Marineparts24 - Bootsausrüstung, Bootszubehör, Yachtzubehör

+ Antworten
Seite 16 von 16 ErsteErste ... 6 14 15 16
Ergebnis 151 bis 155 von 155

Thema: Neuvorstellung Kilkruiser 535, Heckumbau und Ertüchtigung

  1. #151
    Obermaat shakalboot hat eine strahlende Zukunft shakalboot hat eine strahlende Zukunft shakalboot hat eine strahlende Zukunft shakalboot hat eine strahlende Zukunft shakalboot hat eine strahlende Zukunft shakalboot hat eine strahlende Zukunft shakalboot hat eine strahlende Zukunft shakalboot hat eine strahlende Zukunft shakalboot hat eine strahlende Zukunft shakalboot hat eine strahlende Zukunft shakalboot hat eine strahlende Zukunft Avatar von shakalboot
    Registriert seit
    30.08.2016
    Ort
    Sachsen
    Alter
    59
    Beiträge
    339

    Standard

    Hallo Felix,
    ich mußte erstmal mein neues Handy aktualisieren und war gestern auch nicht am Comptuter.

    ...sind das jetzt Fehlstellen auf dem Gewebe, oder glänzt das nur?
    -egal, Harz muß da auf alle Fälle drauf und dann Epoxi-Spachtel- schleifen - etc.
    Die nächsten Schritte sind völlig richtig - aber erst hochschleifen, wenn alle "Fehlstellen und Löcher" weg sind sind.
    das ist jetzt leicht gesagt.. oft sieht man derart kleine "pinholes" beimSchleifen nicht. Ich neble die Flächen nach dem Entstauben mit Silikonentferner ein. Durch die Feuchtigkeit sieht man die Löcher.
    der Silikonentferner verfliegt nach wenigen Sekunden und hat keinerlei Einfluß auf die weiteren Arbeiten. In der Endphase spritze ich relativ dünn Spritzfüller, so daß die letzten "Löchlein" geschlossen sind.
    Dann erfolgt der Feinschliff bis 2000er oder Lack.... aber für Lack brauchst Du eine staubfreie Kabine.

    ...also 2000er Naßschleifpapier und dann polieren mit Polierpaste reicht normalerweise.
    Walter bevorzugt(e) auch diese Arbeitsweise.
    beste Grüße Jens

  2. #152
    Vollmatrose FAC befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Registriert seit
    24.08.2017
    Ort
    Uettingen
    Alter
    56
    Beiträge
    94

    Standard

    Hallo Jens, passt schon. Du musst Dich nicht entschuldigen. Ich bin froh, wenn wir überhaupt uns austauschen können. Die glänzenden Sellen sind Bereichen die sich nicht mit dem Abreissgewebe verbunden haben oder wo ich die abreissfolie nicht richtig auflag. Die andere Seite mache ich gewissenhafter, dass kannst Du mir glauben. Die Schleifarbeiten reduzieren sich auf ein Minimum. Dein Trick mit dem Silikonentferner ist Weltklasse, weil die kleinen Punkte sind echt nervig. Sind Gott sei dank nur ein paar.

    Danke nochmal für Deine anderen Tipps. Ich schalte jetzt mal einen Gang zurück und lass mir mehr Zeit bei den Laminierarbeiten.

    Machs gut.
    Felix
    Geändert von FAC (13.12.2017 um 10:55 Uhr)

  3. #153
    Vollmatrose FAC befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Registriert seit
    24.08.2017
    Ort
    Uettingen
    Alter
    56
    Beiträge
    94

    Standard

    Hallo zusammen. Auch ich möchte mich bedanken für all eure Tipps, Beiträge und Empfehlungen für die Ertüchtigung des Kilkruisers. Ich wünsche euch schöne Weihnachten, einen guten Rutsch und ein tolles neues Jahr.
    Liebe Grüße
    Felix

  4. #154
    Vollmatrose FAC befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Registriert seit
    24.08.2017
    Ort
    Uettingen
    Alter
    56
    Beiträge
    94

    Standard

    Hallo euch allen,
    ich wünsche ein tolles neues Jahr mit
    - viel Zeit zum Bootsbau
    - viel Zeit für die Partnerin
    - viel Zeit für die Dinge an Haus und Wohnung
    - viel Zeit hier schöne Beiträge zu schreiben.

    Ich bin gleich auf dem Weg nach Düsseldorf auf die Boot.

    Ich will mich mal in Halle 6 umschauen, was da so geht.

    Braucht irgend jemand etwas von dort?


  5. #155
    Vollmatrose FAC befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Registriert seit
    24.08.2017
    Ort
    Uettingen
    Alter
    56
    Beiträge
    94

    Standard Update Hartschaumplatten für Urform und Innenausbau

    So, ich wollte euch noch ein paar neue Erkenntnisse zu den Hartschaumplatten bzw. Compositplatten geben.

    Nachdem meine Urform einige Macken durch runterfallen von Werkzeugen und Maschinen ertragen musste, hab ich mich umgeschaut auf der Boot, bei verschiedenen Herstellern sowie Industrieanbietern.

    Im Ergebnis ist Hartschaum nicht gleich Hartschaum - erst recht nicht wenn es um maritime Anwendungen geht.

    Bootszubehörlieferanten bewegen sich zwischen ca. 35,- und 350,- Euro pro m2 und Qualität, sind dafür aber mit Glasfaser oder Roving zusätzlich versteift. Für Urformenbau im Ergebnis zu wertig und zu teuer.

    (BAU-) Industrieanbieter 8,50 bis 12 € für eine mittelharte Platte 350 kPa und 38 € für die extrem druckstabile (kommt unter die Bodenplatte) Platte mit 700 kPa. 120 mm stark.
    Spez.: BASF 5000 CS

    Die letzte Qualität wird für den weiteren Formenbau von mir verwendet.

    Da sollte auch mal ein Hammer drauffallen können.

    Beste Grüße

    Felix
    Geändert von FAC (07.02.2018 um 10:47 Uhr)

+ Antworten

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein