Marineparts24 - Bootsausrüstung, Bootszubehör, Yachtzubehör

+ Antworten
Seite 2 von 12 ErsteErste 1 2 3 4 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 115

Thema: Spiegel Restauration an Hellwig Elektra

  1. #11
    Konteradmiral Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Avatar von Water
    Registriert seit
    17.10.2009
    Beiträge
    3.453

    Standard

    Hallo Ruven,

    der Anfang ist schon gemacht. Das wird schon.

    Gruß Walter

  2. #12
    Vollmatrose DerGerst wird schon bald berühmt werden Avatar von DerGerst
    Registriert seit
    22.07.2017
    Ort
    Düsseldorf
    Alter
    31
    Beiträge
    58

    Standard

    Ja das ist richtig. Trotzdem, das Wetter ist zum Kotzen. Ich wäre gerne schon weiter, kann es halt auch nur draußen machen. Hab da keine andere Möglichkeit.
    Wenn der Spiegel dann so weit fertig ist kommt ja auch noch der komplette Boden dran. Denke das Projekt wird sich noch ins nächste Jahr ziehen...

  3. #13
    Vollmatrose DerGerst wird schon bald berühmt werden Avatar von DerGerst
    Registriert seit
    22.07.2017
    Ort
    Düsseldorf
    Alter
    31
    Beiträge
    58

    Standard

    Hallo Walter,
    hab da noch ne Frage wegen dem Klebeharz. Hab da jetzt was gefunden, aber da gibt es zweierlei Varianten. Mit Glasmehl und mit Glasfasern. Was ist das Richtige?
    http://www.polyester-shop.de/Polyester-Klebeharz

  4. #14
    Konteradmiral Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Avatar von Water
    Registriert seit
    17.10.2009
    Beiträge
    3.453

    Standard

    Zitat Zitat von DerGerst Beitrag anzeigen
    Hallo Walter,
    hab da noch ne Frage wegen dem Klebeharz. Hab da jetzt was gefunden, aber da gibt es zweierlei Varianten. Mit Glasmehl und mit Glasfasern. Was ist das Richtige?
    http://www.polyester-shop.de/Polyester-Klebeharz
    Ich würde das mit den Glasfasern nehmen.

    Gruß Walter

  5. #15
    Vollmatrose DerGerst wird schon bald berühmt werden Avatar von DerGerst
    Registriert seit
    22.07.2017
    Ort
    Düsseldorf
    Alter
    31
    Beiträge
    58

    Standard

    Heute hat das Wetter mal wieder mitgespielt und ich konnte wieder etwas machen.

    In den letzten woche habe ich die GFK Wandung abgespachtelt, geschliffen und noch eine Matte aufgetragen.
    Heute habe ich dann den Spiegel noch ein wenig angepasst.
    Wie ihr auf den Bidern seht, habe ich den bereich wo die Motorwanne am Spiegel sitzt ausgefräst. Hierdurch habe ich zwar 4mm Stärke verloren, dafür muss ich aber die Motorwanne nicht mehr bearbeiten, die passt jetzt wieder so rein😆. Ausserdem habe ich bei meinem Spiegel 43mm stärke, der originale hatte nur 39mm. Von daher denke ich das es immer noch Stabiler ist als der alte.
    Die Kanten rechts und links habe ich jetzt in 45°Winkel abgesägt um hinterher vernünftig in die Seitenwände einlaminieren zu können.
    In den nächsten Tagen möchte ich den Spiegel einmal komplett einlaminieren und danach einkleben.
    Angehängte Grafiken

  6. #16
    Konteradmiral Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Avatar von Water
    Registriert seit
    17.10.2009
    Beiträge
    3.453

    Standard

    Hallo Ruwen,

    warum hast Du den Holzspiegel im Randbereich nach innen abgeschrägt? Genau das Gegenteil wäre erforderlich gewesen. Der Spiegel soll bis zu den Seitenwänden gehen. Der Zwischenraum bis zu den Seitenwänden muss gefüllt werden, damit die Zuglast am Spiegel in eine Zuglast in die Seitenwände wird, wo das Material nicht auf Biegung, sondern auf Zug belastet wird. Wenn Du den Spiegel dann mit Klebeharz eingeklebt hast, musst Du die Lücken bis zu den Seitenwänden mit Glasfaserspachtel oder Klebeharz schließen.

    Damit Du nicht soviel Spachtel oder Klebeharz brauchst, kannst Du Holzstücke in die Füllmasse drücken.

    Gruß Walter

  7. #17
    Obermaat ruppi30 kann auf vieles stolz sein ruppi30 kann auf vieles stolz sein ruppi30 kann auf vieles stolz sein ruppi30 kann auf vieles stolz sein ruppi30 kann auf vieles stolz sein ruppi30 kann auf vieles stolz sein ruppi30 kann auf vieles stolz sein ruppi30 kann auf vieles stolz sein ruppi30 kann auf vieles stolz sein ruppi30 kann auf vieles stolz sein Avatar von ruppi30
    Registriert seit
    22.07.2015
    Ort
    Lems
    Alter
    37
    Beiträge
    295

    Standard

    Moin

    Genau- oder du machst dir einen passenden Holzkeil für die Lücke. Den schön mit Klebeharz einsetzen und ordentlich überlaminieren.
    Was meinst du mit: den Spiegel überlaminieren und dann einkleben??? Eigentlich andersrum!

    Grüße
    Matthias
    Glastron Carlson CVX16 befeuert mit Suzuki DF140 😬👍

    http://www.AWO425.eu

  8. #18
    Konteradmiral Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Avatar von Water
    Registriert seit
    17.10.2009
    Beiträge
    3.453

    Standard

    Hallo Ruwen,

    ich stelle Dir mal ein Bild ein, dem Du optisch entnehmen kannst, was ich meine. Dazu noch einmal die Erklärung.

    Zuerst über die ganze Heckbreite innen das Sicherheitslaminat einbringen, welches auch um die Ecken rum geht und in die Seitenteile reicht.

    Dann wird die Spiegelplatte mit Klebeharz eingeklebt.

    Die Spiegelplatte muss bis zu den Seitenwänden reichen. Die Spalte zu den Seitenwänden und zum Boden werden mit Glasfaserspachtel oder Klebeharz aufgefüllt.

    Im Randbereich, sowohl an den Seitenwänden als auch am Boden wird mit einem abgerundeten Spachtel eine Hohlkehle für einen weichen Übergang eingebracht.

    Dann kommt das abschließende Innenlaminat, welchen den Spiegel abdeckt und auch in die Seitenwände reicht.

    Gruß Walter
    Angehängte Grafiken

  9. #19
    Konteradmiral Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Avatar von Water
    Registriert seit
    17.10.2009
    Beiträge
    3.453

    Standard

    Hallo Ruwen,

    gestatte mir noch einen Hinweis:

    Du sagtest, dass Du einen 55 PS Yamaha hättest, mit dem Du nicht ganz glücklich bist und lieber 70 bis 90 PS montieren würdest. Ich wies Dich darauf hin, dass Kurzschafter nur noch bis 65 PS gebaut werden. Ein 70 PS oder ein 90 PS sind also Langschafter.

    Jetzt noch einmal zum Verständnis:

    Dein Boot hat einen Spiegel für Kurzschaft, zudem man auch Normalschaft sagt. Das ist eine Höhe von 15 Zoll. Ein Zoll hat 2,54 cm. Dann sind 15 Zoll 381 mm.

    Ein 70 PS oder ein 90 PS Motor haben einen 20 Zoll Schaft, zudem man auch Langschaft sagt. Da muss die Spiegelhöhe 508 mm betragen.

    Du hättest es also jetzt noch in der Hand, Dein Boot sachgerecht umzurüsten auf die Maschine, die Du eigentlich gerne fahren möchtest.

    Dann müsstest Du Dir aber noch einmal eine neue Spiegelplatte bauen und zwar ohne Ausschnitt im Wannenbereich. Bei der Gelegenheit könntest Du die Spiegelplatte auch so lang in einem Stück ausführen, dass sie bis zu den Seitenwänden reicht.

    Denke mal bitte darüber nach, bevor Du überhastet weiterbaust.

    Gruß Walter
    Angehängte Grafiken

  10. #20
    Vollmatrose DerGerst wird schon bald berühmt werden Avatar von DerGerst
    Registriert seit
    22.07.2017
    Ort
    Düsseldorf
    Alter
    31
    Beiträge
    58

    Standard

    Hallo zusammen,
    Bei der jetzigen Spiegelplatte habe ich mich an dem alten Spiegel orientiert. Was ich halt anders gemacht habe wie im original: -Die Stärke, ich bin dicker geworden.
    -Die Breite, ich habe den Spiegel etwas breiter konstroiert wie der alte war.
    -Die Höhe, der Spiegel geht jetzt ca. 3cm tiefer in die Bilge rein.

    Thema Langschaft
    Das hat sich erledigt. Ich habe mich entschieden das Boot wieder (weitestgehend) in Originalzustand zu bringen.
    Sollte ich den 55er Yamaha nicht wieder hin bekommen muss ich mich nach etwas anderem umsehen. Und für den Rhein reichen 65PS als max. Motorisierung vollkommen aus.
    Gruß Ruven

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Restauration einer MA540, Spiegel und mehr...
    Von Käpt'n Rook im Forum Rumpf,Deck, Auf- und Anbauten
    Antworten: 371
    Letzter Beitrag: 19.06.2018, 22:26
  2. Hellwig Marathon V 525 Fragen
    Von Pillimaus im Forum Rumpf,Deck, Auf- und Anbauten
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 25.04.2017, 15:24

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein