Marineparts24 - Bootsausrüstung, Bootszubehör, Yachtzubehör

+ Antworten
Seite 3 von 16 ErsteErste 1 2 3 4 5 13 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 160

Thema: Neuvorstellung Kilkruiser 535, Heckumbau und Ertüchtigung

  1. #21
    Maat FAC befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Registriert seit
    24.08.2017
    Ort
    Uettingen
    Alter
    57
    Beiträge
    112

    Standard

    Gude Morsche, am 10.10.? Da muss ich mich aber ranhalten!

  2. #22
    Maat FAC befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Registriert seit
    24.08.2017
    Ort
    Uettingen
    Alter
    57
    Beiträge
    112

    Standard

    Hallo zusammen, erst einmal wollte ich mich noch herzlich bedanken für die Aufnahme und dass Ihr euch für mein Projekt interessiert.

    Danke Dir Walter für Deine Skizzen. Ich wollte Dich mal fragen wie Deine Vorgehensweise ist, da ich in anderen Beiträgen ja vieles von dem sehe, was ich in meinem Umbau 1:1 umsetzen kann.
    Gehe ich mit Dir/Euch den Umbau Schritt für Schritt durch oder soll ich auf die bestehenden Beiträge zugreifen? Mir ist das nicht ganz klar.
    Ich habe zum Beispiel das Laminieren/Herstellen eines Wiederlagers durchgelesen. Nun habe ich geprüft und festgestellt, dass mein Heck vertikal und horizontal nicht plan ist. Über die ganze Breite habe ich links und rechts an der Richtlatte 2cm Luft. So wie ich das sehe muss ich eine Schablone machen und die Bretter zuerst in Form bringen. Wenn alles laminiert ist, bekomme ich das ja nicht im Nachhinein als Ganzes gefräst oder angepasst, bzw. ich zerstöre meine Laminierung wieder. Dann wollte ich Euch fragen wo Ihr einkauft? Epoxydharz etc kaufe ich bei Bacuplast weil die Produkt von diesem Hersteller bisher an dem Boot eingesetzt wurden? Vosschemie habe ich auch im Fokus. Welche Art von Holz darf ich benutzen benutze um den Rumpf abzuformen? OSB Quellt ganz schön auf?!

    Es wäre nett von euch, wenn Ihr mir hier eine erste Hilfestellung geben könntet oder einen Hinweis auf andere laufende Umbauten. Vielen Dank an euch und einen schönen Tag.

    PS: Können hier in dem Forum auch Links gesetzt werden zu relevanten Artikeln nbzw. Beiträgen, Bildern oder Textstellen?

  3. #23
    Bootsmann sunni kann auf vieles stolz sein sunni kann auf vieles stolz sein sunni kann auf vieles stolz sein sunni kann auf vieles stolz sein sunni kann auf vieles stolz sein sunni kann auf vieles stolz sein sunni kann auf vieles stolz sein sunni kann auf vieles stolz sein sunni kann auf vieles stolz sein Avatar von sunni
    Registriert seit
    18.12.2013
    Ort
    S-SO
    Beiträge
    522

    Standard

    Hallo Felix

    Hier mal ein paar kurze Antworten auf Deine Fragen

    Zitat Zitat von FAC Beitrag anzeigen
    Gehe ich mit Dir/Euch den Umbau Schritt für Schritt durch oder soll ich auf die bestehenden Beiträge zugreifen? Mir ist das nicht ganz klar.
    Nach der Festlegung und Planung wird Walter mit Dir die Materialliste erstellen.
    Danach wird er Dich 1:1 simultan bei all Deinen Schritten begleiten.

    Zitat Zitat von FAC Beitrag anzeigen
    Ich habe zum Beispiel das Laminieren/Herstellen eines Wiederlagers durchgelesen. Nun habe ich geprüft und festgestellt, dass mein Heck vertikal und horizontal nicht plan ist. Über die ganze Breite habe ich links und rechts an der Richtlatte 2cm Luft.
    Hilfreich sind bei solchen "Problemen" immer aussagekräftige Bilder. Sonst kann man da nichts vernünftiges dazu sagen.
    Auch hierzu wird Dir Walter eine Anweisung für die Ausführung geben können - an diese solltest Du Dich dann letztlich halten.

    Zitat Zitat von FAC Beitrag anzeigen
    Dann wollte ich Euch fragen wo Ihr einkauft?
    Bisher konnte man das über das Internet beziehen - zwischenzeitlich geht das leider nimmer überall problemlos.
    Bei www.hp-textiles.de kannst mal versuchen - ansonsten direkt beim Händler vor Ort. Vielleicht bekommst Du aber auch noch eine weitere Quelle genannt....

    Zitat Zitat von FAC Beitrag anzeigen
    Welche Art von Holz darf ich benutzen benutze um den Rumpf abzuformen? OSB Quellt ganz schön auf?!
    Eigentlich kannst das OSB dafür nutzen oder Vollholzplatten nehmen.
    Normale Luftfeuchtigkeit ist dabei kein Problem - aber im Freien, ungeschützt im Regen geht das natürlich nicht.

    Zitat Zitat von FAC Beitrag anzeigen
    PS: Können hier in dem Forum auch Links gesetzt werden zu relevanten Artikeln nbzw. Beiträgen, Bildern oder Textstellen?
    Ja - aber was meinst Du denn genau damit?
    Wenn Du beim Schreiben Deiner Beiträgen auf das Feld "erweitern" gehst, dann öffnet sich eine Maske mit zusätzlichen Optionen.
    Aber prinzipiell solltest Du eigenes Bildmaterial nutzen und durch eigene Beiträge auftretende Fragen oder Probleme direkt klären. Sonst wird das womöglich unübersichtlich und verwirrend.


    Dann mal viel Spaß
    Geändert von sunni (08.09.2017 um 10:44 Uhr)
    Gruß Norbert
    __________________________________________________ ____
    Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.

  4. #24
    Navigator chstolz genießt hohes Ansehen chstolz genießt hohes Ansehen chstolz genießt hohes Ansehen chstolz genießt hohes Ansehen chstolz genießt hohes Ansehen chstolz genießt hohes Ansehen chstolz genießt hohes Ansehen chstolz genießt hohes Ansehen chstolz genießt hohes Ansehen chstolz genießt hohes Ansehen chstolz genießt hohes Ansehen Avatar von chstolz
    Registriert seit
    18.08.2013
    Ort
    Karlsruhe
    Alter
    47
    Beiträge
    1.302

    Standard

    Hallo Felix,

    jetzt war Norbert schneller. Schreibe dir trotzdem meinen Text

    Wenn du dich entschlossen hast, eine Konsole zu fertigen leg einfach los. Wenn du dir unsicher bis, zeichne z.Bsp. mit einem fetten Edding dein Schnittkanten an und frag das Forum, ob das OK ist. Hier wird dir geholfen.
    Walter ist ein Bank. Mit ihm hast du den perfekten Fachmann an der Seite und zusätzlich gibt es viele Mitglieder, die Mitlesen und dich vor Fehlern warnen.
    Und die Fehler kommen von alleine. Mach dir da keinen Kopf. Es gibt immer eine Lösung!

    Ich beschreibe Dir mal wie ich angefangen habe:

    Ich habe als erstes den alten Spiegel heraus getrennt. Hierfür hast du mehrere Möglichkeiten.
    Ich finde dass es am besten mit der kleinen Flex mit Trennblääter geht.
    Leider macht das Sauerrei ohne Ende. Deshalb empfehle ich dir es mit einem Stichsägeblatt für GFK zu machen. Geht sehr gut. Normale grobe Stichsägeblätter werden heiß und sind ruck zuck stumpf.


    Danach habe ich das Heck vermessen und mit einem alten funierten Brett als Schalung die Rückwand von oben her wieder ein Stück zu laminiert.
    Die untere Kante habe ich in etwa gemessen und später auf die korrekte Höhe abgetrennt. Damit hatte ich mich auch etwas schwer getan die richtige Höhe zu ermitteln.
    Mien Heck war deutlich mehr als 2cm gebogen. Ich habe mir deshalb eine Schablone erstellt. --> Beitrag

    Das Widerlager habe ich gerade gebaut, und später entsprechend der Schablone bearbeitet. Mein erster Versuch mit einer langen Bandsäge schlug fehl. Das Bandsägeblett war dem GFK nicht gewachsen.Aber deine 2cm solltest du einfach mit einem Bandschleifer und grobem Schleifpapier zügig in Form bringen und einpassen.
    --> Beitrag

    Danach kannst du mit GFK Kleber das Wiederlager einkleben. --> Beitrag

    Die Ecken zum Übergang der Seitenwände solltest du dann mit Glasfaserspachtel schön rund ausfüllen. So kannst du später das Wiederlager optimal einlaminieren.
    --> Beitrag

    Zum Bau der Positivform aus Holz würde ich keine OSB mehr nehmen. Es liegt nicht am Quellen. Die Form wird eh gepachtelt, gefüllert, polliert unf gewachst.
    Aber die OSB Platten schlucken unheimlich viel Glasfaserspachtel. Nimm lieber einfaches Sperrholz. Muß kein AW100 sein.
    Den Bau der Positivform würde ich so nicht mehr machen. Habe rum experimentiert aber da finden wir bei anderen Umbauten bessere Beispiele.
    Meine ersten Versuche begannen hier:

    Ich habe mir eine Art toDo Liste geschrieben, die ich ganz nützlich fand. Wie z.Bsp.

    1.) alter Spiegel heraus trennen (Für die Montage der Positivform kannst du rings herum noch ienen Rand stehen lassen. Den kannst du später abtrennen)
    2.) Unterkante der neun Rückwand ermitteln.
    3.) Schalbrett anbringen und die Rückwand laminieren
    4.) Das Widerlager kannst du zwischendurch bauen. Dazu die Innenbreite des Hecks sehr genau ermitteln. Spart später Anpassungsaufwand.
    5.) Widerlager einpassen
    - Wenn du dazwischen Zeit hast, kannst du schon anfangen das Holz und Konzept für die Positivform zu richten
    6.) Widerlager einkleben
    7.) Widerlager einlaminieren. Danach hast du ein Heck wie ein Panzer :-)

    Beschreibe einfach deine Arbeitsschritte im Vorfeld. Wenn irgendetwas falsch läuft wirst du im Forum schon aufgehalten.

    Zu Material etc. gibt es irgendwo einen super Beitrag mit Liste und Links. Finde ihn leider gerade nicht. Ich suche aber weiter.

    Viel Erfolg und trau dich!

    Christian

  5. #25
    Bootsmann Käpt'n Rook ist ein wunderbarer Anblick Käpt'n Rook ist ein wunderbarer Anblick Käpt'n Rook ist ein wunderbarer Anblick Käpt'n Rook ist ein wunderbarer Anblick Käpt'n Rook ist ein wunderbarer Anblick Käpt'n Rook ist ein wunderbarer Anblick Käpt'n Rook ist ein wunderbarer Anblick
    Registriert seit
    05.02.2017
    Ort
    An den Ufern der Lahn
    Beiträge
    481

    Standard

    Hallo Felix,
    ich möchte meine Vorredner nicht unbedingt wiederholen was die Vorgehensweise angeht.
    Wenn klar ist was gemacht werden muss - dann fang an. Wenn Fragen auftauchen - stell sie. Berichte mit Bildern von den einzelnen Schritten und den Teilergebnissen. Auch wenn nicht dauernd Kommentare kommen, deine Beiträge werden gelesen und dir so über die Schulter geschaut. Allerdings kann es auch sein, dass du eine dringende Frage stellt und niemand antwortet zeitnah. In diesem Fall würde ich dir eine PN empfehlen an jemand, der sein Boot bereits umgebaut hat, falls du Walter nicht erreicht. Ansonsten kannst du entweder warten, oder nach eigenem Gusto weitermachen bis sich jemand meldet. Bei mir kam das mehrmals mal vor..Jedenfalls braucht dein Umbau eine Eigendynamik. Aber das wird schon, nur Mut. Was die Materialien angeht, so gibts die Probleme eigentlich nur beim Harz. Du schriebst von Epoxy, da mag das anders sein. Schau mal, ob du jemanden mit einem Gewerbe, Kleingewerbe o.ä. in deinem Umfeld hast (am besten wäre natürlich ein Händler), der müsste die Harze problemlos bekommen können. Grundsätzlich ist HP-Textils meiner Erfahrung nach aber empfehlenswert.
    Liebe Grüße, Roland

  6. #26
    Konteradmiral Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Avatar von Water
    Registriert seit
    17.10.2009
    Beiträge
    3.457

    Standard

    Hallo Felix,

    dann machen wir mal weiter. Es ist übrigens nett zu sehen, wie sich die anderen Mitglieder hier zu Deinem Umbau einbringen. Es ist auch sinnvoll, deren Bauberichte zu lesen, weil jeder seine Erfahrungen gemacht hat. Deren Lösungen helfen Dir sehr beim Durchführen Deines Projektes.

    Fragen noch von mir:

    Wie hoch liegt der Transomausschnit mit der Oberkante?
    Möchtest Du eine Konsole mit seitlichem Verschraubungsrand oder möchtest Du die Seitenwände ohne Versatz verlängern?
    Was für eine Aufkimmung hat Dein Boot?
    Wieviel PS möchtest Du montieren?
    Was ist der persönliche Verwendungszweck Deines Bootes? Möchtest Du Angeln? Möchtest Du Wasserwandern? Möchtest Du mit dem Boot Wasserski laufen können? Auf welchem Revier fährst du?
    Für wieviel PS war der Rumpf freigegeben?
    Welcher Innenborder mit Z-Antrieb war verbaut. Hier geht es um die Frage der Motorisierung.
    Wie ist die Spiegelneigung?
    Hast Du schon einmal mit Polyester gearbeitet?
    Wie kommst Du auf Epoxi für den Verwendungszweck?
    Arbeitest Du im Freien oder hast Du eine Halle zur Verfügung?
    Wie hoch ist das Eigengewicht Deines Bootes?
    Welches zulässige Gesamtgewicht hat Dein Trailer?
    Wie lang ist er ohne Lichtleiste?
    Kann man die Achse nach hinten versetzen?

    Es gibt sicherlich noch mehr Fragen, die man aber noch in der Folge klären kann.

    Du kannst sicher sein, dass Dir jeder Handschlag beim Umbau vorgegeben wird und das Ganze problemlos umgesetzt werden kann.

    Beantworte mir einmal meine Fragen. Ich kann dann auch Dein Widerlager festlegen. Dann erhältst Du von mir eine maßgenaue Zeichnung der Konsole auf Deinem Heck, damit Du eine besseren Überblick bekommst. Stelle auch einmal ein Bild von der Innenseite Deines Heckes ein. Das verschafft mir einen besseren Überblick über die Anbringung des Widerlagers.

    Gruß Walter

  7. #27
    Konteradmiral Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Avatar von Water
    Registriert seit
    17.10.2009
    Beiträge
    3.457

    Standard

    Hallo Felix,

    kann es sein, dass Dein Trailerrahmen krumm ist? Siehe Post 1.

    Gruß Walter

  8. #28
    Bootsmann sunni kann auf vieles stolz sein sunni kann auf vieles stolz sein sunni kann auf vieles stolz sein sunni kann auf vieles stolz sein sunni kann auf vieles stolz sein sunni kann auf vieles stolz sein sunni kann auf vieles stolz sein sunni kann auf vieles stolz sein sunni kann auf vieles stolz sein Avatar von sunni
    Registriert seit
    18.12.2013
    Ort
    S-SO
    Beiträge
    522

    Standard

    Zitat Zitat von Water Beitrag anzeigen
    Hallo Felix,

    kann es sein, dass Dein Trailerrahmen krumm ist? Siehe Post 1.

    Gruß Walter
    Hallo Walter

    Hast recht- der scheint nach/an der Hinterachse einen Knick zu haben...
    Felix - da musst mal eine Schlagschnur ranhalten und schauen!
    Gruß Norbert
    __________________________________________________ ____
    Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.

  9. #29
    Maat FAC befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Registriert seit
    24.08.2017
    Ort
    Uettingen
    Alter
    57
    Beiträge
    112

    Standard

    Oh Mann, ich mache gerade mit meinen Kindern eine Wohnung schön. Jetzt komm ich grad heim und es ist wie Weihnachten.
    Lieben Dank an Euch dass Ihr mir geschrieben habt. Dann mach ich mich morgen gleich mal in meine kleine Halle und werde euch mit weiteren Bildern versorgen.
    Ein bischen Bammel habe ich ja schon. Aber wenn ich das Ergebnis von Chris sehe, bin ich schon begeistert wie der Übergang vom alten Boot zur Konsole geworden ist.
    Ich nehm mal die Struktur vom Walter und gebe Euch morgen weitere Informationen. By the way. Ich habe eine Firma und kann einkaufen bei wem ich will. Das erleichtert hoffentlich die Sache.Hab gar nicht gewusst, dass das so schwierig ist an Harz zu kommen. Danke für den Hinweis mit dem Hänger. Ich halt mal nen Laser dran oder die Schnur. Je nachdem was gerade funktioniert :-)

    Liebe Grüße und gute Nacht oder ein schönes Wochenende ich meld mich.

    Felix

  10. #30
    Maat FAC befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Registriert seit
    24.08.2017
    Ort
    Uettingen
    Alter
    57
    Beiträge
    112

    Standard

    Hallo Walter, hab alles vermessen und recherchiert. Hier kommen die Infos die Du wolltest:

    Wie hoch liegt der Transomausschnit mit der Oberkante? - Transom OBEN 520mm unten 160, gemessen von UK Heck außen.

    Möchtest Du eine Konsole mit seitlichem Verschraubungsrand oder möchtest Du die Seitenwände ohne Versatz verlängern? -Ich möchte die Seitenwände ohne Versatz verlängern

    Was für eine Aufkimmung hat Dein Boot? - 20 Grad

    Wieviel PS möchtest Du montieren? - Als AB leider keinerlei Vorstellung. Ist wohl ein extra Thema.

    Was ist der persönliche Verwendungszweck Deines Bootes? Möchtest Du Angeln? Möchtest Du Wasserwandern? Möchtest Du mit dem Boot Wasserski laufen können? Auf welchem Revier fährst du?
    VON ALLEM ETWAS. VOM WASSERWANDERN FÜR UNS ÄLTEREN ÜBER WASSERSKILAUFEN FÜR DIE KINDER (Falls das das Boot übrhaupt zuläßt) ZU FAHRTEN IN KROATIEN A LA CHRISTIAN IST ALLES DABEI. HAUPTSTANDDORT WÜRZBURG/MAIN

    Für wieviel PS war der Rumpf freigegeben? Hier liegen keine Infos vor.

    Welcher Innenborder mit Z-Antrieb war verbaut. Hier geht es um die Frage der Motorisierung. - Aus den noch vorhandenen Unterlagen war das ein FORD, BJ 86 mit 54 PS Innenborder mit Z-Antrieb.

    Wie ist die Spiegelneigung? - 107 Grad --> KORREKTUR FELIX = 115Grad

    Hast Du schon einmal mit Polyester gearbeitet? - JA.

    Wie kommst Du auf Epoxi für den Verwendungszweck? Vorbesitzer hat damit viel gemacht.

    Arbeitest Du im Freien oder hast Du eine Halle zur Verfügung? Ich habe eine Halle

    Wie hoch ist das Eigengewicht Deines Bootes? - Laut Prospekt 580 KG bei unklarer Motorisierung

    Welches zulässige Gesamtgewicht hat Dein Trailer? - 1700 KG

    Wie lang ist er ohne Lichtleiste? - 6m

    Kann man die Achse nach hinten versetzen? - JA

    IST der Trailer geknickt Nein NEIN Optische Täuschung. Siehe Bilder. Trailer ist gemäß Vorgaben von Norbert abgeschnurt und mit Richtlatte vermessen.

    Heck005.jpgUW-Profil.jpgDSC_0863.JPTraile Achse.jpgHeck001.jpgHeck002.jpgHeck005.jpgUW-Profil.jpgDSC_0863.JPTraile Achse.jpgHeck001.jpgHeck002.jpg

    Danke Dir für Deinen weiteren Input und schönes Wochenende für Euch alle.
    Geändert von FAC (10.09.2017 um 00:17 Uhr)

+ Antworten

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein