Marineparts24 - Bootsausrüstung, Bootszubehör, Yachtzubehör

+ Antworten
Seite 179 von 179 ErsteErste ... 79 129 169 177 178 179
Ergebnis 1.781 bis 1.787 von 1787

Thema: Umbau Fjord21WE Innenborder auf Außenborder

  1. #1781
    Bootsmann sunni kann auf vieles stolz sein sunni kann auf vieles stolz sein sunni kann auf vieles stolz sein sunni kann auf vieles stolz sein sunni kann auf vieles stolz sein sunni kann auf vieles stolz sein sunni kann auf vieles stolz sein sunni kann auf vieles stolz sein sunni kann auf vieles stolz sein Avatar von sunni
    Registriert seit
    18.12.2013
    Ort
    S-SO
    Beiträge
    526

    Standard

    Hallo Chris

    Für mich liegt der Auslass zu tief - also zu nah an der Wasseroberfläche.
    Bei Fahrt mit Wellengang und vor Anker bei Wellen schaufelst Du Dir mit jedem Mal Nase senken evtl. Wasser in den ankerkasten. Selbst wenn der anfangs dicht ist und gut nach außen abgeleitet ist wäre mir das auf Dauer gesehen zu risikoreich. Hast da vorne Deine Kajüte und Wasser sucht sich nun mal immer seinen Weg.
    Für mich ist der Kettenverlauf oberhalb des bestehenden Decks eigentlich der Bessere.
    Den Klapparm - den Jens ins Spiel gebracht hat - finde ich auch gut. Allerdings bräuchtest Du da einen zum Heck hin längeren Ankerkasten - und das geht dann im Inneren an Raum verloren.

    P.S.

    Zitat Zitat von chstolz Beitrag anzeigen
    Die Idee mit einer zusätzlichen Badeleiter vorne finde ich auch ganz gut, steht aber aktuell nicht auf meiner toDo Liste.
    Da würde ich persönlich eh nur eine Strickleiter und nur bei Bedarf anbringen.
    So was wie diese -
    image.jpeg
    - vielleicht etwas hochwertiger mit Tritten aus Holz und einem schöneren Seil.
    Lässt sich auch im Winter sehr einfach und schnell selbst herstellen.
    Geändert von sunni (10.12.2018 um 14:39 Uhr) Grund: Nachtrag Badeleiter
    Gruß Norbert
    __________________________________________________ ____
    Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.

  2. #1782
    Navigator chstolz genießt hohes Ansehen chstolz genießt hohes Ansehen chstolz genießt hohes Ansehen chstolz genießt hohes Ansehen chstolz genießt hohes Ansehen chstolz genießt hohes Ansehen chstolz genießt hohes Ansehen chstolz genießt hohes Ansehen chstolz genießt hohes Ansehen chstolz genießt hohes Ansehen chstolz genießt hohes Ansehen Avatar von chstolz
    Registriert seit
    18.08.2013
    Ort
    Karlsruhe
    Alter
    47
    Beiträge
    1.307

    Standard

    Hallo Norbert,

    das mit der Badeleiter ist sicher eine gute Option! Im Bedarf für die Kids anbringen reicht da völlig aus.

    Mit dem Thema Anker im Bug. Meine Fjord ist recht hoch und ich habe es mal auf einem Bild eingezeichnet.
    Ich denke es sind max. 20cm tiefer. Das sollte eigentlich gehen (siehe Bild)
    Den Ankerkasten habe ich vor 2 Jahren innen komplett neu laminiert und er müßte super dicht sein.

    Bei der Größe des Ankerkastens bin ich nicht sicher, ob man nicht auch eine klappbare Variante einbauen könnte.
    Er ist bei meiner Fjord recht groß (siehe Bild rote Linien) Der müsste dann aber automatisch raus fahren, da man sonst wieder vor müßte, um ihn bei Bedarf runter zu lassen.
    Das will ich mit der elektrischen Variante eigentlich verhindern, so dass ich vom Steuerstand aus alles alleine regeln kann und nur bei Bedarf vor muss.

    Hier mal die Bilder

    Umbau Boot (1267).jpg

    2018-03-25 19.14.44.jpg

  3. #1783
    Bootsmann sunni kann auf vieles stolz sein sunni kann auf vieles stolz sein sunni kann auf vieles stolz sein sunni kann auf vieles stolz sein sunni kann auf vieles stolz sein sunni kann auf vieles stolz sein sunni kann auf vieles stolz sein sunni kann auf vieles stolz sein sunni kann auf vieles stolz sein Avatar von sunni
    Registriert seit
    18.12.2013
    Ort
    S-SO
    Beiträge
    526

    Standard

    Hallo Chris
    Ist schon recht hoch - tu mich aber mit so einem Loch gedanklich etwas schwer.
    Ich würde deshalb den klappbaren Ankerarm bevorzugen. Ein Servomotor mit frei festzulegenden Endpunkten wäre sicher auch zu realisieren.
    Das wäre natürlich deutlich mehr Aufwand - aber auch die High-End Ausführung.
    Gruß Norbert
    __________________________________________________ ____
    Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.

  4. #1784
    Navigator chstolz genießt hohes Ansehen chstolz genießt hohes Ansehen chstolz genießt hohes Ansehen chstolz genießt hohes Ansehen chstolz genießt hohes Ansehen chstolz genießt hohes Ansehen chstolz genießt hohes Ansehen chstolz genießt hohes Ansehen chstolz genießt hohes Ansehen chstolz genießt hohes Ansehen chstolz genießt hohes Ansehen Avatar von chstolz
    Registriert seit
    18.08.2013
    Ort
    Karlsruhe
    Alter
    47
    Beiträge
    1.307

    Standard

    Zitat Zitat von sunni Beitrag anzeigen
    Hallo Chris
    Ist schon recht hoch - tu mich aber mit so einem Loch gedanklich etwas schwer.
    Ich würde deshalb den klappbaren Ankerarm bevorzugen. Ein Servomotor mit frei festzulegenden Endpunkten wäre sicher auch zu realisieren.
    Das wäre natürlich deutlich mehr Aufwand - aber auch die High-End Ausführung.
    Da hast du sicher recht! Mal sehen wie da die Planung weiter geht.
    Jetzt kümmere ich mich aber erst einmal um das gesamte Projekt - war ja wichtig wegen der Reling - und 2019 wird der Anker im Kasten liegen und von Hand ausgeworfen und eingebracht :-)

    Danke für die gute Unterstützung!

  5. #1785
    Bootsmann Käpt'n Rook ist ein wunderbarer Anblick Käpt'n Rook ist ein wunderbarer Anblick Käpt'n Rook ist ein wunderbarer Anblick Käpt'n Rook ist ein wunderbarer Anblick Käpt'n Rook ist ein wunderbarer Anblick Käpt'n Rook ist ein wunderbarer Anblick Käpt'n Rook ist ein wunderbarer Anblick
    Registriert seit
    05.02.2017
    Ort
    An den Ufern der Lahn
    Beiträge
    487

    Standard

    Hallo Christian,
    der Gedanke mit der flexiblen Badeleiter ist nur bedingt gut. Ich hatte für meine Mone2 zunächst auch eine solche gekauft. Das funktioniert nur dann wirklich, wenn du eine einigermaßen senkrechte Bordwand hast, an der die Leiter anliegt. Mein Bug war ja stark überhängend (bei dir ist das ja ähnlich), so dass die Leiter keinen Gegenhalt hatte und im Freien hing. Das ging nicht wirklich gut. Du drückst dann mit den Füßen die Leiter weg. Ich würde das so nicht mehr wollen. Aber man kann die Leiter auch an der Mittelklampe festmachen, dann stützt der Rumpf die Leiter.

    Was die Reling angeht, würde ich mir überlegen, ob ich nicht den Bugspriet jetzt umsetze und die Reling bis dorthin ziehe. Das finde ich bei meiner Doriff gut und stabil gelöst, über die Optik lässt sich immer streiten. Am Rumpf ist eine Metalleiste verschraubt und daran wieder der GFK-Bugspriet. Dann kannst du die Ankerwinsch auf die Klappe des Ankerkastens setzen. Bei einer Draco sah ich das im September, die hatte seitlich der Winsch dann je eine Edelstahlleiste mit Befestigungspunkten vor, auf und hinter der Klappe. Damit war die Klappe stabilisiert und im Notfall noch zugänglich.
    Angehängte Grafiken
    Geändert von Käpt'n Rook (Gestern um 23:04 Uhr)
    Liebe Grüße, Roland

  6. #1786
    Bootsmann Käpt'n Rook ist ein wunderbarer Anblick Käpt'n Rook ist ein wunderbarer Anblick Käpt'n Rook ist ein wunderbarer Anblick Käpt'n Rook ist ein wunderbarer Anblick Käpt'n Rook ist ein wunderbarer Anblick Käpt'n Rook ist ein wunderbarer Anblick Käpt'n Rook ist ein wunderbarer Anblick
    Registriert seit
    05.02.2017
    Ort
    An den Ufern der Lahn
    Beiträge
    487

    Standard

    Mal so zwischendurch: Eine Konsole, ähnlich „Walters Konsole“ sehe ich letztens immer mal bei SBM-Booten, anscheinend original. Sieht auch da recht gut aus. Hier scheint aber kein Widerlager verbaut zu sein, um die Zugkräfte vom Motorspiegel aufzufangen.
    Angehängte Grafiken
    Geändert von Käpt'n Rook (Gestern um 20:20 Uhr)
    Liebe Grüße, Roland

  7. #1787
    Bootsmann shakalboot genießt hohes Ansehen shakalboot genießt hohes Ansehen shakalboot genießt hohes Ansehen shakalboot genießt hohes Ansehen shakalboot genießt hohes Ansehen shakalboot genießt hohes Ansehen shakalboot genießt hohes Ansehen shakalboot genießt hohes Ansehen shakalboot genießt hohes Ansehen shakalboot genießt hohes Ansehen shakalboot genießt hohes Ansehen Avatar von shakalboot
    Registriert seit
    30.08.2016
    Ort
    Sachsen
    Alter
    59
    Beiträge
    436

    Standard

    So wie es aussieht, ist die Konsole auch angesetzt.
    Wenn die Zugkräfte des Außenborders nur über eine einfache Verschraubung/Verklebung auf den Rumpf erfolgen würde, reißt die Konsole über kurz oder lang ab.
    Ein paar Wellenschläge bei Vollgas - und das wars. Auch wird das nicht nur im Spiegel verschraubt sein...da wird schon ein Widerlager hinter dem Spiegel sein. Die Gewindespindeln liegen vielleicht flach unter der Aufstandsfläche der Konsole.
    beste Grüße Jens

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Umbau Innenborder auf Außenborder
    Von Water im Forum Rumpf,Deck, Auf- und Anbauten
    Antworten: 604
    Letzter Beitrag: 05.01.2015, 17:03
  2. Einwintern von Innenborder mit Z-Antrieb
    Von cobalt227 im Forum Bootspflege
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.10.2010, 10:05
  3. umbau 496 vp
    Von nova II im Forum Motoren
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 28.09.2010, 22:51
  4. Umbau Bodenseezulassung
    Von nidelv610 im Forum Motoren
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 27.09.2010, 21:36
  5. Umbau AD 31 D
    Von nidelv610 im Forum Motoren
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.05.2010, 23:48

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein