Marineparts24 - Bootsausrüstung, Bootszubehör, Yachtzubehör

+ Antworten
Seite 6 von 12 ErsteErste ... 4 5 6 7 8 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 115

Thema: Spiegel Restauration an Hellwig Elektra

  1. #51
    Bootsmann sunni kann auf vieles stolz sein sunni kann auf vieles stolz sein sunni kann auf vieles stolz sein sunni kann auf vieles stolz sein sunni kann auf vieles stolz sein sunni kann auf vieles stolz sein sunni kann auf vieles stolz sein sunni kann auf vieles stolz sein Avatar von sunni
    Registriert seit
    18.12.2013
    Ort
    S-SO
    Beiträge
    506

    Standard

    Hallo Ruben

    Den Lenzstopfen solltest Du eigentlich schließen. Er bildet eine Schwachstelle, was Spiegel und Laminat angeht.
    Wenn Du das Boot dicht hast und eine automatische Bilgenpumpe verbaust, dann bist Du auf der sicheren Seite. Der Lenzstopfen würde auf dem Wasser eh nichts bringen!
    Gruß Norbert
    __________________________________________________ ____
    Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.

  2. #52
    Konteradmiral Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Avatar von Water
    Registriert seit
    17.10.2009
    Beiträge
    3.444

    Standard

    Hallo Ruven,

    eine automatische Bilgenpumpe würde ich nicht verbauen. Wenn Du über Wellen fährst, kann sich der Schwimmer aufhängen. Wenn Du das Geräusch nicht wahrnimmst, entleert sich die Batterie.

    Gruß Walter

  3. #53
    Bootsmann sunni kann auf vieles stolz sein sunni kann auf vieles stolz sein sunni kann auf vieles stolz sein sunni kann auf vieles stolz sein sunni kann auf vieles stolz sein sunni kann auf vieles stolz sein sunni kann auf vieles stolz sein sunni kann auf vieles stolz sein Avatar von sunni
    Registriert seit
    18.12.2013
    Ort
    S-SO
    Beiträge
    506

    Standard

    Zitat Zitat von Water Beitrag anzeigen
    Wenn Du über Wellen fährst, kann sich der Schwimmer aufhängen. Wenn Du das Geräusch nicht wahrnimmst, entleert sich die Batterie.

    Gruß Walter
    Hallo Walter

    Die neuere Generation von automatischen Bilgenpumpen haben zusätzlich / alternativ zum Schwimmer noch einen (elektronische) Betriebsmodi. Deren Sensing geschieht über den Widerstand, den sie beim Pumpen der Flüssigkeit erkennen. Sie läuft dabei alle 2,5 min kurz an - wenn dann keine Flüssigkeit vorhanden ist, stellt sie wieder ab.
    So zumindest bei der Rule 25 S und ff
    Wenn man das Boot nie im Wasser liegen lässt, genügt auch eine rein manuelle.... Wenn ich aber schon etwas neu einbaue, dann mit der Option auf Automatikmodus.
    Geändert von sunni (11.07.2018 um 20:03 Uhr)
    Gruß Norbert
    __________________________________________________ ____
    Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.

  4. #54
    Vollmatrose DerGerst wird schon bald berühmt werden Avatar von DerGerst
    Registriert seit
    22.07.2017
    Ort
    Düsseldorf
    Alter
    31
    Beiträge
    58

    Standard

    Hallo zusammen,

    Ich habe mir noch mal Gedanken bezüglich der Bilgenwanne gemacht. Der letzte Stand war ja, anstelle der Bilgenwanne, einfach nur einen Deckel als Abdeckung der Bilge zu bauen, als Revisionsschacht.
    Darüber hatte ich mich noch mal mit anderen Bootfahrern aus unserem Verein unterhalten. Einer sagte das diese Bilgenwanne im Original schon seinen Sinn hatte, da es durch den doppelten Boden ein 2 Kammernsystem ist. Wenn das Boot also im unteren Teil leck schlägt würde nur die untere Kammer mit wasser voll laufen, das Boot wäre aber noch schwimmfähig. Setze ich jetzt nur einen Deckel auf die Öffnung ist die untere Kammer nicht mehr "luftdicht" verschlossen und das ganze Boot würde voll Wasser laufen.
    Ich habe mir das bei einem Freund der auch eine Elektra hat noch mal angesehen, er hat die Bilgenpumpe in der Bilgenwanne stehen. Um die untere Kammer ggf. zu entleeren hat er auch einen Lenzproppen verbaut.
    Das hört sich für mich auch erst mal logisch an.

    Meine Idee wäre jetzt eine Kombi aus Original Zustand und Walters Vorschlag. Ich würde die Bilgenwenne in etwas abgeäderter Form wieder einbauen, mittig würde ich einen "Revisionsdeckel" (der abgedichtet und verschraubt ist) einbauen und die Bilgenpumpe in der Wanne verbauen. Durch diesen verschraubten Revisionsstutzen habe ich immer noch die Möglichkeit auf die untere Kammer zuzugreifen, bzw. später mal einen Eholotgeben einzusetzen.

    https://www.ebay.de/itm/ARBO-INOX-Re...onsdeckel.TRS0

    Was meint Ihr könnte ich das so machen oder ist das eher keine Option?

    Gruß Ruven
    Angehängte Grafiken
    Geändert von DerGerst (15.07.2018 um 12:24 Uhr)

  5. #55
    Vollmatrose DerGerst wird schon bald berühmt werden Avatar von DerGerst
    Registriert seit
    22.07.2017
    Ort
    Düsseldorf
    Alter
    31
    Beiträge
    58

    Standard

    Abend Zusammen,

    Ich war bis gerade noch am Boot am arbeiten und bin auch schon wieder etwas weiter gekommen. Ich habe jetzt den Boben mit der 1. Schicht Matten einlaminiert. desweiteren habe ich die neue Bilgenwanne vorgefertigt, dort muss ich morgen noch einen Keil (für die linke Seite) zuschneiden und mit einkleben. Da auf meinen o.g. Vorschlag keine Gegenstimmen kamen, dachte ich das das so OK ist und habe die Wanne auch so gebaut. Der Revisionsdeckel ist auch heute morgen gekommen. Also kann ich nun alles zu machen ohne bedenken zu haben unten an die Bilge nicht mehr dran zu kommen.

    Die Idee von Walter mit dem Echolot lässt mich auch nicht mehr los. Erst wollte ich es ja nicht, da ich dachte das man es auf dem Rhein nicht wirklich braucht, aber nun wo ich sehe wie niedrig gerade der Pegelstand hier in Düsseldorf ist begeistert mich die Idee doch immer mehr.
    Habe mich da auch mal schlau gemacht, mir würde so ein Tiefenmesser schon reichen..... https://www.awn.de/nasa-target-2-echolot-1.html

    Anbei noch 2 Fotos von dem Was ich bisher geschafft habe.
    Gruß
    Ruven
    Angehängte Grafiken

  6. #56
    Konteradmiral Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Avatar von Water
    Registriert seit
    17.10.2009
    Beiträge
    3.444

    Standard

    Hallo Ruven,

    von der Beschreibung her ist das Echolot soweit in Ordnung. Die Bilgenwanne würde ich aber so ausführen, wie ich es in meinen bisherigen Aussagen getan habe. Alles andere macht aus meiner Sicht keinen Sinn.

    Gruß Walter

  7. #57
    Bootsmann Käpt'n Rook ist ein wunderbarer Anblick Käpt'n Rook ist ein wunderbarer Anblick Käpt'n Rook ist ein wunderbarer Anblick Käpt'n Rook ist ein wunderbarer Anblick Käpt'n Rook ist ein wunderbarer Anblick Käpt'n Rook ist ein wunderbarer Anblick Käpt'n Rook ist ein wunderbarer Anblick
    Registriert seit
    05.02.2017
    Ort
    An den Ufern der Lahn
    Beiträge
    455

    Standard

    Hallo Ruven, wenn du noch keinen Plotter haben solltest würde ich dir empfehlen den mit dem Echlot zu kombinieren. Du bekommst für ca. 380€ schon einen recht guten (z.B. Lowrance Elite 5ti).
    Liebe Grüße, Roland

  8. #58
    Vollmatrose DerGerst wird schon bald berühmt werden Avatar von DerGerst
    Registriert seit
    22.07.2017
    Ort
    Düsseldorf
    Alter
    31
    Beiträge
    58

    Standard

    Hallo zusammen,

    Ich wollte mich noch mal melden. Leider konnte Ich auf Grund der hohen Temperaturen momentan nicht viel am Boot machen. Mir wird das Harz schon ohne Härter im Kanister klumpig

    Da Ich momentan Nachtschicht habe ist mein Plan jetzt morgens, nach Feierabend, etwas am Boot zu machen. Dann ist es noch nicht so warm.

    Wie schon berichtet habe ich die erste Schicht Matten auf den Boden geklebt und gestern konnte ich noch den Streifen in die Seitenwände/Bodenplatte fertig einlaminieren.
    Gleich fange ich an diezweite Schicht Matten aufzutragen. Hoffe das geht morgens, bei ca. 23°C besser als Nachmittags....

    Gruß Ruven
    Geändert von DerGerst (25.07.2018 um 00:41 Uhr)

  9. #59
    Konteradmiral Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Avatar von Water
    Registriert seit
    17.10.2009
    Beiträge
    3.444

    Standard

    Hallo Ruven,

    bei diesen Temperaturen darfst Du nicht mehr als 1 % Härter nehmen. Das bedeutet: Auf einen Liter Harz nicht mehr als 10 ml Härter.

    Gruß Walter

  10. #60
    Vollmatrose DerGerst wird schon bald berühmt werden Avatar von DerGerst
    Registriert seit
    22.07.2017
    Ort
    Düsseldorf
    Alter
    31
    Beiträge
    58

    Standard

    Hallo Walter,

    Ok. Ich hatte mich an die Angaben gehalten die auf dem Härter drauf standen. Da steht min. 1,5% Härter. Also wird das Harz auch bei 1% richtig hart, ohne das es hinterher noch klebt?

    Aber heute morgen, bei Sonnenaufgang, ging es noch recht gut mit dem Harz.
    Angehängte Grafiken
    Geändert von DerGerst (24.07.2018 um 23:36 Uhr)

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Restauration einer MA540, Spiegel und mehr...
    Von Käpt'n Rook im Forum Rumpf,Deck, Auf- und Anbauten
    Antworten: 371
    Letzter Beitrag: 19.06.2018, 22:26
  2. Hellwig Marathon V 525 Fragen
    Von Pillimaus im Forum Rumpf,Deck, Auf- und Anbauten
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 25.04.2017, 15:24

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein