Marineparts24 - Bootsausrüstung, Bootszubehör, Yachtzubehör

+ Antworten
Seite 144 von 154 ErsteErste ... 44 94 134 142 143 144 145 146 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.431 bis 1.440 von 1539

Thema: Umbau Fjord21WE Innenborder auf Außenborder

  1. #1431
    Vollmatrose FAC befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Registriert seit
    24.08.2017
    Ort
    Uettingen
    Alter
    56
    Beiträge
    94

    Standard

    Hi Christian, also aus dem Bauch heraus. Nix ist frustrierender als die ganze Arbeit zu machen und dann doch Undichtigkeiten zu haben.
    Es gibt so einen schönen Spruch: "NEU-IST GETREU" - daher lieber neu. Ist einfach ein besseres Gefühl. Unterschweillig kommt beim Fahren immer das Gefühl auf "hält das?, Ist das dicht usw." Ich empfinde das als belastend.
    Einbauen, so wie in der Fachwerkstatt und Du hast ein gutes Gefühl.

    Wenn Deine Gummis so gut sind, das sie insgesamt keine poröse Stellen aufweisen dann verwende den weiter. Wenn Du porösen Gummi hast, Löcher oder Risse dann unbedingt NEU.
    Wenn Du keine Nasen hast dann verkleb alles. Du wirst es ja nicht in x Wochen oder Monaten wieder rausreißen wollen. Also hau soviel rein wie geht, damit Du einen ordentlichen Verbund hast. Da würd ich NICHT kleinlich sein wollen.
    Im Normalfall ist der Gummi alleine dicht. Ich persönlich würde trotzdem primern und alles verkleben. "Dann host a Ruah" wie wir Bayern sagen. Bissel Klebenband wie beim Silikon und Du hast die Überschüsse gleich wieder weg.
    Später abwischen ist eine mords Sauerei.

    Viel Spass Chris und schöne Grüße
    Felix

  2. #1432
    Obermaat shakalboot hat eine strahlende Zukunft shakalboot hat eine strahlende Zukunft shakalboot hat eine strahlende Zukunft shakalboot hat eine strahlende Zukunft shakalboot hat eine strahlende Zukunft shakalboot hat eine strahlende Zukunft shakalboot hat eine strahlende Zukunft shakalboot hat eine strahlende Zukunft shakalboot hat eine strahlende Zukunft shakalboot hat eine strahlende Zukunft shakalboot hat eine strahlende Zukunft Avatar von shakalboot
    Registriert seit
    30.08.2016
    Ort
    Sachsen
    Alter
    59
    Beiträge
    339

    Standard

    ...jetzt werden sicher einige sagen:..." noch ein Verwander von Herrn Würth, oder ein gutbezahlter Werbepartner..."

    neee mit nichtem! aber das Zeug ist nunmal sehr gut.

    zum Einkleben von Gummiprofilen, wo eventuelle Nasen fehlen, würde ich "bond & seal" oder das kräftigere "bond & seal power" verwenden.
    Wenn die "Gummiprofile" nicht gerade aus weich PVC sind hält das Dichtmittel wie "Pech&Schwefel" aber auch die PVC profile verklebt es ordentlich.
    Ich hatte damit meine Scheuerleiste (Hartes PVC) verklebt, aber vorher die Klebestelle im Profil mit 40er Schleifpapier aufgeraut...
    ich mußte ganz schön zerren, um das Profil wieder ab zu bekommen.
    Geändert von shakalboot (20.11.2017 um 17:40 Uhr)
    beste Grüße Jens

  3. #1433
    Vollmatrose FAC befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Registriert seit
    24.08.2017
    Ort
    Uettingen
    Alter
    56
    Beiträge
    94

    Standard

    Wenn ich aus dem Fenster sehe, sind die genau 20m weit entfernt. Schwierig, da an was anderes zu denken als an den Bootsumbau.
    War gestern mal wieder bei OBI. Die haben auch einiges-natürlich! Ich glaube jedoch, dass deren Chemie bei weitem nicht so leistungsstark ist.

  4. #1434
    Navigator chstolz genießt hohes Ansehen chstolz genießt hohes Ansehen chstolz genießt hohes Ansehen chstolz genießt hohes Ansehen chstolz genießt hohes Ansehen chstolz genießt hohes Ansehen chstolz genießt hohes Ansehen chstolz genießt hohes Ansehen chstolz genießt hohes Ansehen chstolz genießt hohes Ansehen chstolz genießt hohes Ansehen Avatar von chstolz
    Registriert seit
    18.08.2013
    Ort
    Karlsruhe
    Alter
    46
    Beiträge
    1.157

    Standard

    Hallo Ihr,

    danke für Eure Tipps. Ich arbeite 130m entfernt von einem Würth. Also warum online gehen wenn man vor der Tür einkaufen kann.
    Vielleicht noch eine Frage. Wisst ihr wie die Preispolitik dort ist. Ich könnte über mein Firma einkaufen oder eventuell über einen Freund, der dort viel einkauft. Gibt es da größere Unterschiede?

    Ansonsten habe ich micht entschieden die bestehenden Gummis wieder zu nutzen. Sie sind noch OK und ich werde sie mit satt Kleber dichten.

    LG Christian

  5. #1435
    Obermaat shakalboot hat eine strahlende Zukunft shakalboot hat eine strahlende Zukunft shakalboot hat eine strahlende Zukunft shakalboot hat eine strahlende Zukunft shakalboot hat eine strahlende Zukunft shakalboot hat eine strahlende Zukunft shakalboot hat eine strahlende Zukunft shakalboot hat eine strahlende Zukunft shakalboot hat eine strahlende Zukunft shakalboot hat eine strahlende Zukunft shakalboot hat eine strahlende Zukunft Avatar von shakalboot
    Registriert seit
    30.08.2016
    Ort
    Sachsen
    Alter
    59
    Beiträge
    339

    Standard

    Hallo Christian,

    Würth arbeitet mit mit Bonuspunkten. Ich bin auch dort gelistet, kaufe aber über die Firma meines Kumpels - die sind dort Großeinkäufer. Ich bekomme somit vieles preiswerter.
    Ob sich das jetzt bei einer Kartusche auswirkt, wage ich zu bezweifeln.
    beste Grüße Jens

  6. #1436
    Navigator chstolz genießt hohes Ansehen chstolz genießt hohes Ansehen chstolz genießt hohes Ansehen chstolz genießt hohes Ansehen chstolz genießt hohes Ansehen chstolz genießt hohes Ansehen chstolz genießt hohes Ansehen chstolz genießt hohes Ansehen chstolz genießt hohes Ansehen chstolz genießt hohes Ansehen chstolz genießt hohes Ansehen Avatar von chstolz
    Registriert seit
    18.08.2013
    Ort
    Karlsruhe
    Alter
    46
    Beiträge
    1.157

    Standard

    Zitat Zitat von shakalboot Beitrag anzeigen
    Hallo Christian,

    Würth arbeitet mit mit Bonuspunkten. Ich bin auch dort gelistet, kaufe aber über die Firma meines Kumpels - die sind dort Großeinkäufer. Ich bekomme somit vieles preiswerter.
    Ob sich das jetzt bei einer Kartusche auswirkt, wage ich zu bezweifeln.
    Hallo Jens,

    danke für deine Rückmeldung. Bei einer Kartusche ist das sicher irrelevant. Ich denke ich werde da in Zukunft mehr Material benötigen und wenn man etwas sparen kann ist das immer gut.

    Gruß Christian

  7. #1437
    Vollmatrose FAC befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
    Registriert seit
    24.08.2017
    Ort
    Uettingen
    Alter
    56
    Beiträge
    94

    Standard

    Hi Christian, Du musst jemanden finden, mit dem Du Dich gut verstehst und der bereit ist, Dir Rabatte einzuräumen. Es gibt ja Hardliner die den Kunden auspressen wie eine zitrone und welche die denken, dass der Herr Würth schon reich genug ist und Dich etwas besser stellen. Die sicherste Variante ist, bei jemanden unterzuschlüpfen wie Jens schon beschrieben hat. Da geht dann natürlich mehr. Nicht vergessen. Immer wieder fragen was da noch geht!

    PS: Gut, dass die Gummis noch was hergeben. Ich glaub das wäre eine echte Odysee geworden, die richtigen Gummis bei zu bekommen.

    Grüße
    Felix

  8. #1438
    Navigator chstolz genießt hohes Ansehen chstolz genießt hohes Ansehen chstolz genießt hohes Ansehen chstolz genießt hohes Ansehen chstolz genießt hohes Ansehen chstolz genießt hohes Ansehen chstolz genießt hohes Ansehen chstolz genießt hohes Ansehen chstolz genießt hohes Ansehen chstolz genießt hohes Ansehen chstolz genießt hohes Ansehen Avatar von chstolz
    Registriert seit
    18.08.2013
    Ort
    Karlsruhe
    Alter
    46
    Beiträge
    1.157

    Standard

    Hallo Zusammen,

    gestern hatte ich ein wenig Zeit und die Demontage fast fertig gestellt. Alle Fenster sind nun raus und die komplette Elektrik ist weg. Dann habe ich auf gleich das alte Cockpit entfernt. Jetzt geht es ans schleifen und dem Bau der Randerhöhung.

    Nun habe ich noch 2 Probleme:
    • Ich habe seit 2 Jahren immer wieder ein wenig Öl unter der Lenkung gehabt. Ein Zewa half da immer. Ich dachte es lag an den 2 Anschlußleitungen, an die ich aber nicht rankommen konnte, ohne die gesamte Lenkung zu demontieren. Nach Ausbau musste ich aber feststellen, dass die Leitungen und Anschlüsse dicht sind. Hinten an dem "Deckel" der Pumpe, die mit Imbussschrauben drauf sitzt (siehe Bild), befand sich einiges Öl. Leider kann ich die Leckstelle nicht identifizieren. Ich würde jetzt alles reinigen und hoffen dass wieder etwas Öl austritt, dass ich im ausgebauten Zustand die stelle finde. Leider ist die Pumpe 3 Jahre alt und ich habe natürlich die Garantie verpennt.
    • Das zweite Problem ist, dass ich das Lenkrad nicht von der Pumpe bekomme. Die Mutter und U-Scheine vorne habe ich gelöst und mit WG40 versucht das Lenkrad nach vorne heraus zu ziehen. Kann ich mit dem Hammer die Welle raus schlagen oder schadet das der Pumpe? Hat jemand einen Tipp?


    2017-11-24 16.07.57.jpg

    2017-11-24 16.41.08.jpg

    2017-11-24 15.53.07.jpg

  9. #1439
    Obermaat Regalboat ist einfach richtig nett Regalboat ist einfach richtig nett Regalboat ist einfach richtig nett Regalboat ist einfach richtig nett Regalboat ist einfach richtig nett
    Registriert seit
    01.04.2010
    Ort
    Baden Württemberg
    Beiträge
    302

    Standard

    Die Lenkräder sitzen alle auf einem Konus, der eine gewisse Haltekraft aufbaut.
    Um so länger die sitzen, umso fester werden die.
    Da brauchst du einen Abzieher/Abdrücker dazu.
    Meist kommt es bei so älteren Teilen sowieso nicht sofort.
    Erstmal ein bisschen Spannung aufbauen und evtl. ein bisschen warten.
    Dann kannst du mal wenn nix geht ein kleines Schlägchen mit dem Hammer wagen/machen.
    Meist springt es dann raus aus dem Konus Festsitz, ohne Schaden.
    Gruß Uwe ( aus dem wilden Süden )

  10. #1440
    Obermaat Käpt'n Rook ist ein Lichtblick Käpt'n Rook ist ein Lichtblick Käpt'n Rook ist ein Lichtblick Käpt'n Rook ist ein Lichtblick Käpt'n Rook ist ein Lichtblick Käpt'n Rook ist ein Lichtblick
    Registriert seit
    05.02.2017
    Ort
    An den Ufern der Lahn
    Beiträge
    291

    Standard

    Hallo Christian,

    du könntest mit Hilfe einer passenden Gewindestange (oder langen Schraube) und einer Mutter eine Art Abzieher basteln um Druck die Verbindung aufzubauen. Wenn die Lenkradnabe unterhalb des äußeren Randes liegt, vielleicht einfach ein Brett oder was ähnliches aus Metall drüber befestigen, eine Bohrung in die Mitte für die Gewindestange und dann über eine Mutter unter dem Brett Druck aufbauen. Wenn der Druck da ist, wird ein Schlag auf die Gewindestange wohl reichen um das Lenkrad zu lösen.
    Geändert von Käpt'n Rook (25.11.2017 um 23:18 Uhr)
    Liebe Grüße, Roland

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Umbau Innenborder auf Außenborder
    Von Water im Forum Rumpf,Deck, Auf- und Anbauten
    Antworten: 604
    Letzter Beitrag: 05.01.2015, 17:03
  2. Einwintern von Innenborder mit Z-Antrieb
    Von cobalt227 im Forum Bootspflege
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.10.2010, 10:05
  3. umbau 496 vp
    Von nova II im Forum Motoren
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 28.09.2010, 22:51
  4. Umbau Bodenseezulassung
    Von nidelv610 im Forum Motoren
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 27.09.2010, 21:36
  5. Umbau AD 31 D
    Von nidelv610 im Forum Motoren
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.05.2010, 23:48

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein