

    Sabi

  6. #6
    Schiffsjunge Rinkerfahrer befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Registriert seit
    28.11.2017
    Ort
    Berlin
    Alter
    46
    Beiträge
    12

    Standard

    Hallo Sabrina,

    an Folierung habe ich noch nicht gedacht, ich dachte das geht nur bei Autos. Ich würde es erstmal mit der von Beharri und Water beschriebenen Methode versuchen, wenn das nichts bringen sollte,
    wäre eine Folierung eine gute Option. Wenn du diesbezüglich über detailierte Informationen verfügst, würde ich mich darüber sehr freuen.

    Aber bitte keine verdeckte Werbung, die als gutgemeiter Rat oder Tipp getarnt ist.

    Mit bestem Gruß

    Jürgen
    Geändert von Rinkerfahrer (09.01.2018 um 21:28 Uhr)

  7. #7
    Schiffsjunge Rinkerfahrer befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Registriert seit
    28.11.2017
    Ort
    Berlin
    Alter
    46
    Beiträge
    12

    Lächeln

    Hallo Leute,

    wir haben vor 14 Tagen die verblassten Flächen unseres Bootes mit 2000er Schleifpapier von Hand angeschliffen und anschließend mit der von Water empfohlenen Polierpaste Metalpolish von Autosol poliert. Das Ergebniss war gut, je nach Grad der Vorbehandlung. Die Stellen, die nicht so intensiv geschiffen wurden, sind auch nicht so gut aufgefrischt. Ich werde den Vorgang bei Bedarf wiederholen aber mir eine entsprechende Maschine dafür zulegen. Ich bin sicher das das intensiver und gründlicher ist als von Hand. Danke noch einmal an Water für den Tip.

  8. #8
    Oberbootsmann Joe Patroni genießt hohes Ansehen Joe Patroni genießt hohes Ansehen Joe Patroni genießt hohes Ansehen Joe Patroni genießt hohes Ansehen Joe Patroni genießt hohes Ansehen Joe Patroni genießt hohes Ansehen Joe Patroni genießt hohes Ansehen Joe Patroni genießt hohes Ansehen Joe Patroni genießt hohes Ansehen Joe Patroni genießt hohes Ansehen Joe Patroni genießt hohes Ansehen Avatar von Joe Patroni
    Registriert seit
    06.04.2011
    Alter
    51
    Beiträge
    783

    Standard

    Wachs ist doch Konservierung. Wäre es nicht ratsam, vorher erstmal mit handelsüblichen Bootspolituren zu arbeiten? Und warum gleich schleifen?
    Gruß Achim
    ------------------------------------------------------------------
    Ich bin verantwortlich für das was ich sage, aber nicht für das was Du verstehst...
    ------------------------------------------------------------------
    Bayliner 2655 (Bj 96), Mercruiser 5,7LX, Alpha One Gen II

  9. #9
    Konteradmiral Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Avatar von Water
    Registriert seit
    17.10.2009
    Beiträge
    3.437

    Standard

    Bitte noch einmal den Beitrag "3" durchlesen. Bei mir war es keine Körnung "2000", sondern eher 4000 bis 5000.

    Gruß Walter

  10. #10
    Steuermann werner34 ist ein wunderbarer Anblick werner34 ist ein wunderbarer Anblick werner34 ist ein wunderbarer Anblick werner34 ist ein wunderbarer Anblick werner34 ist ein wunderbarer Anblick werner34 ist ein wunderbarer Anblick werner34 ist ein wunderbarer Anblick Avatar von werner34
    Registriert seit
    16.06.2010
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    864

    Standard

    Hallo Jürgen,

    Ich habe mir um das schleifpapier zu sparen eine Politur mit schleifwirkung die klein anfängt und immer feiner wird, im Bauhaus besorgt.Das wiederhole ich mit der Maschine nach bedarf so 2-3jahre. Und einmal im Jahr mit Hardwachs von Yachtcare Auffrischen.
    Werner/Angie

    Es gibt immer noch Menschen die andere nur Anschwärzen,solche können mich mal .................

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. gelcoat am rumpf ist weg
    Von timo im Forum Rumpf,Deck, Auf- und Anbauten
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.06.2014, 19:47
  2. Haarrisse im Gelcoat
    Von Seepocke im Forum Bootspflege
    Antworten: 100
    Letzter Beitrag: 15.12.2011, 21:19
  3. Gelcoat Reparaturset von Ashland
    Von Will Bean im Forum Allgemeines zum Boot
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.06.2011, 07:09
  4. Vergilbtes Gelcoat
    Von Schwarznase81 im Forum Bootspflege
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 12.02.2010, 11:30
  5. Bootsrumpf ( Gelcoat, Antifouling )
    Von phermann im Forum Rumpf,Deck, Auf- und Anbauten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.01.2010, 10:12

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein