Marineparts24 - Bootsausrüstung, Bootszubehör, Yachtzubehör

+ Antworten
Seite 3 von 7 ErsteErste 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 62

Thema: Helwig triton Spiegel und teils Boden nass- Versuch der Restauration

  1. #21
    Leichtmatrose Xox befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Registriert seit
    02.08.2017
    Ort
    Hann Münden
    Alter
    34
    Beiträge
    36

    Standard

    Guten Morgen

    Hier mal meine gedachte Materialliste:

    10m2 450er Glasmatte
    5m2 400er Roving
    10KG Polyesterharz, klebend ( komme ich damit hin? )
    Mehrere Laminierrollen + Pinsel
    entlüftungsrolle
    Eimer zum mischen
    Aceton
    Trennmittel

    Mein Problem, ich finde keinen Anbieter der alles anbietet, bzw das Harz an Privatpersonen liefert oder aber ab Montag bis anfang September in den Urlaub geht....

    Kurz zum Gelcoat, dieses benötige ich nur wenn man am ende NICHT lackieren will, richtig? Wenn ich das weglasse beginne ich beim Löcher schließen mit einer 225er Glasmatte?

    LG Stefan

  2. #22
    Konteradmiral Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Avatar von Water
    Registriert seit
    17.10.2009
    Beiträge
    3.360

    Standard

    Hallo Stefan,

    ich habe mir für Dich noch einmal meinen Beitrag 10 durchgelesen. Da sind die Mengen angegeben bis auf das Schließen des doppelten Bodens und dem Umbau der Motorwanne.

    Du brauchst insgesamt 20 m² 450er Matte. Bei einer Rollenbreite von 1,25 m sind das 16 lfd m.
    Du brauchst insgesamt 2,5 m² 400er Roving. Bei einer Rollenbreite von 1,25 m sind das 2 lfd. m
    Du brauchst 15 L Harz
    Du brauchst 10 kleine Laminierrollen.
    Du brauchst 1 kleine Entlüftungsrolle
    Du brauchst 1 L Aceton
    Du brauchst 5 Baueiner schwarz mit Innenskala zum Harzansatz
    Du brauchst einen kleinen Messbecher oder eine Einwegspritze für den Härteransatz
    250 gr. Trennmittel zum Eimer ausreiben und gegebenenfalls Gelcoateinsatz.
    Du brauchst einen kleinen Flügelmischer und eine langsam laufende Bohrmaschine (eventuell Akkuschrauber), um den Härter im Harz zu vermischen.
    Es ist zutreffend, dass Du keine Gelcoat brauchst, wenn Du lackieren willst. 225er Matte brauchst Du auch nicht, wenn Du keine Gelcoat benutzt. Das macht man dann mit 450er Matte.

    In den wenigsten Fällen wirst Du einen Anbieter finden, der alles anbietet. Harz wird von den meisten Anbietern nicht mehr an Privatleute verschickt. Wenn Du es als Privatmann beim Händler abholst, bekommst Du eine kleine mündliche Einweisung und die Sicherheitsdatenblätter in die Hand gedrückt. Die EU-Kommission will das so.

    Du solltest im Internet nachsehen, welcher Händler in der Nachbarschaft das Harz anbietet.

    Gruß Walter

  3. #23
    Leichtmatrose Xox befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Registriert seit
    02.08.2017
    Ort
    Hann Münden
    Alter
    34
    Beiträge
    36

    Standard

    Hallo

    Die Materialien sind bestellt. Probleme bereitet mir das Holz.
    Wo ich es bestellen könnte ist zu weit weg und kostet Unmengen an Versand. Im baumarkt kann mir keiner sagen ob die multiplex aw 100 verleimt sind.
    Und multiplex nur in!
    Birke meinte ich ! erhältlich.
    Das kann doch nicht so schwer sein.

    Beim Tischler könnte ich okoume bestellen,wäre auch in 4 Wochen hier....hmm.

    Bisschen ratlos....

    LG stefan
    Geändert von Xox (15.08.2017 um 22:38 Uhr)

  4. #24
    Konteradmiral Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Avatar von Water
    Registriert seit
    17.10.2009
    Beiträge
    3.360

    Standard

    Hallo Stefan,

    Multiplexplatten gibt es in verschiedenen Verleimungen je nach Anwendung im Innen- oder Außenbereich. Du brauchst die Verleimung AW 100. Wenn Dir ein Verkäufer die Verleimung nicht nennen kann, solltest Du bei ihm nicht kaufen. Der Verkäufer im Baumarkt kann ja vielleicht einmal bei seiner Verwaltung nachfragen, was die im Baumarkt verkaufen. Die haben schließlich das Holz beim Lieferanten bestellt. Ich kann Dir dazu leider nicht mehr sagen.

    Gruß Walter

  5. #25
    Leichtmatrose Xox befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Registriert seit
    02.08.2017
    Ort
    Hann Münden
    Alter
    34
    Beiträge
    36

    Standard

    Die Multiplex in Birke nimmt man nicht?
    Zb diese?

    http://www.ruegg-shop.de/detail/index/sArticle/561

    Gruß stefan

  6. #26
    Konteradmiral Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Avatar von Water
    Registriert seit
    17.10.2009
    Beiträge
    3.360

    Standard

    Hallo Stefan,

    Du kannst auch das Birke in AW 100 nehmen. Hauptsache AW 100 Verleimung

    Gruß Walter

  7. #27
    Leichtmatrose Xox befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Registriert seit
    02.08.2017
    Ort
    Hann Münden
    Alter
    34
    Beiträge
    36

    Standard

    Abend,

    Leider hatte ich die Tage wenig Zeit, dennoch genug gehabt um neue Fragen aufkommen zu lassen.

    Auf dem Bild zusehen das krepband mit dem schwarzen Strich...soll ich den neuen Spiegel so anfertigen? Unten gerade rüber wie vorher oder kommt das unter stück, gelbe Band ohne schwarzen Strich dazu?

    In die Seiten kann ich nicht weiter rein da dort bereits die Rundungen beginnen.


    Desweiteren nochmal zum schäften und den ganzen löchern im hecklaminat.
    Bsp. Das umkreiste: Stärke 0,35mm, Durchmesser 27mm
    Ich habe angefangen mit dem exenter zu schleifen bin mir aber nicht sicher ob das so richtig ist.

    Die kleinen Löcher, Durchmesser 0.3mm in gleicherweise schäften und mit immer größer werdenden matten schließen?

    Grüße stefan
    Angehängte Grafiken

  8. #28
    Obermaat ruppi30 kann auf vieles stolz sein ruppi30 kann auf vieles stolz sein ruppi30 kann auf vieles stolz sein ruppi30 kann auf vieles stolz sein ruppi30 kann auf vieles stolz sein ruppi30 kann auf vieles stolz sein ruppi30 kann auf vieles stolz sein ruppi30 kann auf vieles stolz sein ruppi30 kann auf vieles stolz sein ruppi30 kann auf vieles stolz sein Avatar von ruppi30
    Registriert seit
    22.07.2015
    Ort
    Lems
    Alter
    37
    Beiträge
    295

    Standard

    Du kannst die holzplatten für Spiegel auch nacheinander einkleben-so kannst du mit der seitlichen Rundung Stück für Stück mitgehen. Oder im ganzen die einzusprechende Form anschleifen. Geht mit der Flex und einer neuen Fächerscheibe (Körnung 60oder 80) Ruck zuck! Kleiner Tip- bloß nicht zwischendurch Metall damit schleifen- dann kannst du diese für Holz nicht mehr verwenden. Die schäftung reicht so- die großen Löcher von innen laminieren und die kleineren mit Glasfaserspachtel füllen. Schön glatt auslaufen lassen und dann am besten frisch in frisch das verstärkungslaminat drüber. Danach dann die erst Holzplatten oder in einem Stück alle.

    Grüße
    Matthias
    Glastron Carlson CVX16 befeuert mit Suzuki DF140 😬👍

    http://www.AWO425.eu

  9. #29
    Konteradmiral Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Avatar von Water
    Registriert seit
    17.10.2009
    Beiträge
    3.360

    Standard

    Hallo Stefan,

    es wäre sinnvoll, den Spiegel bis nach unten zum Boden zu ziehen.

    Das zwischen Heck und Seitenwand die Rundung beginnt, ist eigentlich normal. Der Spiegel wird auf das größte Maß, also Abstand zwischen den Seitenwänden gefertigt und dann an der Rückseite zur Heckwand hin im Bereich der Rundungen mit dem Bandschleifer eingeschliffen, damit er die Rundungen voll ausfüllt. Umso weniger muss man im Randbereich zwischen Spiegel und Seitenwand mit Glasfaserspachtel oder Klebeharz auffüllen.

    Die hintere Seite des Spiegels zum Boden hin muss natürlich auch gebrochen werden. Auch da gibt es eine Rundung. Wenn das nicht beachtet wird, steht der Spiegel zuweit vom Hecklaminat ab.

    Zum Schäften im Bereich der Bohrungen: Die eine Schäftung mittig sieht schon gut aus. So kannst Du es auch mit den anderen Löchern halten. Im Bereich dieser Ausbesserungen (Schließen der Löscher) würde ich von außen am Laminat eine resopalbeschichtete Spanplatte ansetzen, die ich im Bereich der Löcher mit Trennwachs versehen würde, damit nicht anhaften kann.

    Nachsatz: Im Bereich der Augbolzen (Wasserskiösen) brauchst Du natürlich nichts zu schließen. Da kommen ja die Augbolzen wieder rein. Die haben sich in der Größe nicht verändert.

    Den neuen Spiegel würde ich außerhalb des Bootes auf einer planen Unterlage bauen und dann in einem Stück einsetzen.
    Geändert von Water (19.08.2017 um 00:05 Uhr)

  10. #30
    Leichtmatrose Xox befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Registriert seit
    02.08.2017
    Ort
    Hann Münden
    Alter
    34
    Beiträge
    36

    Standard

    Guten morgen

    Kurze frage zum laminat Aufbau am Heck.
    Das Maß 50.8cm wird rechtwinklig gemessen oder die schräge Strecke?

    LG stefan
    Angehängte Grafiken

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Restauration einer MA540, Spiegel und mehr...
    Von Käpt'n Rook im Forum Rumpf,Deck, Auf- und Anbauten
    Antworten: 292
    Letzter Beitrag: 17.02.2018, 20:41
  2. Spiegel Restauration an Hellwig Elektra
    Von DerGerst im Forum Rumpf,Deck, Auf- und Anbauten
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 22.08.2017, 02:58
  3. Glastron V184 Boden, Spiegel und Stringer
    Von stefan78h im Forum Rumpf,Deck, Auf- und Anbauten
    Antworten: 81
    Letzter Beitrag: 13.04.2016, 19:10
  4. Angelboot fahrbar machen, Spiegel neu, Boden neu, Lack neu
    Von Bjork im Forum Rumpf,Deck, Auf- und Anbauten
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 18.07.2014, 23:23
  5. Flexiteek , der Versuch !!
    Von BLACK MONEY im Forum Rumpf,Deck, Auf- und Anbauten
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 28.09.2010, 07:52

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein