Marineparts24 - Bootsausrüstung, Bootszubehör, Yachtzubehör

+ Antworten
Seite 31 von 33 ErsteErste ... 21 29 30 31 32 33 LetzteLetzte
Ergebnis 301 bis 310 von 324

Thema: Umbau von Innenborder auf Aussenborder

  1. #301
    Maat Behrrari` wird schon bald berühmt werden
    Registriert seit
    08.01.2017
    Ort
    Celle
    Alter
    23
    Beiträge
    149

    Standard

    Moin Moin,
    Zunächste muss ich natürlich erstmal wieder sagen, dass ich es super gut finde wie ihr euch alle einbringt!
    Ich meine zu behaupten alle Möglichkeiten nun verstanden zu haben und gebe Walter Recht, dass es jetzt vorallem an meinen handwerklichen Fähigkeiten liegt was ich umsetzen kann und was nicht. Handwerklich habe ich in diesem Sommer praktisch auf jedem Gebiet Neuland betreten.
    Mein Plan sieht vor nächste Woche weiter Fahrten zu unternehmen und das Boot bei verschiedenen Geschwindigkeiten seitlich zu fotografieren.
    Wenn die Bilder hier eingestellt und analysiert wurden überlege ich was ich danach mache. Ich würde aus Gründen der Einfachheit Walters Idee zunächst nachgehen. Da habe ich keine Kosten da an Material alles vorhanden wäre. Einen Rotationslaser werde ich mir leihen können. Danach würde ich weitere Probefahrten machen und dann entscheiden ob der Eingriff etwas gebracht hat oder nicht. Falls eine Verbesserung nicht eintreten sollte, werde ich die Konsole abtrennen und eine Neue bauen.
    So weit bis hierhin...
    Gruß Richard

  2. #302
    Obermaat Käpt'n Rook ist ein wunderbarer Anblick Käpt'n Rook ist ein wunderbarer Anblick Käpt'n Rook ist ein wunderbarer Anblick Käpt'n Rook ist ein wunderbarer Anblick Käpt'n Rook ist ein wunderbarer Anblick Käpt'n Rook ist ein wunderbarer Anblick Käpt'n Rook ist ein wunderbarer Anblick
    Registriert seit
    05.02.2017
    Ort
    An den Ufern der Lahn
    Beiträge
    370

    Standard

    Hallo Richard, das klingt für mich gut und weise. Viel verlieren kannst du dabei nicht.
    Liebe Grüße, Roland

  3. #303
    Maat Behrrari` wird schon bald berühmt werden
    Registriert seit
    08.01.2017
    Ort
    Celle
    Alter
    23
    Beiträge
    149

    Standard

    So ich melde mich dann auch mal wieder. Zu der Testfahrt ist es leider aufgrund von zeitlichen Engpässen noch nicht gekommen, aber ich werde das Gleitpad dennoch laminieren.
    Eine andere Baustelle, die ich diesen Winter noch angehen möchte ist das Beseitigen der Haarrisse. Ist es möglich die Haarrisse mit einem Dremel konisch bis aufs Laminat aufzuschleifen, zu säubern und dann anschließend den Spalt mit Gelcoat und einem Pinsel zuzutupfen wie in der Skizze gezeigt?
    Anschließend das ganze auf 2000er schleifen und auspolieren? Die richtige Farbe habe ich mir bereits aus Hellelfenbein und weißen Farbpigmenten zusammengemischt. Eigentlich würde ich Topcoat nehmen aber ich habe noch Gelcoat da und Topcoat müsste ich erst kaufen. Ist ja kein Problem das Ganze Luftdicht von außen abzukleben.
    Wird das halten oder werden die Haarrisse sofort wieder auftauchen? Von innen einen Mattenstreifen anlaminieren zur zusätzlichen aussteifung wird schwierig, da ich an die meisten Stellen vonn Innen gar nicht rankomme.
    Die Gelcoat an sich ist eigtl in einem sehr guten Zustand und das Ganze zu einer Lackiererei zu bringen kommt auch nicht infrage. Ich hatte mal aus reiner Neugier bei 4 unterschiedlichen Lackierereien angerufen und die meinten alle, dass sich die Kosten auf ca. 8-10.000€ belaufen werden.
    Angehängte Grafiken

  4. #304
    Konteradmiral Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Water genießt hohes Ansehen Avatar von Water
    Registriert seit
    17.10.2009
    Beiträge
    3.402

    Standard

    Hallo Richard,

    Du willst Haarrisse beseitigen. Das Erweitern mit dem Dremel und die weitere Vorgehensweise ist richtig. Du darfst aber nicht vergessen, dass Haarisse ihre Ursache haben. Wenn die Ursache nicht abgestellt wird, werden die Haarriss auch relativ schnell wiederkommen.

    Haarrisse treten immer dann auf, wenn das darunter liegende Polyesterlaminat unzureichend ausgesteift ist. Die nicht armierte Gelcoat ist deutlich weniger biegestabil als das mit Glasfasern armierte Laminat. Während das Laminat die Schwingung/Biegung noch mitmacht, reißt die Gelcoat. Die Sache bekommst Du nur in den Griff, wenn das Laminat auf der Rückseite durch zusätzliches Laminat verstärkt wird.

    Gruß Walter

  5. #305
    Maat Behrrari` wird schon bald berühmt werden
    Registriert seit
    08.01.2017
    Ort
    Celle
    Alter
    23
    Beiträge
    149

    Standard

    Moin zusammen,
    Auch ich war in letzter Zeit nicht ganz untätig. Neben dem Projekt Gleitpad laminieren, das im Moment auf Eis liegt, da in der Halle nur Temperaturen von 6 Grad herrschen, hatte ich mich auch dazu entschieden 2 Sitzbänke und einen Tisch zu laminieren. Die beiden Bänke sind 130cm lang und sollen links und rechts vom Tisch platziert werden.
    Ich hatte mir dabei überlegt, dass die Sitzpolster mit Klettverschluss auf dem Unterbau befestigt werden. Für diesen Zweck habe ich diese 6 rechteckigen Kontaktflächen laminiert.
    Heute habe ich entformt und mit der Gelcoat bin ich zum Großteil sehr zufrieden.
    Angehängte Grafiken

  6. #306
    Maat Behrrari` wird schon bald berühmt werden
    Registriert seit
    08.01.2017
    Ort
    Celle
    Alter
    23
    Beiträge
    149

    Standard

    Hier die beschaffenheit der gelcoat kurz nach dem Entformen. Als Negativkern habe ich beschichtete Spanplatten genommen, feingeschliffen und aufpoliert, der Kasten an sich ist aus 4x450er Matte.
    Was nur überhaupt nicht geklappt hat waren die Ecken!! Nicht eine einzige ließ sich entformen. Jede hohlkehle ist an der Form kleben geblieben. Wahrscheinlich war der Glasfaserspachtel fürn Müll. Beim einwachsen hab ich da ja nichts anders gemacht als sonst.
    Angehängte Grafiken

  7. #307
    Maat Behrrari` wird schon bald berühmt werden
    Registriert seit
    08.01.2017
    Ort
    Celle
    Alter
    23
    Beiträge
    149

    Standard

    Und auf einigen Auflageflächen wo dann das Klett draufkommt ist die gelcoat so komisch eingefallen. Vllt weiß Walter woran das liegt? Im Grunde wird man das letztendlich eh nicht sehen weil, da das Klett draufgeklebt wird und die Polster das verdecken aber ich würde trotzdem gerne wissen woher das kommt.
    Angehängte Grafiken

  8. #308
    Obermaat shakalboot hat eine strahlende Zukunft shakalboot hat eine strahlende Zukunft shakalboot hat eine strahlende Zukunft shakalboot hat eine strahlende Zukunft shakalboot hat eine strahlende Zukunft shakalboot hat eine strahlende Zukunft shakalboot hat eine strahlende Zukunft shakalboot hat eine strahlende Zukunft shakalboot hat eine strahlende Zukunft shakalboot hat eine strahlende Zukunft shakalboot hat eine strahlende Zukunft Avatar von shakalboot
    Registriert seit
    30.08.2016
    Ort
    Sachsen
    Alter
    59
    Beiträge
    343

    Standard

    Hallo Richard,

    Walter ist lange nicht online gewesen... ich hoffe er ist nicht krank.

    Deshalb will ich Dir mal schnell antworten;

    Du schreibst, daß Du für die Negativform Deiner Bänke (ich nehme mal an,das meinst du mit "Negativkern") beschichtete Spanplatten genommen hast...
    auf dieser Oberflächen, die meißtens aus Melaninharz besteht, hält normalerweise nix!!
    also auch kein Glasfaserspachtel.
    Du hättest diese Bereiche anschleifen müssen, dann wäre die Chance etwas größer gewesen.
    Du schreibst weiter, daß Du die Platten "feingeschliffen" hast - wozu, denn die Oberfläche ist doch bereits glatt.


    Zur nächsten Frage mit dem angelösten Gelcoat.

    Walter beschreibt in seinem Thread "Dokumentation eines Bootsbaus" (ab Zeile 28 ), daß Gelcoat 12 Stunden nach dem Auftrag erst weiter zu verarbeiten ist, da es sonst zur "Elefantenhaut" kommt.
    Wichtig sind hierbei auch die Temperaturen und somit die Zugabe der prozentualen Härtermenge.

    Entweder Du hast die 12 Stunden nicht eingehalten, oder es war zu wenig Härter, oder es war für Deine Härtermenge zu kalt...
    mit anderen Worten, Dein Gelcoat war noch nicht ausgehärtet und die folgende Beschichtung (mit 220er Matte ) hat Dein Gelcoat stellenweise angelöst.

    Eine weitere Möglichkeit ist, da es nur einige kleine Stellen sind, die diese Elefantenhaut haben, Dein Harz/Härter-Gemisch war nicht ordentlich durchgerührt, d.h. an diesen Stellen war einfach zu wenig Härter im Harz.

    Beim Bau der Bänke hätte ich oben eine umlaufende Kante laminiert, auf der Du die Klettverschlüsse aufkleben könntest. Das wäre stabiler geworden. So kann es beim Draufsetzen auf die Bänke zum Verformen der Seitenwände kommen und es entstehen wieder Haarrisse...schade.

    Richard - einfach vorher mal fragen... es gibt doch gerade in diesem Forum genug Leute, die bereit sind, ehrlich zu helfen, ohne blöde Kommentare, auch wenn jemand handwerklich nicht ganz so fit ist!! Im schlimmsten Fall ´ne PN schreiben und um Hilfe bitten, oder anrufen.

    ...Um die Kisten nun doch als Bänke zu verwenden, würde ich innen an der oberen Kannte umlaufend Leisten (24 x 48 mm) einkleben. (Versiegeln nicht vergessen)

    Was die gespachtelten Kanten angeht, sollten diese sich lösen, wenn Du vorsichtig mit einem Hammer auf die Kanten schlägst.
    Ich hoffe Du hattest diese Hohlkehlen aus Glasfaserspachtel auch mindestens dreimal gewachst und poliert (besser ist 5 x)
    Ansonten hilft nur noch abschleifen und die Bänke lackieren.

    ...ich hätt Dir gern etwas positiveres geschrieben, aber ich denke das ist alles noch im Rahmen des Machbaren.

    Ich finde es gut, daß Du aber immer weitermachst - laß Dich nicht entmutigen

    in dem Sinne - einen guten Start 2018
    beste Grüße Jens

  9. #309
    Maat Behrrari` wird schon bald berühmt werden
    Registriert seit
    08.01.2017
    Ort
    Celle
    Alter
    23
    Beiträge
    149

    Standard

    Hi Jens,
    Jip, die Hohlkehlen habe ich 5x gewachst und wurden bis auf 1200er fein geschliffen. Hat mich jetzt 10min. Gekostet um die Rundungen vom Spachtel zu befreien. Den Negativkern hatte ich mit 60er papier vorher in den ecken angeschliffen. War wohl nicht ausreichend, aber was solls.
    Zur Frage warum ich die Platten geschliffen habe: Die waren zwar beschichtet aber hatten noch nicht den Glanz den ich mir gewünscht hatte. Habe dann die Platten von 800 an bis 2500 feingeschliffen und dann poliert. Dann war die Oberfläche erst so glänzend wie ich es für gut empfunden habe.
    Ich hatte auch erst an eine Umlaufende Leiste gedacht aber ich denke, dass meine Auflagepunkte ausreichen werden, da der Druck doch recht gut auf alle Auflagepunkte verteilt wird? Die habe ich mit 8 Lagen 450er versehen.
    Gruß Richard

  10. #310
    Obermaat shakalboot hat eine strahlende Zukunft shakalboot hat eine strahlende Zukunft shakalboot hat eine strahlende Zukunft shakalboot hat eine strahlende Zukunft shakalboot hat eine strahlende Zukunft shakalboot hat eine strahlende Zukunft shakalboot hat eine strahlende Zukunft shakalboot hat eine strahlende Zukunft shakalboot hat eine strahlende Zukunft shakalboot hat eine strahlende Zukunft shakalboot hat eine strahlende Zukunft Avatar von shakalboot
    Registriert seit
    30.08.2016
    Ort
    Sachsen
    Alter
    59
    Beiträge
    343

    Standard

    o.k. dann sollte es funktionieren. Hast Du nun die Spachtelkehlen komplett ab?

    Übrigens der Glanz ist top

    Auch Dir einen guten Start 2018
    beste Grüße Jens

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Umbau Fjord21WE Innenborder auf Außenborder
    Von chstolz im Forum Rumpf,Deck, Auf- und Anbauten
    Antworten: 1744
    Letzter Beitrag: 23.05.2018, 21:37
  2. Umbau von Innenborder auf Außenborder
    Von krabbel im Forum Rumpf,Deck, Auf- und Anbauten
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03.05.2017, 06:43
  3. Umbau Innenborder auf Außenborder- schon wieder einer
    Von activm im Forum Rumpf,Deck, Auf- und Anbauten
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 27.08.2015, 12:19
  4. Umbau Innenborder auf Außenborder
    Von Water im Forum Rumpf,Deck, Auf- und Anbauten
    Antworten: 604
    Letzter Beitrag: 05.01.2015, 16:03

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein