Marineparts24 - Bootsausrüstung, Bootszubehör, Yachtzubehör

+ Antworten
Seite 3 von 12 ErsteErste 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 113

Thema: Neues aus der Küchenwerft: Bau des Sharpie "No Regret" in 1:5,5

  1. #21
    Maat Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Avatar von Schwanensee
    Registriert seit
    28.03.2011
    Ort
    Friedeburg
    Alter
    61
    Beiträge
    165

    Standard

    Ganz gespannt habe ich dann 18 Stunden später mein furniertes Holz ausgepackt.
    Die Bücher gleich ins Regal gestapelt, die Ziegelsteine runtergenommen und das Brett zum Beschweren zur Seite gelegt.
    Dann konnte ich mein Furnier betrachten. Nicht eine einzige Luftblase ist zu sehen.
    Das Furnier ist ganz glatt auf den zukünftigen Seitenteilen.

    Als erstes habe ich dann die Kreppbänder vom Furnier abgezogen, soweit das überhaupt ging, da das Furnier teilweise vom Epoxi durchtränkt worden war.
    Das ist nicht weiter schlimm, man darf halt schön Schleifen, bis kein Übergang mehr zu sehen ist, das furnierte Brett muss ganz glatt sein.

    Das machte ich jedoch erst nachdem der Umriss mit Hilfe der fixierten Schablone übertragen war.

    Das Aussägen der Seitenteile war für mich auch eine Herausforderung.
    Das ging nur mit der Japansäge und eine Seitenlänge von 1.45m ist kein Pappenstiel.
    Jetzt kann ich es schon viel besser und es wird beim nächsten Mal sägen schneller gehen.
    Es gibt ja nur noch ein einziges so langes Teil und das ist der Rumpfboden.

    Es geht jetzt also mit dem Verkleben weiter.

    Dazu musste aber noch der Bugabschluss hergestellt werden.
    Dieser wurde aus einem sehr harten Schaumstoffblock heraus- und zugeschnitten.

    Da ich keinen Plan hatte machte Michel das selbst. Nur er wusste wie das Teil auszusehen hatte.

    Danach noch schnell angeklebt und fixiert, dass nichts verrutscht und fertig war die Spitze.
    Angehängte Grafiken
    Andrea

    Alle Träume können wahr werden, wenn wir den Mut haben ihnen zu folgen. Walt Disney

  2. #22
    Administrator ivea genießt hohes Ansehen ivea genießt hohes Ansehen ivea genießt hohes Ansehen ivea genießt hohes Ansehen ivea genießt hohes Ansehen ivea genießt hohes Ansehen ivea genießt hohes Ansehen ivea genießt hohes Ansehen ivea genießt hohes Ansehen ivea genießt hohes Ansehen ivea genießt hohes Ansehen Avatar von ivea
    Registriert seit
    24.10.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    12.578

    Standard

    man erkennt zumindest vieviele teilschritte noetig sind !
    Gruß Olli

    Fühl Dich dort wohl wo Du bist, fühlst Du Dich dort nicht wohl, sei nicht dort.

  3. #23
    Maat Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Avatar von Schwanensee
    Registriert seit
    28.03.2011
    Ort
    Friedeburg
    Alter
    61
    Beiträge
    165

    Standard

    Olli, was man hier nicht sieht, ist wie lange alles dauert.
    An den beiden Seitenteilen habe ich ca. 4 Stunden geschliffen, bis das Epoxi runter war und die Teile glatt waren.
    Musste da ja auch sehr vorsichtig sein, dass keine Wellen ins Furnier geschliffen werden und Epoxi ist verdammt hart zu schleifen.

    Nächste Woche geht es weiter, da werden die Seitenteile mit dem Gerüst verleimt.
    Das soll ich beim ersten Seitenteil nicht selber machen, da noch angpasst werden muss.
    Den Trockenlauf versuche ich trotzdem.
    Vielleicht ist er ja richtig. Ich habe ja noch nie in dieser Bauweise gebaut und so groß schon gleich gar nicht.
    Wie gesagt, es ist mein 3. Lehrjahr und ich habe wirklich mit Michel einen super Baupartner, der mir alles richtig erklärt, sehr genau ist und nichts durchgehen lässt.
    Ich lerne gerade mehr, wie bei meinen anderen Schiffen zusammen.

    Das macht richtig Spaß, auch wenn es länger dauert.
    Andrea

    Alle Träume können wahr werden, wenn wir den Mut haben ihnen zu folgen. Walt Disney

  4. #24
    Admiral nidelv610 genießt hohes Ansehen nidelv610 genießt hohes Ansehen nidelv610 genießt hohes Ansehen nidelv610 genießt hohes Ansehen nidelv610 genießt hohes Ansehen nidelv610 genießt hohes Ansehen nidelv610 genießt hohes Ansehen nidelv610 genießt hohes Ansehen nidelv610 genießt hohes Ansehen nidelv610 genießt hohes Ansehen nidelv610 genießt hohes Ansehen Avatar von nidelv610
    Registriert seit
    13.10.2009
    Ort
    Leonberg
    Alter
    52
    Beiträge
    9.098

    Standard

    Andrea wir sind alle bei dir und lesen interssiert mit
    Gruß Tomas


    wenn ihr Lust habt könnt ihr hier mal reinschauen

    www.tomaskraus.de

  5. #25
    Oberbootsmann etspace genießt hohes Ansehen etspace genießt hohes Ansehen etspace genießt hohes Ansehen etspace genießt hohes Ansehen etspace genießt hohes Ansehen etspace genießt hohes Ansehen etspace genießt hohes Ansehen etspace genießt hohes Ansehen etspace genießt hohes Ansehen etspace genießt hohes Ansehen etspace genießt hohes Ansehen Avatar von etspace
    Registriert seit
    18.10.2011
    Ort
    uffm acker
    Alter
    52
    Beiträge
    758

    Standard

    Jop, ich les auch fleisig mit
    viele Grüße

    Tom


    Ich bin weg um mich selbst zu finden. Sollte ich zurückkommen, bevor ich wieder da bin, sagt mir bitte, ich würde mich suchen und ich soll hier auf mich warten!

  6. #26
    Maat Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Avatar von Schwanensee
    Registriert seit
    28.03.2011
    Ort
    Friedeburg
    Alter
    61
    Beiträge
    165

    Standard

    Nachdem die Schablone ausgeschnitten, die Seitenteile gesägt und geschliffen waren, sowie das Furnier geschliffen war, kam ein für mich sehr spannender Teil.

    Das erste Seitenteil wurde mit Hilfe von Michel verleimt. Er hat mir gezeigt wie es richtig geht, das 2. Seitenteil wurde von mir alleine gearbeitet.

    Als aller erstes wurde der Schaumstoffklotz am Bug in Form geschliffen.

    Danach legten wir das erste Seitenteil an und klammerten es für die Trockenübung fest.
    Dabei sah man dann wo noch was zu schleifen war und das wurde erledigt.
    Beim Klammern ist zu beachten, dass alle Wäscheklammern oben und unten gleich angebracht werden und somit überall der Druck gleich ist. Dadurch kann sich nichts verziehen.
    Da wo noch minimalste Schlitzchen zu sehen war, wurden Hilfsleisten aufgelegt und ebenfalls mitgeklammert. Durch das zusätzliche Gewicht passte dann das Seitenteil perfekt.

    Danach wurden Stützklötzchen mit Uhu hart angeklebt. Diese braucht man damit man nachher das ganze Seitenteil auflegen konnte, ohne dass das Teil verrutscht, wenn das Epoxi-Silica - Baumwollgemisch mit Hilfe einer 20ml Kanüle aufgespritzt wurde.
    Die Baumwolle dient dazu, dass das Epoxi nicht von den Leisten läuft und am Platz bleibt.

    Wo die Stützleisten sind, markiert man mit Bleistift das Seitenteil, damit man einen Orientierungspunkt beim Verleimen hat und das Seitenteil richtig sitzt.

    Danach werden wieder die Klammern angebracht, von der Mitte aus oben und unten immer parallel. Der Abstand der Klammern beim Endlauf war ca. 5cm oben und genauso eng unten.
    Die Hilfsleisten zum Fixieren wurden ebenfalls angeklammert.

    Nach dem Austrocknen (24 Stunden) machte ich die Klammern und die Hilfsleisten ab und bewunderte das Werk.
    Alles sitzt perfekt.

    Bei der 2. Seite, die ich alleine fertigte, hielt ich mich ganz genau an die obigen Vorgaben und an die Vorgehensweise.
    Dabei musste ich allerdings im Bugbereich drauf achten, dass sich die Seitenteile nicht gegenseitig behindern.
    Michel sagte zu mir nur, schleife weg, was im Weg ist.
    Ich hoffe, ich habe den Bugbereich richtig gemacht.

    Die endgültige Form bekommt der Bug erst durch den Bugspiegel, der nach dem Fertigen des Bodens gezeichnet, ausgesägt und furniert wird.

    Auf dem letzten Bild ist mein Teil zu sehen, die Klammern sind auf dem Foto noch nicht alle angebracht.
    Die Abstände sind inzwischen überall gleich.
    Angehängte Grafiken
    Geändert von Schwanensee (12.10.2012 um 15:47 Uhr)
    Andrea

    Alle Träume können wahr werden, wenn wir den Mut haben ihnen zu folgen. Walt Disney

  7. #27
    Administrator ivea genießt hohes Ansehen ivea genießt hohes Ansehen ivea genießt hohes Ansehen ivea genießt hohes Ansehen ivea genießt hohes Ansehen ivea genießt hohes Ansehen ivea genießt hohes Ansehen ivea genießt hohes Ansehen ivea genießt hohes Ansehen ivea genießt hohes Ansehen ivea genießt hohes Ansehen Avatar von ivea
    Registriert seit
    24.10.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    12.578

    Standard

    Klasse. Rechnest Du die Arbeitsstunden zusammen? Sind sicher ein paar hundert...
    Gruß Olli

    Fühl Dich dort wohl wo Du bist, fühlst Du Dich dort nicht wohl, sei nicht dort.

  8. #28
    Maat Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Avatar von Schwanensee
    Registriert seit
    28.03.2011
    Ort
    Friedeburg
    Alter
    61
    Beiträge
    165

    Standard

    Hallo Olli,

    ja ich rechne die Arbeitsstunden so ungefähr zusammen.
    Schätzungsweise liege ich jetzt bei ca. 70.
    Dabei muss ich allerdings berücksichtigen,
    dass bei mir vieles nicht ganz so schnell geht, wie bei jemandem ohne Handycap. :-)

    Ich denke insgesamt werden so ca. 600 bis 700 zusammen kommen.

    Mein Problem ist einfach, dass ich noch keinen Plan habe und nicht weitermachen kann, sondern Bauabschnitt für Bauabschnitt warten muss, bis Michel wieder Zeit hat.
    Die Arbeit geht vor.
    Schätzungsweise gehts ab Mitte November schneller.
    Andrea

    Alle Träume können wahr werden, wenn wir den Mut haben ihnen zu folgen. Walt Disney

  9. #29
    Maat Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Avatar von Schwanensee
    Registriert seit
    28.03.2011
    Ort
    Friedeburg
    Alter
    61
    Beiträge
    165

    Standard

    Nachdem die Schablone ausgeschnitten, die Seitenteile gesägt und geschliffen waren, kam ein für mich sehr spannender Teil.

    Das erste Seitenteil wurde mit Hilfe von Michel verleimt. Er hat mir gezeigt wie es richtig geht, das 2. Seitenteil wurde von mir alleine gearbeitet.

    Als allererstes wurde jedoch der Schaumstoffklotz am Bug in Form geschliffen.
    Danach legten wir das erste Seitenteil an und klammerten es für die Trockenübung an.
    Dabei sah man dann wo noch was zu schleifen war und das wurde dann erledigt, so lange bis das ganze Seitenteil auf den Leisten auflag und keine „Löcher“ mehr zu sehen war.

    Beim Klammern war zu beachten, dass alle Wäscheklammern gleich angebracht werden und somit überall der Druck oben und unten gleich ist. Dadurch kann sich nichts verziehen.
    Da wo noch ganz wenige Löcher zum Durchschauen waren, wurden Hilfsleisten aufgelegt und ebenfalls mitgeklammert. Durch das zusätzliche Gewicht passte dann das Seitenteil perfekt.
    Danach wurden Stützklötzchen mit Uhu hart angeklebt. Diese braucht man damit man nachher das ganze Seitenteil auflegen konnte, ohne dass das Teil verrutscht, wenn das Epoxi-Silica - Baumwollgemisch mit Hilfe einer 20ml Kanüle aufgespritzt wurde.
    Die Baumwolle dient dazu, dass das Epoxi nicht von den Leisten läuft und am Platz bleibt.

    Wo die Stützleisten sind, markiert man mit Bleistift das Seitenteil, damit man einen Orientierungspunkt beim Verleimen hat und das Seitenteil richtig sitzt.

    Danach werden wieder die Klammern angebracht, von der Mitte aus oben und unten immer Parallel. Der Abstand der Klammern beim Endlauf war ca. 5cm oben und genauso eng unten.
    Die Hilfsleisten zum fixieren wurden ebenfalls angeklammert.

    Nach dem Austrocknen (24 Stunden) machte ich die Klammern und die Hilfsleisten ab und bewunderte das Werk.
    Alles sitzt perfekt.

    Bei der 2. Seite, die ich alleine fertigte, hielt ich mich ganz genau an die obigen Vorgaben und an die Vorgehensweise.
    Dabei musste ich allerdings im Bugbereich drauf achten, dass sich die Seitenteile nicht gegenseitig behindern. Michel sagte zu mir nur, schleife weg, was im Weg ist.
    Ich hoffe, ich habe alles richtig gemacht, wenn nicht, ist es reparabel.
    Der Bugspiegel wird erst gefertigt, wenn der Boden drauf ist.

    Die Schablone für den Boden anzufertigen war ganz einfach.
    Das Sperrholzbrett wurde dafür auf den Boden aufgelegt, fixiert und mit einem Bleistift wurde die Form gleich aufs Brett übertragen.
    Das dauerte ca. 10min und danach wurde der Boden mit der Japansäge ausgeschnitten.

    Dann wurde der Probelauf verleimen gemacht, das Auflegen der Bodenplatte geübt, alles hergerichtet und dann machte ich mich ans Werk.
    Meine Nachbarin, welche mich besuchte musste zum Fixieren nach dem Auflegen herhalten, damit ich die langen Leisten verspannen kann.
    Nichts durfte nach dem Auflegen verrutschen. Trotz Kontrolle ist es mir doch passiert, dass ich eine Ungenauigkeit an der Spitze habe.

    Das lässt sich jedoch ausgleichen.
    Zum einen sieht es auf dem Bild sehr schlimm aus, in Wirklichkeit ist es nicht so dramatisch, obwohl ich mich ärgere.

    Der Bugspiegel ist auch noch nicht gemacht, mein Boot wird ja nicht spitzig. (kann man in Michels Trööt nachschauen)
    Wenn dann doch noch ein kleiner Fehler zu sehen ist, kann ich ihn mit Spachtel beheben, da der Schiffsboden und ein Teil der Seitenplanken bis zur Wasserlinie weiss werden.

    Ist eben mehr Arbeit, aber daran bin ich selber schuld.

    Das Schleifen habe ich heute nicht mehr geschafft.

    Morgen gehe ich für ca. 1 Woche in die Ammerland-Klinik in Westerstede.
    Deshalb geht es erst wieder weiter, wenn die Ärzte nach meiner OP grünes Licht für solche Arbeiten geben.

    Ich bitte Euch um Verständnis dass es dieses Mal leider wieder eine längere Baupause gibt.
    Danach geht’s aber zügig weiter.
    Angehängte Grafiken
    Andrea

    Alle Träume können wahr werden, wenn wir den Mut haben ihnen zu folgen. Walt Disney

  10. #30
    Obermuseumswärter nova II genießt hohes Ansehen nova II genießt hohes Ansehen nova II genießt hohes Ansehen nova II genießt hohes Ansehen nova II genießt hohes Ansehen nova II genießt hohes Ansehen nova II genießt hohes Ansehen nova II genießt hohes Ansehen nova II genießt hohes Ansehen nova II genießt hohes Ansehen nova II genießt hohes Ansehen Avatar von nova II
    Registriert seit
    30.10.2009
    Ort
    bad dürkheim
    Beiträge
    6.246

    Standard

    Ich freu mich schon aufs Endprodukt!
    mfg rop

    Wer schweigt, stimmt nicht immer zu.
    Er hat nur manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren!

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein