Marineparts24 - Bootsausrüstung, Bootszubehör, Yachtzubehör

+ Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 39

Thema: Abenteuer Modellbau - "Optimist"isches aus der Küchen-Keller-Werft

  1. #11
    Kapitän Michael* genießt hohes Ansehen Michael* genießt hohes Ansehen Michael* genießt hohes Ansehen Michael* genießt hohes Ansehen Michael* genießt hohes Ansehen Michael* genießt hohes Ansehen Michael* genießt hohes Ansehen Michael* genießt hohes Ansehen Michael* genießt hohes Ansehen Michael* genießt hohes Ansehen Michael* genießt hohes Ansehen
    Registriert seit
    31.03.2010
    Beiträge
    2.558

    Standard

    Zitat Zitat von Schwanensee Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    leider wird es noch eine ganze Weile mit meinem Weiterbau dauern, da ich noch nicht über die Werkzeuge bzw. Maschinen verfüge die ich brauche um weiter zu bauen.

    Aus finanziellen Gründen geht ein Neueinkauf gerade nicht und gebraucht beim Bär ersteigern ist gerade auch nicht drin.
    Ist halt alles nicht so einfach, aber irgendwann kann ich mir Stück für Stück wieder zu legen.

    Ihr müsst halt genauso wie ich warten bis es weitergeht, dabei brennt es mir unter den Fingernägeln weiter zu bauen.
    Was sind das denn für Werkzeuge

    Mich interessieren Werkzeuge immer da ich ein Werkzeug Fetischist bin ….

    und immer wieder Werkzeug kaufe auch wenn ich´s im mom nicht brauche

    oder wenn ich es zum teil schon habe

  2. #12
    1. Heizer BLACK MONEY genießt hohes Ansehen BLACK MONEY genießt hohes Ansehen BLACK MONEY genießt hohes Ansehen BLACK MONEY genießt hohes Ansehen BLACK MONEY genießt hohes Ansehen BLACK MONEY genießt hohes Ansehen BLACK MONEY genießt hohes Ansehen BLACK MONEY genießt hohes Ansehen BLACK MONEY genießt hohes Ansehen BLACK MONEY genießt hohes Ansehen BLACK MONEY genießt hohes Ansehen Avatar von BLACK MONEY
    Registriert seit
    15.10.2009
    Ort
    Gütersloh, Germany, Germany
    Alter
    58
    Beiträge
    3.087

    Standard

    hab da noch jede menge proxon werkzeuge , auch vom modellbau !

    wie z.b. bandsäge , kleine standbormaschine , tischkreissäge , tellerschleifgerät und und und

    werde mal alles auflisten und sie hier anbieten ,

    wenn jemand interesse hat , gern !!


    Grömitz , die Perle des Nordens !
    gruß udo

  3. #13
    Maat Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Avatar von Schwanensee
    Registriert seit
    28.03.2011
    Ort
    Friedeburg
    Alter
    61
    Beiträge
    165

    Standard

    Ich brauche
    1 Akku Schrauber
    1 Stichsäge oder Dekupiersäge
    1 kleine Werkbank
    1 Schraubstock
    1 Deltaschleifer
    1 Schwingschleifer
    Feilen,
    1 Schieblehre usw.

    eben alles bis auf Schraubenzieher usw. einen Werkzeugkoffer konnte ich mir mittlerweile kaufen.

    Einen Dremel mit Zubehör, habe ich von den Modellbauern des BF geschenkt bekommen.

    Das Problem ist nur, ich kann im September gar nichts kaufen, da ich erst mal mein Auto ummelden muss und außerdem muss es in die Werkstatt zum Wechseln der Bremsbeläge.

    Das schiebe ich schon seit 2 Monaten vor mir her. Jetzt muss ich und dann ist mein Budget schon wieder weg.
    Ist halt so, wenn man zu Hause ausgezogen ist, gleich über 700km weg, alleine lebt und die Unterhaltsfrage noch nicht ganz geklärt ist.

    Jeder Neuanfang ist halt schwer.

    Macht mir mal Angebote, der Oktober kommt bestimmt.
    Das Werkzeug kann ruhig alt sein, darf Gebrauchsspuren haben, sollte halt noch einigermaßen funktionieren.
    Geändert von Schwanensee (28.08.2011 um 14:44 Uhr)
    Andrea

    Alle Träume können wahr werden, wenn wir den Mut haben ihnen zu folgen. Walt Disney

  4. #14
    Kapitän Michael* genießt hohes Ansehen Michael* genießt hohes Ansehen Michael* genießt hohes Ansehen Michael* genießt hohes Ansehen Michael* genießt hohes Ansehen Michael* genießt hohes Ansehen Michael* genießt hohes Ansehen Michael* genießt hohes Ansehen Michael* genießt hohes Ansehen Michael* genießt hohes Ansehen Michael* genießt hohes Ansehen
    Registriert seit
    31.03.2010
    Beiträge
    2.558

    Standard

    Zitat Zitat von BLACK MONEY Beitrag anzeigen
    hab da noch jede menge proxon werkzeuge , auch vom modellbau !

    wie z.b. bandsäge , kleine standbormaschine , tischkreissäge , tellerschleifgerät und und und

    werde mal alles auflisten und sie hier anbieten ,

    wenn jemand interesse hat , gern !!
    Was noch fehlt in meiner Sammlung ist eine kleine Dreh und Fräsbank .... zu klein sollte sie auch nicht sein sagen wir mal bis zu 400Kg da ich sie in den Keller stellen will .... 220 o 380v iss egal was Strom mässig nicht vorhanden wird neu gelegt

  5. #15
    Maat Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Avatar von Schwanensee
    Registriert seit
    28.03.2011
    Ort
    Friedeburg
    Alter
    61
    Beiträge
    165

    Standard

    Lange hat es gedauert, aber ich habe gestern wieder angefangen zu bauen, bzw. den neuen Rumpf zu zeichnen, da ich Veränderungen vornehmen werde.

    Nachdem ein guter Bekannter, von Beruf Bootsbauer, meinen Plan und meinen kaputten Rumpf angesehen hat, riet er mir den Bug auf jeder Seite um ca. 1,5 bis 2 cm zu verbreitern, etwas weg vom Plan zu gehen weil dann der Optimist bessere Segeleigenschaften haben soll.
    Wie es sich für Besuch gehört hat er mir als Gastgeschenk Sperrholz mitgebracht und als Leihgabe seine kleine Japansäge :-)

    Seine Ratschläge hab ich gestern zeichnerisch umgesetzt, was gar nicht soooo einfach war, wenn man im technischen Zeichnen nicht mehr so bewandert ist.

    Heute werde ich die Zeichnung auf mein neues Holz übertragen und ihn mit Hilfe seiner Japansäge aussägen.

    Da ich noch nie mit solch einer Säge gearbeitet habe, hab ich das natürlich vorher geübt.
    Übungsmaterial war eine leere Traubenkiste aus Holz, die hab ich einfach so lange zerlegt bis ich ein Gefühl dafür bekam, da die Säge nur auf Zug arbeitet.

    Es geht weiter, bzw. fängt neu an.

    Nach dem Ausschneiden des Papierrumpfes werde ich noch testen, ob mein Rumpfboden symmetrisch ist, denn nachher ist es zu spät.

    Für heute habe ich mir die Fertigung des Rumpfbodens vorgenommen. Mehr dazu heute abend oder morgen früh.

    Liebe Grüße
    Andrea
    Andrea

    Alle Träume können wahr werden, wenn wir den Mut haben ihnen zu folgen. Walt Disney

  6. #16
    Administrator ivea genießt hohes Ansehen ivea genießt hohes Ansehen ivea genießt hohes Ansehen ivea genießt hohes Ansehen ivea genießt hohes Ansehen ivea genießt hohes Ansehen ivea genießt hohes Ansehen ivea genießt hohes Ansehen ivea genießt hohes Ansehen ivea genießt hohes Ansehen ivea genießt hohes Ansehen Avatar von ivea
    Registriert seit
    24.10.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    12.578

    Standard

    Klasse dass es wieder weiter geht!
    Gruß Olli

    Fühl Dich dort wohl wo Du bist, fühlst Du Dich dort nicht wohl, sei nicht dort.

  7. #17
    Admiral nidelv610 genießt hohes Ansehen nidelv610 genießt hohes Ansehen nidelv610 genießt hohes Ansehen nidelv610 genießt hohes Ansehen nidelv610 genießt hohes Ansehen nidelv610 genießt hohes Ansehen nidelv610 genießt hohes Ansehen nidelv610 genießt hohes Ansehen nidelv610 genießt hohes Ansehen nidelv610 genießt hohes Ansehen nidelv610 genießt hohes Ansehen Avatar von nidelv610
    Registriert seit
    13.10.2009
    Ort
    Leonberg
    Alter
    52
    Beiträge
    9.098

    Standard

    Super Andrea ich freue mich auf viele Berichte
    Gruß Tomas


    wenn ihr Lust habt könnt ihr hier mal reinschauen

    www.tomaskraus.de

  8. #18
    Maat Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Avatar von Schwanensee
    Registriert seit
    28.03.2011
    Ort
    Friedeburg
    Alter
    61
    Beiträge
    165

    Standard

    Ich habe heute meinen Rumpfboden von Papier aufs Holz übertragen und dann hab ich mich ans Werk gemacht.

    Mit der Japansäge dieses Teil aussägen. Ich war viel zu vorsichtig am Anfang und hab genügend Platz gelassen an meiner Kontur.
    Das hatte zur Folge, dass ich schleifen musste ohne Ende, aber ich bin mit meinem Ergebnis super zufrieden, auch wenn ich bedenke wie wenig Werkzeug ich gebraucht habe.

    Mit der Zeit wird das Sägen schneller gehen, ich hab auch das schwierigste Teil schon fertig. Die restlichen Teile sind im Prinzip gerade und das geht dann mit der Zeit auch viel schneller. Mit noch mehr Übung dauert das am Ende nicht viel länger wie mit der elektrischen Stichsäge.
    Angehängte Grafiken
    Andrea

    Alle Träume können wahr werden, wenn wir den Mut haben ihnen zu folgen. Walt Disney

  9. #19
    Maat Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Avatar von Schwanensee
    Registriert seit
    28.03.2011
    Ort
    Friedeburg
    Alter
    61
    Beiträge
    165

    Standard Mein 3. Versuch diesen Rumpf zu bauen

    Bei meinem Bootsbau geht es jetzt endlich weiter.
    Im 3. Anlauf habe ich es endlich geschafft.
    Dieser Rumpf sieht so einfach aus, aber er ist wirklich sehr schwer zu bauen, vor allem wenn man keine Erfahrung hat.

    Am Scheitern des ersten Versuches war ich nicht schuld,
    beim 2. Versuch hats mir eine Seitenleiste zersprengt
    doch dieses Mal ging alles gut.

    Ich habe Ende Dezember nochmals ganz von vorne angefangen.
    Meinen Baubericht habe ich im BF eingestellt und dieses hier ist eine Kopie davon, da der Baubericht sehr umfangreich geworden ist.

    Den möchte ich wirklich nicht nochmals tippen.

    Viel Spaß beim Lesen wünscht Euch Andrea

    Während gerade das verflixte 2. Seitenteil trocknet, kann ich jetzt ganz gemütlich meinen Baubericht schreiben

    Dieses Mal habe ich ganz sorgfältig alle Teile aufs Holz gezeichnet, damit ich keinerlei Abweichungen habe.

    Den Rumpf habe ich Stückchen für Stückchen auf das Holz gezeichnet, Hilfslinien gleich mit eingezeichnet, damit ich auf dem Rumpf genau weiß, wo was hinkommt und ich hinterher alles nur noch aufkleben brauche.
    Außerdem wurde so der Rumpf total symmetrisch, was bei meiner Papierschablone nicht 100%ig gegeben war.

    Das Zeichnen hat mir Spaß gemacht und ich habe mich gewundert, dass das Übertragen vom Plan aufs Holz relativ einfach ging.
    Ich musste nur sehr genau messen.
    Dank einem großen Geodreieck war das gar nicht so schwierig.

    Dann ging es los mit Sägen.
    Zuerst habe ich auf meiner Dekupiersäge (Danke Jörg, die Säge ist eine unwahrscheinliche Erleichterung) ein paar Trockenübungen gemacht und einfach Linien auf Abfallholz gezeichnet und versucht die aufgezeichneten Linien so präziese wie möglich zu sägen.
    Da ich das noch nie gemacht hatte, erlernte ich so den Umgang mit der Maschine.

    Dann habe ich alle meine Teile ausgesägt und geschliffen.
    Michels Schleifblock und der auch von Jörg geschenkt bekommene Deltaschleifer ersparten mir viele Stunden schleifen und ich kam recht zügig voran.

    Ich fertigte den Schwertkasten und verleimte ihn mit einer Mittelwand.
    Als das trocken war musste ich nur noch die 2. Mittelwand anleimen und schon war das Mittelteil zum auf den Rumpf leimen fertig.

    Danach kamen die Mittelwände an ihren Platz und ich konnte das Mittelteil am einem Stück auf den Rumpf leimen.

    Danach stellte ich meine Helling her. Ich hatte noch ein altes Regalbrett vom Vormieter das passte fast genau.
    Die übrige Länge sägte ich ganz mutig mit der Dekupiersäge ab.
    Das war sehr schwierig und es war ja auch egal wie die eine Kante aussieht. Wellenlinien ist noch geschmeichelt, aber es ging einfach nicht besser.
    Einen Schönheitswettbewerb kann ich damit natürlich nicht gewinnen.

    Ich spare mal auf eine Stichsäge, damit wär es besser gegangen.

    Damit ich Löcher bohren kann, musste ich mir erst mal einen Akku-Schrauber besorgen.
    Ich fand einen erschwinglichen no-name Akkuschrauber und Holzbohrer im Baumarkt für 30 Euro und ich denke der reicht für meine Zwecke zunächst mal völlig aus.
    Zuhause angekommen hab ich natürlich gleich die Akkus geladen.
    Hab mich gewundert, sind sogar 2 dabei. Sehr praktisch.

    Die nächste Herausforderung war natürlich das Herstellen des Schlitzes für das Schwert.
    Hatte noch nie so was gemacht und für das erste Mal bin ich zufrieden mit meinem Werk.
    Hab mit dem richtigen Bohrer erstmal eine Reiche von Löchern gebohrt und dann mit Schlüsselfeilen den Schlitz geschliffen so gut ich es konnte.

    Danach verschraubte ich den Rumpf mit der Helling.
    Das war auch so ein Ding.
    Ich brauchte 2 Schrauben M5 mit Maschinengewinde mit einer Länge von 13 cm.
    Das gibt es nicht zu kaufen.
    Deshalb machte ich mir das selber.

    Ich erstand eine M5 Gewindestange, ließ mir die 2 benötigten Schrauben im Laden gleich auf die richtige Länge von der Stange abschneiden.

    Dazu brauchte ich noch 4 Muttern und 2 große Unterlagsscheiben.

    Damit die Muttern nicht herausstehen, hab ich die Muttern versucht zu versenken, damit mein Tisch nicht extrem verkratzt wird.
    Macken sind in dem erlaubt. Wenn ich fertig bin mit bauen, kommt ein Tischtuch drüber und niemand sieht die Bescherung, die ich angerichtet habe.
    Was ich nicht bedacht habe, war die Tatsache, dass ich die Muttern eigentlich kontern sollte, was jedoch nicht möglich war, da ich keine Muttern mehr hatte und auch keinen Sekundenkleber. Zuwenig eingekauft
    Es ging auch so.
    Dann hab ich die Gewindestangen mit der Mutter in die gebohrten Löcher gesteckt, das ganze in den Schwertkasten eingefädelt und mit Unterlegscheiben und der 2. Mutter festgezogen.

    Danach stellte ich die Stützspanten her, dieses mal doppelt so stark wie die beim 2. Versuch.

    Dazu hab ich alle Teile konstruiert und 2 mal ausgesägt und miteinander verleimt.
    Ich versuchte so genau wie möglich zu arbeiten, aber das ist sehr schwierig, ich bin halt doch kein Schreiner, Mechaniker oder Bootsbauer.

    Als ich die Teile alle auf der Helling angebracht hatte, versuchte ich die Seitenleisten einzubauen.

    Da merkte ich wo ich meine Stützspanten noch nacharbeiten musste.
    Die Stützspanten hatten dazu noch die Besonderheit, dass sie um die Materialstärke von 4mm weg vom Rumpf aufgeklebt werden mussten.

    Als ich die Teile einfügen wollte sprengte es mir die seitlichen Stützspanten weg, worauf ich die mit Nägeln sicherte.

    Eine Leiste ging super rein, bog sich wie sie sich biegen sollte, war ganz easy.
    Die 2. Leiste war der Horrortrip schlecht hin und gestern abend war ich soweit, dass ich einen Hammer nehmen wollte um meinen Rumpf zu zerdeppern. Nichts hielt und ich überlegte mir heute nacht die abenteuerlichsten Konstruktionen wie es möglich sein müsste dass dieser Stützspanten hält und nicht immer wegfliegt, der ist ganz wichtig, sonst bekommt man die Biegung nicht hin.

    Gestern abend verleimte ich dann doch noch die erste Seitenleisten und heute war dann die 2. dran.

    Ich verstärkte den Stützspanten nochmals um 3 Schichten, er ist jetzt 2cm dick und ich hoffte das das reicht.
    Gesichert hab ich das mit meinen 2 Nägeln und dieses Mal hielt er als ich das 2. Seitenteil einfügte und verkleben konnte.

    Perfekt ist mein Rumpf sicher nicht. Aber besser kann ich es nicht.
    Morgen kann ich dann wenn alles trocken ist, den Bugspiegel anpassen und einleimen.

    Jetzt geht es weiter............

    Es kommt noch viel unbekanntes auf mich zu und werde euch mit meinen Fragen löchern bevor ich was falsches tun werde.

    Vom Segeln hab ich überhaupt keine Ahnung und von Segeltechnik, so einfach sie auch bei meinem Opti ist, gar keine.

    Doch bevor ich die machen kann, hab ich noch viel anderes zu tun.
    Angehängte Grafiken
    Andrea

    Alle Träume können wahr werden, wenn wir den Mut haben ihnen zu folgen. Walt Disney

  10. #20
    Maat Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Schwanensee hat eine strahlende Zukunft Avatar von Schwanensee
    Registriert seit
    28.03.2011
    Ort
    Friedeburg
    Alter
    61
    Beiträge
    165

    Standard

    Und noch mehr Bilder
    Angehängte Grafiken
    Andrea

    Alle Träume können wahr werden, wenn wir den Mut haben ihnen zu folgen. Walt Disney

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein