Marineparts24 - Bootsausrüstung, Bootszubehör, Yachtzubehör

+ Antworten
Seite 5 von 12 ErsteErste ... 3 4 5 6 7 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 115

Thema: Spiegel Restauration an Hellwig Elektra

  1. #41
    Vollmatrose DerGerst wird schon bald berühmt werden Avatar von DerGerst
    Registriert seit
    23.07.2017
    Ort
    Düsseldorf
    Alter
    31
    Beiträge
    58

    Standard

    Innenlaminat ist drauf und bis in die Seiten einlaminiert. Lack ist egal, oder etwas Spezielles?

  2. #42
    Konteradmiral Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Avatar von Water
    Registriert seit
    17.10.2009
    Beiträge
    3.465

    Standard

    Hallo Ruven,

    Lack ist eigentlich egal. Etwas Spezielles wäre Bilgenlack oder LT-Lack.

    Gruß Walter

  3. #43
    Vollmatrose DerGerst wird schon bald berühmt werden Avatar von DerGerst
    Registriert seit
    23.07.2017
    Ort
    Düsseldorf
    Alter
    31
    Beiträge
    58

    Standard

    Hallo zusammen,
    Ich konnte das Wochenend endlich mal wieder voll ausnutzen.
    Ich habe alle Bodenplatten zurechtgeschnitten, von der unterseite mit Harz gestrichen und den Boden auf der Steuerbordseite schon eingeschraubt. So wie, du Walter, es mir erklärt hat, mit Silikon unter den Platten.
    Den losen Stringer gabe ich wieder eingeklebt und zusätzlich neu einlaminiert.
    Jetzg hab ich erst mal wieder Baustopp, da ich keine Edelstahlschrauben mehr habe.
    Habe entlang der Stringer alle 20cm eine Schraube in den Boden geschraubt. Denke das sollte reichen.
    Morgen wird es wohl weiter gehen....
    Angehängte Grafiken

  4. #44
    Vollmatrose DerGerst wird schon bald berühmt werden Avatar von DerGerst
    Registriert seit
    23.07.2017
    Ort
    Düsseldorf
    Alter
    31
    Beiträge
    58

    Standard

    Hallo zusammen,

    Heute habe ich die restlichen Bodenplatten eingesetzt. Nun Plane ich das weitere vorgehen. Habe es wie folgt vorgestellt:
    -Bodenplatte an den Seiten mit Klebeharz versiegeln (also eine Hohlkehlnaht ziehen damit ich das Laminat hinterher schön in die Seitenwand gezogen bekomme)

    -Unebenheiten an den Stößen der Platten beispachteln und beischleifen (siehe Foto)

    -mehrere Lagen Matten auf den Boden auftragen und danach glatt schleifen.

    Hat noch jemabd einen Tipp wo ich Laminierharz bekomme? Ich habe versucht 5kg zu bestellen, komischerweise gibt es Harz nur noch auf direkte Anfrage und nicht mehr im Onlineshop.
    Hatte versucht bei Harzspezi.de zu bestellen. Hatte da damals auch alles gekauft.
    Angehängte Grafiken

  5. #45
    Konteradmiral Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Avatar von Water
    Registriert seit
    17.10.2009
    Beiträge
    3.465

    Standard

    Hallo Ruven,

    die Übergänge der Holzplatten musst Du ausspalten, wie Du schon richtig festgestellt hast. Die Schraubenköpfe, die etwas in Holz versenkt sind, würde ich auch ausspachteln. Dafür kannst Du Glasfaserspachtel oder auch Klebeharz nehmen.

    Die Seitenverkleidungen solltest Du vor dem Laminieren abschrauben, damit Du einen besseren Zugang beim Laminieren hast.

    Die Übergänge zu den Seitenwänden musst Du auch ausspachteln, damit das Laminat eine feste Auflage hat beim Laminieren. Zum Laminat auf dem doppelten Boden sage ich gleich noch etwas. Die Spachtelmasse musst Du plan schleifen.

    Ich würde dann einen Holzrahmen für die Batterie festkleben und festschrauben, damit die Batterie nicht verrutschen kann. Du kannst natürlich auch einen Batteriekasten einsetzen.

    Zu Deiner Bilgenwanne: Ich würde die nicht mit einer Schräge ausführen. Die Bilgenwanne sollte auf dem Laminat der Unterschale sein.

    Dann zu Deinem Laminat auf dem doppelten Boden: Zwei Lagen einer 450er Matte reichen aus. Die beiden 450er Matten musst Du etwa 5 cm in die Seitenwände einarbeiten. Dann musst Du noch rund herum im Übergangsbereich von doppeltem Boden und Seitenwänden -2- etwa 10 cm breite Mattenstreifen auflaminieren. Der doppelte Boden ist dann mit -4- Lagen einer 450er Matte angebunden.

    Dann musst Du das Laminat des doppelten Bodens mit einem Abschlusslack versehen, damit die Glasfilamente kein Wasser aufnehmen können. Die eingebrachten Matten solltest Du vor dem Abschlusslack nicht mehr schleifen.

    Noch einmal zur Bilgenwanne: Du wirst Dir sicherlich auch einmal eine Bilgenpumpe und ein Echolot einbauen wollen. Ich baue den Echogeber in der Bilgenwanne ein. Hierbei bringe ich einen Klecks Silikon auf das Laminat auf, drücke den Geber auf das Laminat und streiche das Silikon am Rand des Gebers ab. Das Echosignal geht problemlos durch das Laminat. Das Unterteil einer Bilgenpumpe kannst Du auch mit Silikon festsetzen.

    Das Echosignal würde aber nicht durch die Holzplatte gehen, zumal in der Schräge noch Luft zwischen dem Laminat der Außenschale und dem Echogeber ist.

    Wo kriegst Du Dein Harz her: Nach der derzeit gültigen Regelung musst Du das Harz beim Lieferanten abholen. Von dem bekommst Du eine kleine Sicherheitseinweisung im Umgang, die auch aktenkundig gemacht wird. Falls Du einen Bekannten hast, der selbständig ist, kann der es sich für Dich zuschicken lassen. Der Selbständige muss mit seinem Unternehmen keinen Bezug zum Bootsbau haben.

    Gruß Walter

  6. #46
    Vollmatrose DerGerst wird schon bald berühmt werden Avatar von DerGerst
    Registriert seit
    23.07.2017
    Ort
    Düsseldorf
    Alter
    31
    Beiträge
    58

    Standard

    Hallo Walter,

    2 Lagen der Matten für den Boden klingt wenig, hätte gedacht da müsste mehr drauf. Aber gut, ich vertraue dir da vollkommen, und es ist ja auch für mich etwas weniger arbeit.
    Zu der Bilgenwanne, hier habe ich mich, wie auch schon bei dem Spiegel (fälschlicher Weise) am original orientiert. Da der mittlere Stringer darunter schräg abfällt dachte ich mir es auch genau wieder so zu machen. Ich wollte da nicht unnötig Stabilität raus nehmen. Es soll allerdings in die Platte noch ein Messingstutzen als Durchlass eingelassen werden. Hatte nur die Fräse vergessen um den Stutzen einzulassen.
    Zu deiner Anmerkung mit der Bilgenpumpe und dem Echolot, hab ich mir noch mal gedanken gemacht. Also ein Echolot ist für mich eigentlich überhaupt kein Thema. Da Ich mich nur auf dem Rhein um Düsseldorf herum bewegen werden. Aus unserem Sportbootclub hat niemand ein Echolot verbaut und ich muss auch ehrlich sagen, ich wüsste nicht wozu ich es brauche. Die Bilgenpumpe hat sich doch eigentlich mit dem Lenzstopfen erledigt oder? Er sitzt bei mir am tiefsten Punkt des Bootes angebracht, und eingedrungenes Wasser kann direkt nach der Fahrt herausgelassen werden. (Oder ist das ein fataler Denkfehler?)

    Zu meinem Harz Problem:
    Klingt zwar jetzt blöd, aber ich habe mich mal bei Ebay nach Harz auf die suche begeben. Und siehe da, man kann es komischerweise über Ebay beziehen. Hier mal die 2 Harze die ich rausgesucht habe. Könnte ich damit weiter arbeiten?
    https://www.ebay.de/itm/KOMPLETTPAKE...53.m1438.l2649

    https://www.ebay.de/itm/Polyesterhar...53.m1438.l2649

    wobei der 1. Link mein Favorit wäre, der 2. ist zwar billiger, aber ich glaube ein polnisches Erzeugnis und blau eingefärbt...

    Gruß
    Ruven

  7. #47
    Konteradmiral Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Avatar von Water
    Registriert seit
    17.10.2009
    Beiträge
    3.465

    Standard

    Hallo Ruven,

    die Harze kannst Du beide nehmen.

    Zum Echolot: Das ist das wichtigste Gerät gerade auf dem Rhein überhaupt. Ein Echolot kostet weniger als -2- Propeller. Ich habe seit Jahrzehnten keinen Propeller mehr kaputt gefahren. Sobald mein Boot im Rhein ist, läuft das Echolot sofort mit akustischem Tiefenalarmgeber. Das hat mir schon oft geholfen. Auch eine krumme Propellerwelle oder ein abgerissener Sporn kosten Geld. Es gibt auch Leute, die reißen an einer Untiefe gleich das ganze Unterwasserteil weg. Natürlich ist es Deine Entscheidung, aber denke im Schadensfall an meine Worte.

    Eine Lenzöffnung würde ich vermeiden. Bei ungenügender Abdichtung kann der Spiegel wieder in Mitleidenschaft gezogen werden.

    Zur Bilgenpumpe: Wenn Du an einem Halbgleiter mit Deiner Bootsgröße vorbei fährst, kannst Du schnell ein paar Liter Wasser im Boot haben. Auf eine Lenzpumpe würde ich nie verzichten.

    Gruß Walter

  8. #48
    Vollmatrose DerGerst wird schon bald berühmt werden Avatar von DerGerst
    Registriert seit
    23.07.2017
    Ort
    Düsseldorf
    Alter
    31
    Beiträge
    58

    Standard

    Hallo Walter,

    also das Echolot hat in meinem Fall denke ich dann vielleicht noch etwas Zeit, aber bei der Bilgenpumpe hast du recht, hatte mir da so noch keine gedanken drüber gemacht.
    Meine überlegung wäre jetzt, da ja noch nichts verklebt ist, aus der Bilgenwanne einen Revisionsschacht zu machen. Also vom Prinzip her nur einen Deckel in den Boden einzubauen. So hätte ich genug Platz für die Pumpe und könnte, wenn erforderlich, das Echolot nachrüsten.
    Damit die Pumpe natürlich am niedrigsten Punkt sitzt müsste ich den mittleren Stringer noch etwas ausarbeiten (Bild ist noch vom Spiegel einkleben). Geht dadurch nicht die Stabilität verloren? Will jetzt bei der endmontage keine Fehler machen die ich hinterher vielleicht bereue.
    Gruß
    Ruven
    Angehängte Grafiken

  9. #49
    Konteradmiral Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Avatar von Water
    Registriert seit
    17.10.2009
    Beiträge
    3.465

    Standard

    Hallo Ruven,

    wegen der Stabilität brauchst Du Dir keine Gedanken zu machen. Der Eingriff ist relativ klein.

    Gruß Walter

  10. #50
    Vollmatrose DerGerst wird schon bald berühmt werden Avatar von DerGerst
    Registriert seit
    23.07.2017
    Ort
    Düsseldorf
    Alter
    31
    Beiträge
    58

    Standard

    Ich habe jetzt eine auotomatische Bilgenpumpe gefunden. Ist das was, oder ist es sinnvoller eine normale zu nehmen? Für geringe Wassermengen habe ich ja noch den Lenzstopfen, der eh drin war.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Restauration einer MA540, Spiegel und mehr...
    Von Käpt'n Rook im Forum Rumpf,Deck, Auf- und Anbauten
    Antworten: 371
    Letzter Beitrag: 19.06.2018, 23:26
  2. Hellwig Marathon V 525 Fragen
    Von Pillimaus im Forum Rumpf,Deck, Auf- und Anbauten
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 25.04.2017, 16:24

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein